Was wir jetzt so machen.....

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
7.201
Ort
Deensen
Ne, schon nen bisschen mehr. Innen Fühler, Aussen Fühler und 4 Ventilatoren in die Fenster eingebaut.

Findet man unter Kellerlüftung oder so bei Google.

Gruss
Ben
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
5.045
Ort
Corsica
Was hast Du denn für eine Helm auf?
Helm?
Beim klettern habe ich alle Modelle die es gibt ausprobiert, bis ich einen halbwegs gutes Modell
gefunden habe.

Über den Kopf absorbiert der Mensch einen Großteil der Wärme, mir sind
X Kunden schon halb umgefallen wegen dieser Kopfbedeckungsmanie.
Wenn natürlich unterwegs alle 2km ein Wasserhahn da ist um die Kopfbedeckung zu wässern, wäre das ideal... is aber nich.
Ganz leichte Baumwolltücher sind ideal, aber keine Basecap oder Daktari Safarihüte oder ähnliche modische Verirrungen.
Strohhut auch Klasse doch wenn Wind geht is er weg wie auch alle ähnlichen Hutmodelle.
Der Kinnriemen ist nur für Gegenwind.
Als auf der Tour de France anno dazumal, die Helmpflicht aufkam (schwere Ledermodelle ohne Lüftungskanäle),
hat es sehr viele Stürze gegeben wegen Kreislaufprobleme...
Da sind die heutigen Helme richtige HighEnd Entwicklungen aus diesem Grund.

Fallen Dir die immer runter? Oder zu warm?
ich kann nichts am Hals oder am Kopf haben, Rollkragenpullover ein Gräuel....
Sonnenbrille.... nur beim Autofahren bei tief stehender Sonne.
Ist für mich eine Bewegungseinschränkung auch in Punkto Sicht und Gehör.
Da gibt es Helme die bei ein bißchen Wind dich halb taub machen...

Auf der Baustelle außen habe ich wenn's irgendwie geht ein nasses Handtuch welches ich alle halbe Stunde mir übers Gesicht
ziehe....

Was nicht zu unterschätzen ist, ist die UV Belastung die hier oft einen Wert von über 7 hat (auf einer Skala von 10)

Im laufe der Jahre (+35) im Gebirge (früher Hochgebirge) teilw. ganzjährig habe ich vor der Sonne genug und suche nur noch Schatten.
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
1.567
Ort
Augsburg
Ich bin echt ein klein wenig enttäuscht. Macchia war für mich immer der Safari Typus mit Schmetterlingshelm und Safarihosen, dazu Halstuch und französische SchafhirtentaschenmesserwickeltaschentüchermäntelbiszumBoden.:emoji_tired_face:
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
2.207
Ort
Vilshofen
Hallo,
leider war ich ja noch nicht bei @WoodyAlan zum Grillen geladen, aber ich glaube, da tust Du ihm unrecht!
Und damit hast du wiederum Recht.
Solltest du mal in der Gegend sein, bist du selbstredend herzlichst willkommen!

supermarkt ….Nunja…aus diesem Alter und Not bin ich raus. Ich genieße das Privileg in einer Gegend zu wohnen, in der man sein Fleisch noch vom hofschlachtenden Bauern bekommt, und auch durchaus zu akkuraten Preisen. Rindviecher, giggal, Säue….leben bei meinen Bezugsquellen artgerecht ganzjährig draußen auf großen Weiden. Ein Traum fur Mensch und Tier und das schmeckt man. Lieber weniger dafür top Qualität und die Tiere leiden nicht oder werden vollgestopft.
da isst du keine rechteckigen, in pampe ertränkten Steaks mehr, die nachm grillen nur noch halb so groß sind weils Wasser raus is.
Oder Steak zerfällt, weils nur aus verklebten Resten besteht. Solche Nachbarn hab ich auch. Technisch feinste Utensilien, und dann an Schwung bratmaxe und klebefleisch fur 2€ den 4er pack drauf, daneben an Haufen Plastikmüll. Ja geh leck, bäh.
Essen ist wichtig und sollte Genuss sein, da gehört dann auch der gesamte Kreislauf dazu. In der Großstadt hast da meist keine Wahl bzw wenn oft nicht bezahlbar, ist mir klar. Aber ich kann nur jedem ans Herz legen: wenn’s irgendwie geht, kauft mit gewissen! Gut fur die Tiere, gut fur deren Halter, gut fur eure Gesundheit, gut fur den Gaumen. Und ja, ich Grill/koche auch gern mal ohne Fleisch. Gemüse vom Markt oder ausm Garten, Pilze, Käse. Da kommt dann gern das Argument, dass man sich das auch erst mal leisten können muss. Pfiffkas….wenn solche Möglichkeiten vorhanden sind, ist das keinen Cent teurer. Man muss halt die Gewohnheiten etwas umstellen.
 

