Werkstattschrank das Ende der „Usselecke“

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
747
Ort
augsburg
Sauter Shop, woodpecker. Würd ich mir aber überlegen. Auf einer Baustelle hab ich die noch nie gesehen.
 

Herr Dalbergia

ww-esche
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
509
Vielen Dank für die schnelle Antwort, sind ja fast alle ausverkauft, und kosten richtig Geld....upsi.
 

FrankRK

ww-esche
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
428
Ort
Sundern Sauerland
Wenn kommt da eine stehende PS rein und eine kleine KAM mit Fügetechnik und Fahrwerk .
Sowas wie die 3001 F von Hebrock :emoji_thumbsup:
Die zwei Maschinen würden mehr kosten als der Anbau, ich glaube meine Frau würde direkt zum Telefon greifen und den Arzt anrufen. :emoji_scream:
Ich habe ja schon auf deinem Rat hin die Säge gewechselt!:emoji_wink:

Ist das irgendwie ein Set und wo findet man die?
Hier mal eine Vergrößerung des Fotos.

Werkstattschrank-87.jpg

Die nicht Woodpeckers Messwerkzeuge findet man hier

 

FrankRK

ww-esche
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
428
Ort
Sundern Sauerland
Glaub ich nicht , du hast ja gar keine KNAPP :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
Doch hier der Beweis::emoji_wink:

Aber mal im Ernst, für Hobby bin ich schon sehr gut aufgestellt. Meine Maschinen machen schon seit Jahren was sie sollen und das sogar sehr genau, was will man mehr. Beim Platz gebe ich dir vollkommen Recht, 20m² mehr würden mir die Arbeit oft erleichtern, sind dann aber auch wieder 50m³ mehr zu heizen.
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.230
Ort
heidelberg
Hallo

Aber mal im Ernst, für Hobby bin ich schon sehr gut aufgestellt.
Würd ich aber auch sagen :emoji_thumbsup:

Die KITY 818 ist ein feines Teil , inzwischen fast schon eine solide Geldanlage .
Unter 2000 € kaum zu kriegen , hab schon welche für 2800 € gesehen .

Gebrauchtpreis haben total angezogen , Schnäppchen sind bei gescheiten Maschinen kaum mehr zu machen .

Gruß
 

teluke

ww-robinie
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
2.207
Ort
Irgendwo
Das steht dem gewerblichen Schreiner in nichts nach :emoji_thumbsup:

Wo würde man denn bei dir die KAM mit Fügetechnik hinstellen ?
Ja und nein.

Im Massivholzbereich hätte ich vor Vergleichen mit Profis keine Angst.
Da gibt es sicher welche die das besser können als ich aber auch nicht wenige die da weniger können.

Das ist aber ja nur ein (heute sehr kleiner) Teil des Betätigungsfeldes von prof. Schreinern.
Und daher meine ich dass die Profis, in der Summe, mehr können.

Sobald es an Holzwerkstoffplatten geht, an Furnierarbeiten, an Kantenanleimen usw. bin ich nur ein Laie der sowas schonmal gesehen hat und deswegen weiß um was es da geht.
Aber ich kann das nicht (und will das auch nicht).

Das ist mein Hobby und da arbeite ich nur mit Material das ich mag und baue nur Möbel und andere Sachen ohne Verfallsdatum.
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.230
Ort
heidelberg
Moin

Das ist aber ja nur ein (heute sehr kleiner) Teil des Betätigungsfeldes von prof. Schreinern.
Und daher meine ich dass die Profis, in der Summe, mehr können.
Schreinerarbeiten sind heute extrem vielfältig , da kann keiner auf jedem Gebiet glänzen .

Vielfach wird aber ( gerade von Profis ) der Eindruck erweckt , man sei auf jedem Gebiet ein " Fürst " :emoji_wink:

Was in den seltensten Fällen stimmt .

Gruß
 
Oben Unten