image

News

Januar 2019

Individualität immer wichtiger beim Einrichten

imm Cologne präsentiert die Wohntrends 2019

Neue Ökologie
Zunehmend gewinnen ökologische Gesichtspunkte bei der Materialauswahl an Bedeutung: »Grüne Produkte erzielen auch in unserer Branche immer mehr Anteil. Bei europäischen Möbeln durch PEFC- oder FSC-zertifiziertes Holz, durch spätere Trennbarkeit von Komponenten und ökologische Leime und Lacke. Neo-Ökologie ist ein Megatrend bei Möbeln.«
Linoleum als wohngesundes Material wird weiter wichtiger. Und
Massivholz werde seine Stellung noch einmal ausbauen. »Wir sind am Anfang einer Holz-Renaissance.« Die Entwürfe von Tischen, Schränken oder Sideboards sind dabei filigran und elegant und weg von der Rustikalität vergangener Zeiten. Eiche bleibt Bestseller, aber auch Nussbaum und Kirsche halten ihre
Stellung. Im Frontenbereich werde Holz als Furnier mit anderen Materialien wie Glas und Metall kombiniert. Generell werden Möbel in allen Preisklassen optisch
hochwertiger.

Trends
In Form, Farbe und Material lehnen sich Möbelentwürfe weiter stark an das Mid-Century-Design der 1940er
bis 1960er Jahre an und zeigen sich zierlich und leicht. Im Zuge des Retrotrends kommen aber auch schon Anleihen an die 70er Jahre auf. Und da das Bauhaus seinen 100. Geburtstag feiert ist auch ein erstarken der funktionalen, geometrischen Entwürfe zu erwarten.


VDM-Wohnstudie

Im Vorfeld der imm cologne hat der VDM eine Wohnstudie und VDM-Ausstellerbefragung durchgeführt. Die wichtigsten Ergebnisse: Der Stellenwert der eigenen, individuell gestalteten Wohnung ist unverändert groß: 79 Prozent der Bevölkerung legen Wert darauf, dass ihre Wohnung ganz nach ihren Bedürfnissen und ihrem Geschmack eingerichtet ist. Die Mehrheit der Bevölkerung ist mit ihrer Einrichtung zufrieden, 27 Prozent jedoch – das entspricht 18,8 Millionen Menschen – würden gerne ihre Einrichtung verändern, davon überdurchschnittlich viele Frauen und unter 30-Jährige.
Auf den Wunschlisten stehen Sofas, Gartenmöbel, Küche und Bad oben.
28 Prozent der Bevölkerung haben Möbelkäufe für 2019 fest
eingeplant. Das sind 19,1 Mio. Menschen. Weitere 40 Prozent
ziehen Käufe in Erwägung, sind aber noch nicht entschlossen.
Für die Information vor dem Kauf sind 77 Prozent der Bevölkerung überzeugt, dass Möbelhäuser die geeignetste Anlaufstelle sind, gefolgt von
Prospekten und dem Internet. Das Internet wird von 40 Prozent als hilfreiche Informationsquelle genannt, in der jungen Generation sogar von 63 Prozent. Soziale Netzwerke spielen hier zunehmend eine Rolle: Von den Mitgliedern in sozialen Netzwerken informieren sich knapp 30 Prozent auch über
Einrichtung und Möbel bzw. tauschen sich auf diesen
Plattformen mit anderen aus.

Rubrik: Produkte • (0) KommentarePermalink

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mit der Stichsäge ran an den Rand
Homapal Aquaris Spa System
Sagenhafter Metallüberzug
Thermopal Schnelllieferprogram Design-Express
Materialfinder online
Echtholz-Furnier im Trend
Stauraum flexibel gestalten
On the road again
Isomax Individualdecor
Werkzeug-Servicepaket von Hilti