Boshu

ww-robinie
Mitglied seit
10 März 2021
Beiträge
1.031
Ort
Düsseldorf
Regional zu leben ist der wahre Luxus...dazu gehört ja auch, regionales Holz zu nutzen, wir haben hier einen Brennholzhändler, der sich einen Woodmizer zugelegt hat, der wird langsam zum Geheimtip..wenn der noch anfängt, zu trocknen, wäre das ein Traum. Eiche, Douglasie, Robinie, und immer wieder mal einen Exoten vom Friedhof, aus dem Park oder einen dicken Gartenobstbaum..alles mit Charakter...
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
4.665
Ort
Neuenburg am Rhein
Moin,
Ich genieße das Privileg in einer Gegend zu wohnen, in der man sein Fleisch noch vom hofschlachtenden Bauern bekommt, und auch durchaus zu akkuraten Preisen
Dito, kauf 2x im Jahr 1/8 Rind vom Bauer 3 Orte weiter. Schon alleine dass das Rind vor dem zerlegen mindestens >1 Woche abhängen gelassen wird macht einen Riesen Unterschied zum "Industriefleisch".
Geflügel bekomme ich von meinen Eltern.
Wild (Schwein, Reh, Hirsch und ab und an Hase) vom Bekannten Jäger meiner Eltern. Der Wurstet auch, die weltbeste Wildschwein Krakauer kommt von Ihm.


Luxus...dazu gehört ja auch, regionales Holz zu nutzen,
Das kommt aus dem eigen Wald, aus Obstanlagen und Gärten. Habe bisher nie Schnittholz (außer KVH o.ä.) gekauft.

Kleinstadt/ Landleben hat schon gewisse Privilegien. Würde ich niemals gegen die Großstadt tauschen!

Gruß SAW
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
2.207
Ort
Vilshofen
Moin,

Dito, kauf 2x im Jahr 1/8 Rind vom Bauer 3 Orte weiter. Schon alleine dass das Rind vor dem zerlegen mindestens >1 Woche abhängen gelassen wird macht einen Riesen Unterschied zum "Industriefleisch".
Geflügel bekomme ich von meinen Eltern.
Wild (Schwein, Reh, Hirsch und ab und an Hase) vom Bekannten Jäger meiner Eltern. Der Wurstet auch, die weltbeste Wildschwein Krakauer kommt von Ihm.




Das kommt aus dem eigen Wald, aus Obstanlagen und Gärten. Habe bisher nie Schnittholz (außer KVH o.ä.) gekauft.

Kleinstadt/ Landleben hat schon gewisse Privilegien. Würde ich niemals gegen die Großstadt tauschen!

Gruß SAW
Ich war 6 Jahre in München, um festzustellen, dass abends im Garten bei ner Brotzeit und Weißbier durch nix zu ersetzen is. Ich trauere dieser Zeit keine Sekunde hinterher und leb jetzt 100m von meinem Elternhaus direkt am Wald und könnte mir nichts schöneres fur meine Familie vorstellen. Das ist meine Definition von Lebensqualität
 

stwe

ww-esche
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
485
Ort
Aichach
Da kann ich mich nur anschließen. Habe während dem Studium/Promotion in München gewohnt bzw. arbeite jetzt auch da, mich hats aber nie aus der Heimat rausgerissen (auch durch Vereinszugehörigkeit etc.). Wenn man in einem Dorf mit 500 Einwohnern aufwächst, ziehts einen immer wieder zurück aufs Land :emoji_slight_smile: Habe zwar noch meine Wohnung in München, mit den gelockerten Homeofficeregelungen werde ich aber wohl früher oder später wieder "ganz" zurückziehen.
Und das, obwohl ich im Gegensatz zu WoodyAlan bis zum Waldrand tatsächlich 650m Luftlinie hab :emoji_grin:
 
Zuletzt bearbeitet:

U.Tho

ww-robinie
Mitglied seit
18 November 2020
Beiträge
1.608
Alter
59
Ort
Thüringen
Weil die Stadt jetzt mehrmals erwähnt wurde - habe 1994 für ein halbes Jahr dort gearbeitet - ich sag mal, Biergarten mit Hefe und einer frischen Haxe mit Knödel und Kraut ist nicht zu verachten (kriegt man aber auch nicht in jeder Wirtschaft), um mal einen positiven Aspekt zu bringen. Also Tagesreisen in eine große Stadt machen wir auch gerne mal, aber dort wohnen - eher nicht.
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
2.207
Ort
Vilshofen
Weil die Stadt jetzt mehrmals erwähnt wurde - habe 1994 für ein halbes Jahr dort gearbeitet - ich sag mal, Biergarten mit Hefe und einer frischen Haxe mit Knödel und Kraut ist nicht zu verachten (kriegt man aber auch nicht in jeder Wirtschaft), um mal einen positiven Aspekt zu bringen. Also Tagesreisen in eine große Stadt machen wir auch gerne mal, aber dort wohnen - eher nicht.
Zu meiner Zeit in muc hast du dafür 30€ hingelegt….. ich war da direkt nach Ausbildung und Zivi. Erster Job. Weg ausm 2000 seelendorf und feiern . Nach 1,5 Jahren wars dann nix besonderes mehr, Job wurde fordernder etc….war ich froh als ich wieder weg war.
 
