Bernardo AD 260 S mit Spiralmesserwelle 400V

toppa16

ww-pappel
Mitglied seit
24 April 2020
Beiträge
7
Ort
Ketzzin
Hallo, ich habe meinen ADH auch auf Multiplex mit 4 bremsbaren Rollen.
Passt mit dem festen Stand super, meine steht meistens noch auf einer Motorradmatte das gibt zusätzlich halt.
Für kleines Geld sicher eine Alternative und man bekommt Sie in jede Lücke gewuchtet.

Grüße
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
wenn man immer in Richtung hoch arbeitet spielt das keine Rolle. An der Drehbank musst das Spiel ja auch mit Digitalanzeige beachten sonst haut Dir der Support (und somit das Maß ab).
Na ja - wenn man mit dem Support eine längeren Weg fahren muss, dann nervt das mitzählen beim kurbeln schon massiv. Kann mir keiner erzählen, dass er sich noch nie verzählt hat und das Teil dann Schrott war. Oder das man nach Arbeitspausen nicht mehr sicher weiß wo man eigentlich ist. Und wenn man an einem Bauteil mit linkem und rechtem Drehstahl arbeitet (2 Bewegungsrichtungen der Spindel / Umkehrspiel der Spindel muss am Nonius berücksichtigt werden) dann wird es schon sehr mühsam und auch ungenau. Klar - hab ich auch gelernt wie das alles geht, aber warum soll ich mir das Leben kompliziert machen wenn es mit einem modernen elektronischen Helferlein für ein paar Euro auch einfach und fehlerfrei geht?

Hellau - oder wie immer man heute sagt
Alois
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
Wie verhält es sich, wenn an diesen digitalen Stellungsanzeigern die Batterie leer ist, muss man dann dieses Gerät neu nullen oder merkt er sich die letzte Position ?
Bei den einfachen mit Direktanzeige (Schieblehre) musst du nach einem Batteriewechsel nullen. Der mit Fernanzeige den ich an der Hobelmaschine verwendet habe hat zwei Knopfzellen. Wenn man die nacheinander (eine nach der anderen) tauscht bleibt die Nullposition erhalten.
Wenn man aus Versehen beide rausschmeißt: einfach in die Nullposition fahren und "zero" drücken- das wars

Alois
 

toppa16

ww-pappel
Mitglied seit
24 April 2020
Beiträge
7
Ort
Ketzzin
Aufgrund des fehlenden Keilriemenspanners ist es ja nicht so optimal die Spannung einzustellen. Wie stark hab Ihr Ihn geschafft zu spannen?
Gibt es einen Tipp wie man es leichter hin bekommt als den Motor händisch runter zu drücken und zu fixieren?
Bei mir ist die Spannung noch etwas wenig, der Weg ist aber auch ziemlich lang. Eiert ein wenig der Keilriemen.

Grüße
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Hallo,
Wie hoch kann die Höhe bei der AD 260 S variiert werden.
Meine wieviel kann ich die Stellfüße raus schrauben.
Mit freundlichen Grüßen
Michael
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
4.134
Ort
Neuenburg am Rhein
Na der Blechkasten unten hat Löcher, mit denen ist die Maschine auf der Transportkiste fest.
Dort kommen normalerweise die Stellfüße rein, ich habe dort das UF mit 4x M10 verschraubt.
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Ich möchte versuchen meine Maschine auf die
Höhe meines Frästisches zu bekommen. Dieser ist
890 mm hoch. Dann hätte ich eine gute Tischverlängerung.
MfG Michael
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Hallo,
Morgen kommt meine AD 260 S,
Wo sollte die Maschine beim Bewegen angefasst werden.
Hatte gelesen, Hobelmaschinen niemals an den Tischen.
Mit freundlichen Grüßen
Michael
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
1.092
Alter
63
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo,
ich weiß nicht wie stabil die heutigen Maschinen sind. Früher hat man zwei Kanthölzer in die Dickte geschoben und zugekurbelt. Dann konnte man die Maschine daran bewegen.

