Aldi - Neues eigenes Akkusystem

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von WinfriedM, 7. Mai 2019.

  1. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Oldenburg
    Das sehe ich anders. Wenn man immer nur auf die anderen wartet passiert nie was. Wer war noch die größte Wirtschaftnation in der EU?
     
    hemmi1953 und flow gefällt das.
  2. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.830
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass hier Vorgaben bezüglich der Leistung (Haltbarkeit, Einatzzweck usw.) gemacht werden? Heute lauten die Vorgaben doch: die Maschine darf max. soviel kosten. Alles andere ist egal. Ich rede jetzt nicht von Firmen wie Mafell, Hilti, Festool oder Fein, obwohl bei diesen auch schon deutliche Tendenzen in diese Richtung zu beobachten sind. Aber so ist das halt, wenn nur noch Kaufleute das Sagen haben und keine wirklichen Fachleute.

    Warum nicht? Das würde vielen den wöchentlichen Gang ins Fitness-Studio ersparen.:emoji_laughing::emoji_laughing: Und es wäre ein deutliches Plus für die Umwelt.
     
  3. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    Komischerweise macht das jedoch kaum einer, da ja jeder Häuslesbesitzer mit Rasen auch einen Rasenmäher besitzt und sich ein „ohne“ kaum vorstellen kann.
    Also wollte nur erwähnen, wenn verbote gegen Lärm, dann doch bitte auch alles, oder das es noch weitere Lärmquellen gibt, nicht nur den Laubbläser.
     
    pedder gefällt das.
  4. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Bruchsal
    Spindelmäher sind zudem noch besser, weil Gras geschnitten und nicht abgeschlagen wird. Emmissionsarm, leise und reicht für die meisten Häuslebesitzer
     
    Envinyatar, chips und schrauber-at-work gefällt das.
  5. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    Weis ich, kommt eben auf die Rasenfläche an ... zumindest pauschal einfach ein einzelnes lautes Gerät verbieten wollen und über alles andere laute hinweg sehen, hinkt gewaltig!
    Und Rasenmähroboter sind sogar noch leiser usw. ...
     
  6. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    2.032
    Ort:
    NRW
    Als jemand, der da etwas Einblick hatte, kann ich dir sagen, dass das bei ALDI Süd nicht so ist. Letzlich entscheiden natürlich die Kaufleute, aber die haben eigene Labors, in denen die Ware vor Bestellung getestet wird.
    Schon in den 80ern waren die Albrechts die einzigen Einzelhändler, die die Ware ihrer Lieferanten konstant auf Qualität kontrollierten.
     
  7. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Genau so einen habe ich im Einsatz.
    Nun ja, der Laubbläser ist nun mal einer der lautesten und unnötigsten. Auch auf Schotter, Rasen....kann man das Laub mit dem Laubrechen zusammennehmen, mit wesentlich weniger aufgewirbeltem Staub (der sich ja überall niederlegt). Mein Nachbar bläst mit so nem doofen Teil, da kommt Freude auf wenn man 2 Häuser weiter was am streichen/ lackieren o.ä. ist oder gerade nen Motor offen hat wenn die Staubwolke geflogen kommt!
     
  8. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.056
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ein Aspekt, der mich immer wieder beschäftigt bezieht sich auf die Arbeitssicherheit: Ich sehe im Herbst immer die Mitarbeiter der Stadtreinigung mit den lauten Laubbläsern. Gehörschutz tragen sie, aber was sie an Staub (Feinstaub, Gummiabrieb, Hundekot und sonsiges berliner Allerlei) aufwirbeln und dann selbst einatmen empfinde ich als recht bedenklich. Weiß da jemand von Euch bescheid, wie das aus rechtlicher wie medizinischer Sicht zu bewerten ist?
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  9. Sel

    Sel ww-kirsche

    Beiträge:
    152
    Ort:
    Radebeul
    Soweit mir bekannt ist, der Hundekot ist die größte gesundheitliche Gefährdung neben den Abgasen der vorbeifahrenden Autos. Gummiabrieb spielt keine Rolle und Feinststaub ist auch egal (da der nicht rumliegt). Ebenfalls sind die Abgase der Benzinmotoren und deren Vibrationen eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Gesundheit. Dasselbe gilt übrigens auch für die Maschinen zur Rasenpflege.

    Hier in Dresden wird daher immer häufiger auf Akkugeräte umgestiegen, soweit es für diese Arbeiten welche gibt und der Bund mitfinanziert...

    LG Sel
     
  10. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.830
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Die Dinger sind auch aus anderen Gründen nicht ungefährlich. Siehe hier::emoji_astonished::emoji_astonished:
     
  11. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    @schrauber-at-work: Dann benützt der Nachbar den aber zu selten und auch verkehrt, wenn es sooo ordentlich staubt (der Staub legt sich bei ihm ja auch wieder nieder). Zumindest kehre ich mehrmals in der Woche mit dem Laubbläser, geht ruckzuck und so viel Staub wirbelt der auch nicht auf, da man mit geringerem Luftstrom eh effektiver ist als mit Vollgas rumzuwirbeln.
    Also der Rasenmäher meines Nachbarn ist lauter als mein Laubbläser und verursacht eine größere Staubwolke, vor allem bei trockenem Wetter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2019
  12. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Bruchsal
    ....zumal Laubbläser wohl der Insektenwelt auch nicht gerade fröhlich gesinnt sind... :emoji_thinking:
     
    Time_to_wonder und flow gefällt das.
  13. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    Das ist m.E. eher an den Haaren herbei gezogen, denn sonst wäre jeder Sturm/Wind für die Insekten höchst gefährlich.
    Wenn sind es eher die Laubsauger, aber da sei erwähnt, dass ein Rasenmäher ebenso alles an Kleingetier klein häckselt.
     