Mitglied seit
3 Februar 2016
Beiträge
659
Ort
65307 Bad Schwalbach
Was wir jetzt so machen...
die alte Terrasse ist komplett abgebaut, und die verwertbaren Reste sind ofenfertig für den kommenden Herbst aufgesetzt.
Für die neue Terrasse ist die Teichfolie gegen Unkraut ausgelegt, und morgen kann ich endlich den ersten Balken in die Hand nehmen.
Gruß und danke für eure Hilfe bei meinen bisherigen Fragen!
 

Anhänge

kberg10

ww-esche
Mitglied seit
12 Juni 2019
Beiträge
491
Ort
Hopfgarten
Vielen Dank, mal schauen wann das was wird! Als Landschaft habe ich mir diesen Ort vorgestellt, 15 min. von meiner Haustür.

Anhang anzeigen 94565

Und weil es dieses Jahr wohl eher nichts wird mit Urlaub, ein Strandfoto,

Anhang anzeigen 94566

und einmal Brügge morgens früh um 4 Uhr.

Anhang anzeigen 94567

So jetzt ist aber Schluss!:emoji_grin:

Sehe grade, war mein 500ster Beitrag, nicht so viel für zwei Jahren.
Zu so einer Gabe kann ich nur gratulieren, hat Seltenheitswert.
 

U.Tho

ww-robinie
Mitglied seit
18 November 2020
Beiträge
1.608
Alter
59
Ort
Thüringen
Pilzkontrollgang heute - das Wetter passt:
IMG_20210612_103410.jpg
Wahrscheinlich ein Hexenröhrling (lecker) - als einziger Fund habe ich ihn stehen lassen. Für die genaue Bestimmung hätte ich ihn abschneiden müssen, läuft dann sofort dunkelblau an - für Interessierte:

Mal ne Försterfrage an Stefan @Túrin :
Es gibt ein Rätselraten um die Situation, dass beim Holzfällen vereinzelt die Fichten in Höhe von etwa 1,50 abgeschnitten werden. Haben wir auch bei der Männertagswanderung gerätselt - Kennzeichnung der Gassen für die Forstfahrzeuge oder vielleicht für Käfer etc.?
IMG_20210612_101958.jpg IMG_20210612_102350.jpg
Und was auch neu für mich ist - werden die Gassen jetzt immer gehäckselt?
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
4.975
Ort
deheeme
...dass beim Holzfällen vereinzelt die Fichten in Höhe von etwa 1,50 abgeschnitten werden. Haben wir auch bei der Männertagswanderung gerätselt - Kennzeichnung der Gassen für die Forstfahrzeuge oder vielleicht für Käfer etc.?...

Und was auch neu für mich ist - werden die Gassen jetzt immer gehäckselt?
Das mit den hohen Stubben kenne ich bisher so, dass Bäume bei polternahen Einschlagsmaßnahmen höher abgeschnitten werden, um daran Holz zu poltern. Sie dienen auch als Abweiser beim Vorliefern langer Stämme bis an den Weg. Im MDR war kürzlich ein Bericht dazu, dass man (in irgendeinem Kommunalwald bei Dir in Thüringen) die Stämme auf der Fläche höher stehen lässt, weil es Vorteile für die Naturverjüngung bringe, also mehr Feuchtigkeit und Schatten auf der Fläche. Das kann durchaus so sein, Versuch macht kluch.

Das Häckseln kann eine Forstschutzmaßnahme sein. Reißig und Äste bis zur Derbholzgrenze (7cm) werden durchgemüllert, um dem Kupferstecher Brutraum zu entziehen und damit eine Massenvernehrung mindestens zu erschweren.
 

andama

ww-robinie
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
2.700
Ort
Leipzig
Um in Zukunft das Rasen mähen zu optimieren und das Rasenkantenschneiden einzusparen, habe ebenerdige Rasenkanten aus alten Pflastersteinen eingebaut. Aufwändig wurde es beim Kontrollschacht, da der Mtealldeckel so ausgeführt ist, dass er über den Aussendurchmesser des Schachtrohres geht. Damit dürfen weder Beton, Pflastersteine und Fugenmasse in diesen Bereich kommen.
Also musste eine Schalung als Distanzhalter her. Ein Reststück OSB Platte war noch vorhanden. Die Breite der vorhandenen Steine war durchschnittlich 90mm. Schnell ausgerechnet ergab dies eine 14 Teilung. Ein paar Streifen schnell zugeschnitten. Winkel für 14er Teilung errechnet und mit Winkelhalbierender angeschnitten. Klebeband auf eine Holzplatte mit Anschlag aufgelegt und die Elemente angeordnet und stückweise zusammengefaltet. Ging super und hat auch so gepasst. Für Interessierte die Säge war eine CS70. 0E48F30F-E7A1-4989-A027-BE31D65A9236.jpeg 83FAFF73-33C9-476F-A1E7-DE102440F812.jpeg 70636EFE-F089-4641-96EB-9FEB5BFDBB4E.jpeg 9E02E956-1756-4280-938F-460A76D3B1FB.jpeg
 
Oben Unten