Es grüßt Johannes
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
Es gibt noch eine Möglichkeit - falls du alleine bist:
In der englischen Bedienungsanleitung findest du als mitgeliefertes Zubehör auch Ringschrauben zum Heben der Maschine.
Die werden scheinbar in der EU? nicht mitgeliefert. Grund könnte sein, dass der Nachweis "Hebepunkt" nicht erbracht wurde. Es ist auch keine Markierung "Hebepunkt" an der Maschine angebracht.
An der Maschine findest du an der Oberseite links und rechts in den Gussteilen die zugehörigen Gewinde (2 x links, 2 x rechts).
Und jetzt bitte nicht erschrecken: die Gewinde sind "nur" M5! Aber auch Ringschrauben mit M5 Gewinde haben in der niedrigen Qualität 5.6 immer noch eine Bruchlast von 700 kg! Die darf man nie ausnutzen und schräger Zug ist bei hoher Belastung auch nicht zulässig.
Wenn man 4 Ringschrauben verwendet kann man die Maschine - die ja deutlich unter 200 kg wiegt - daran problemlos manipulieren. Zu empfehlen ist das aber nur zum kurzen Versetzen der Maschine von der Palette auf den Boden und dabei auf gleichmäßige Belastung der Hebepunkte (jeweils <50kg) und kleine Abspannwinkel der 4 Hebestränge achten.
Ich war allein als meine Maschine gekommen ist und habe sie so ganz entspannt mit einem Hebezug von der Palette auf das Fahrgestell gehoben.

Viel Spaß mit der Maschine
Alois
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Hallo Alois,
Danke für Deinen Ratschlag. Die Maschine steht mit Palette
und Hubwagen in meiner Werkstatt.
Erster Eindruck, sehr hochwertig verarbeitet und es gibt
eine deutsche Betriebsanleitung:emoji_ok_hand::emoji_ok_hand::emoji_ok_hand:
Tatsächlich kann das Teil an den Tischen angehoben werden.
Nun muss das Korrosionsschutzfett entfernt werden.
Kann ich dazu Bremsenreiniger verwenden?
Mit freundlichen Grüßen
Michael
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
Wenn du sicher bist, dass der Bremsenreiniger kein Aceton enthält - dann ja.
Es gibt Bremsenreiniger mit und welche ohne Aceton. Das Risiko ist, dass Gummi, Lack und Kunststoffteile vom Aceton angegriffen werden. Das gilt z.B. auch für Dichtscheiben von Lagern und auch manchen Kabelummantelungen und Gehäusen von Schaltern etc. . Ideal ist aus meiner Sicht WD40 oder Petroleum. Wenn du ein Lösungsmittel (z.B. Waschbenzin) verwenden willst immer auf einen Lappen sprühen - nie auf die Maschine weil du nicht weißt wo der Overspray hingeht.

Viel Eerfolg
Alois
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Danke Für Deinen Hinweis.
Es ist alles gereinigt. Sieht gut aus.
Habe den Tisch überprüft. Auch alles prima.
Morgen werde ich mir das mitbestellte Fahrwerk ansehen.
Wie oft schmierst Du, Deine Maschine ab.
MfG Michael
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
Mein Standard ist Wartung / Überprüfung meiner Maschinen alle 6 Monate. Im Hobbybereich laufen die Maschinen ja nicht so lange - deshalb erachte ich das in meinem Fall für ausreichend. Das erhebt aber keinen Anspruch auf Richtigkeit und ist Erfahrung und subjektiv.

