image

News

März 2015

Tischler-Stücke im digitalen Showroom

Tischler NRW legt Website »Edition Tischler« als Verkaufsplattform auf

In der Rubrik »Manufaktur« kann der Kunde sich auch einen Eindruck von den teilnehmenden Tischlerein verschaffen: Dort gibt es Statements der Betriebsinhaber zu lesen und Bilder aus dem Betrieb zu sehen. »Wir möchten damit den persönlichen Charakter des Tischlerhandwerks betonen«, erläutert Roxlau.

edition tischler len

Im Moment sind 20 Betriebe mit an Bord. Bestellen können die Nutzer bei jedem teilnehmenden Betrieb. Gefertigt werden die Stücke von den Betrieben, die den jeweiligen Entwurf eingereicht haben. Die Preise sind so kalkuliert, dass sowohl der herstellende als auch der vermittelnde Betrieb verdienen – über die genauen Regeln schließen die Teilnehmer der Edition Tischler entsprechende Vereinbarungen ab.

Die Initiative ist für Tischlereien aus dem gesamten Bundesgebiet geöffnet, vorausgesetzt sie sind Mitglied in einer Tischler-/Schreinerinnung. Die Teilnahme kostet in der Startphase 600 Euro (zzgl. MwSt.) für ein Jahr.

Die Zahl der in der Editon Tischler aufgelegten Möbelstücke soll wachsen. Ausgewählt werden die Möbel von einer sechsköpfigen Jury, zu der die Designerin Uta Kurz, Heinz Pütz vom Vorstand des Fachverbandes Tischler NRW, Tischlermeister Dirk Schöning, Möbelexperte Wilhelm Hermes, Fachredakteur Christian Närdemann und Tischler NRW-Formgebungsberater Hans Christoph Bittner gehören. Sie beurteilen die Vorschläge nach Design, Funktionalität und Zweckmäßigkeit – und somit auch nach der Verkaufbarkeit gegenüber den Endkunden. Bittner: »Die Möbel aus der Edition Tischler vereint, dass sie mit Kreativität, Eigenständigkeit und Wertigkeit auf wichtige Stärken des Tischlerhandwerks aufmerksam machen.«

Accessoires ergänzen das Angebot. In dieser Rubrik finden Nutzer Leuchten, Regalbretter und ähnliches als stilvolle Ergänzungen zu den Editions-Möbeln. Auch hier steht die Handwerklichkeit im Vordergrund. »Wir möchten auf unserer Seite Accessoires präsentieren, die nicht auch in Dutzenden von anderen Onlineshops zu finden sind«, betont Wilhelm Hermes.

Informationen gibt es bei Hans Christoph Bittner, Fachverband Tischler NRW, Telefon: 02 31-91 20 10 22, .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

www.edition-tischler.de

 

Rubrik: Betriebsführung • Rubrik: Verbände • Rubrik: Wirtschaft • (0) KommentarePermalink

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Huwil unter neuem Dach
Digitale Vernetzung im Fensterbau
Azubis bloggen
Flotter fertig werden
Schreiner helfen Schreinern
Dreimal Gold
Handwerk setzt TV-Spot aus
Durchstarten mit der Wachstumswerkstatt
TSD-Präsident: »Wirtschaftspolitik nicht ausgewogen«
Martin Paukner führt TSD-Geschäfte