image

News

September 2005

Richtig sanieren bei Schimmelpilzbefall

Neuer Leitfaden vom Umweltbundesamt

Experten und Laien erfahren, wann welches Verfahren geeignet und was bei der Sanierung zu beachten ist. Auch Schutzmaßnahmen für das Sanierungspersonal sowie die betroffenen Bewohner werden beschrieben.

Außerdem sagt der neue Leitfaden, welche bauphysikalischen und biologischen Ursachen der Schimmelbefall hat. Es gibt Tipps zum richtigen Lüften und Heizen und zu mechanischen Lüftungsmöglichkeiten. Letzteres ist besonders wichtig, weil wegen der immer energiesparenderen Bauweise die Gebäudehüllen immer luftdichter werden und nur sachgerechtes Lüften Schimmelpilzwachstum in diesen Gebäuden vermeidet.

Der Schimmelpilzleitfaden aus dem Jahr 2002 sowie der aktuelle Schimmelpilz-Sanierungsleitfaden sind kostenlos erhältlich beim GVP Gemeinnützige Werkstätten Bonn, In den Wiesen 1-3, 53227 Bonn, Fax: 01888 305 3356.

Sie stehen auch im Internet unter www.umweltbundesamt.org/fpdf-l/2951.pdf zum Download bereit.

Rubrik: Infos • (0) KommentarePermalink

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Füllgraf für weitere drei Jahre an der Spitze
WWF-Studie: Mehr als ein Viertel aller Tropenhölzer stammt aus Indonesien
Sto-Fassadensysteme für den Holzbau
Meldepflicht für Schweiz-Einsätze
Gartenmöbel richtig überwintern
Virtuelles Fenstermuseum
CE-Kennzeichnung richtig gemacht
Holz im Garten – Ideen und Pflege
Forstbetriebe finden bei aus-dem-wald.de
Google veröffentlicht kostenloses SketchUp