Wenn du die Bedienungsanleitungen konsultierst, dann wird es etwas chaotisch:
Die deutsche BA nennt als Wartung nur die Kette (schmieren) und als Intervall "bei Bedarf"
Die englische BA nennt / beschreibt zusätzlich noch Wartungspunkte an der Höhenverstellung des Dickentisches und gibt für alle Schmierstellen als Intervall "monatlich" an. Jeden Monat finde ich aber schon ein bisschen sehr weit auf der sichern Seite...
Zusätzlich ist in der englischen Version auch die Spiralwelle mit Wendeplatten beschrieben - dieses Kapitel fehlt in der deutschen BA komplett.

Wichtig: vor Inbetriebnahme alle Schrauben an der Maschine kontrollieren ob wirklich alles fest ist. Beim Transport lockert sich gerne mal was - das ist normal. Bei mir war der Abrichttisch-Sicherheitsschalter lose (Maschine wäre bei aufgeklappten Tischen und Absaughaube in falscher Position angelaufen). Leider ist diese Sicherheitsfunktion nicht in der BA beschrieben. Du solltest diese Funktion aber unbedingt testen.
Zusätzlich waren 3 Wendeplatten in der Messerwelle nicht korrekt angezogen. Das kann dann wirklich ins Auge gehen... Zum Anzugsmoment der Wendeplatten findest du weder in der deutschen, noch in der englischen BA eine Angabe. Das korrekte Anzugsmoment ist 7Nm.

Viel Erfolg und lass dir Zeit mit der Überprüfung / Inbetriebnahme. Macht ja auch Spaß und man lernt so auch die Maschine kennen.
Alois
 

Alos

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
80
Ort
Südbayern
Die englische BA war bei mir zusammen mit der deutschen Version in der Transportkiste. Ich kann gerne die betreffenden englischen Seiten zu Wartung und Spiralmesserwelle (sind nur zwei Seiten) scannen wenn ich heute Abend im Büro bin und hier einstellen.
Bin mir aber nicht sicher, ob ich das darf (Urheberrecht)?
@carsten : ist das ok?

Ein Torx-Schlüssel für die Wendeplatten ist ja bei der Maschine dabei. Wenn du mit Wendeplatten keine große Erfahrung hast würde ich schon einen Drehmomentschlüssel zur Kontrolle empfehlen. Alte Weisheit: vor fest kommt lose und nach fest kommt ab. Und das brauchst du nicht wirklich.

Es gibt auch Drehmoment Schraubendreher. Die verwende ich weil sie genau und komfortabel sind ich sie für andere Tätigkeiten brauche. Beispiel:
Wiha TorqueVario-S Drehmoment-Schraubendreher / Präziser Drehmomentschlüssel für 4 mm Klinge / 2,0 - 7,0 Nm für kontrolliertes Verschrauben in großem Anwendungsbereich, stufenlos einstellbar, hörbares Klicksignal beim erreichen des Drehmomentwerts: Amazon.de: Baumarkt
Die gibt es auch von anderen Herstellern und festeingestellt mit nur einem Auslösewert.
Bei Wendeplatten ist das Anzugsmoment eine kritische Sache. Wegen der kurzen Schraubenlänge hat man einen sog. "harten Schraubfall". Das bedeutet, dass sich die Befestigungsschrauben nur wenig dehnen können und deshalb auf falsches Anzugsmoment schnell unangenehm reagieren.

Und es ist einfach ein besseres Gefühl wenn man weiß, dass das Anzugsmoment stimmt und die Platten sicher befestigt sind.

Viele Grüße
Alois
 

Altersrentner

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
128
Ort
Greifswald
Hallo,
Habe bis eben die Maschine überprüft.
Es gab keinerlei Beanstandungen. Schrauben alle fest.
Schalter OK und Messer ebenfalls alle fest. Das mitbestellte
Fahrwerk geht heute zurück.
Auch innen macht das Teileinen einen sehr soliden Eindruck.
Einziger Schwachpunkt ist für mich,
das, wenn Wartungsarbeiten durchgeführt werden,
die Halterung für den Anschlag demontiert werden muss.
Mit freundlichen Grüßen
Michael
 
Oben Unten