  14. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Naja, würde mal schätzen alle 3-4 Wochen, missbraucht Ihn halt quasi als "Besen"
     
  15. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.241
    Ort:
    Wadersloh
    Wenn ich die Experten der Stadt schon morgens um 7 mit ihren Blasgeräten durch die Stadt laufen sehe... Was soll das eigentlich?
    Laubsaugen ist doch viel besser. Ich sauge das Laub bei mir mit einem fahrbaren Laubsauger weg. Liegen lassen ist bei dem Baumbestand nun wirklich keine Option.
    Wenn voll, kommt das Laub auf den Kompost, bzw. wird unter den Bäumen/Sträuchern gleichmäßig verteilt.
     
  16. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    Also der Arbeitsanfang von arbeitenden Leuten stört glaube nur diejenigen, die nicht arbeiten.
    Und ein Laubsauger macht ebenso Lärm, nur wird durch das Häckselrad eben alles zerkleinert, das eingesaugt wird. Beim Laubbläser passiert das nicht.


    Da sammelt sich eben ordentlich Dtsub an ...
    Missbrauche aber meinen Laubbläser auch als Besen, denn meine Terrasse ist innerhalb eine Minute sauber, und das ohne irgendetwas bei Seite zu räumen, mit dem Besen bräuchte ich ca. 20min. (weiter geht zu den Gartenwegen, Gehwegen, Hoffläche, usw.,) ... also ein Laubbläser spart enorm viel Zeit ein.
     
  17. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.241
    Ort:
    Wadersloh
    Ich hoffe in etwa 10 Jahren das morgendliche Frühaufstehen auch an den Haken hängen zu können.
    Ob ich dann um 7 schon Laubbläser oder Sauger vor der Tür haben möchte, weiß ich jetzt auch nicht so genau. :emoji_slight_smile:
     
  18. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Nabend,

    Was ja z.b. am Samstag morgen auch ok ist wenn man vor 8 keinen Krach hat bzw. macht. Stehe unter der Woche um kurz vor 6 auf, dann brauch ich Samstag Morgen um 7 keinen Laubbläser!

    Also bist auch so ein Staubaufwirbler. Finde ich Scheixxe! Saugen Ok, seinen Dreck über die Nachbarschaft verteilen eher "daneben".

    Meine Meinung zu dem Thema.

    Gruß SAW
     
    Georg L. und Time_to_wonder gefällt das.
  19. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    [QUOTE="schrauber-at-work, post: 653070, member: 78691
    Was ja z.b. am Samstag morgen auch ok ist wenn man vor 8 keinen Krach hat bzw. macht. Stehe unter der Woche um kurz vor 6 auf, dann brauch ich Samstag Morgen um 7 keinen Laubbläser![/QUOTE]
    Naja, da würde mich der tägliche Verkehr, der dann noch sogar ständig und ab früh Morgens durch fremde verursacht wird, viel mehr stören als wöchentlich mal ein Laubbläser (wie erwähnt, ist nichts anderes als ein Rasenmäher und der Nachbar wirbelt ja nicht um 7 rum, das waren die Bauhofarbeiter).
    Doch hatte es schon erwähnt, meist stört nur das, dass man selbst nicht verursacht oder merkt, der Andere soll dann jeglichen Lärm dulden. denn jeder verursacht Lärm, keine Sorge.


    Aha, tote Insekten sind Ok und etwas Staub nicht, das wenn richtig eingesetzt letzteres nicht mals stimmt. Solltest somit mal etwas Umdenken, weiter deinem Nachbarn den richtigen Umgang mit dem Laubbläser zeigen (ach halt, hast ja keinen und kannst es selbst nicht wissen ... ), denn durch das mehrmals wöchentliche säubern und mit wenig Luft gibt es kaum Staubaufwirbelingen, überhaupt nicht nach oben (habe ich aber auch schon erwähnt), und wenn es so wäre, würde jeder Nutzer selbst darunter leiden. Hingegen wer ordentlich mit feinem Besen kehrt, steht in einer dicken Staubwolke, sonst wird nicht richtig gekehrt!

    Und mein Nachbar würde nie etwas abbekommen bekommt, ist sooo weit weg ... wobei sein bewirtschaften seines Hofes mehr Stäube verursacht und ich eher seinen Dreck entfernen muss.

    Doch sehe schon, der OT bringt nichts, wenn nicht mals selbst probiert und der Gedanke wiedermal nur „rot“ sieht (aber ist keine Seltenheit).
     
  20. bikerben

    bikerben ww-eiche

    Beiträge:
    321
    Keine Bewertung sondern eher eine Gebrauchsanweisung -Punkt 7-

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Unter der Rubrik "Neuling fragt Profi" und den Thema "Aldi - neues eigenes Akkusystem" sind wir jetzt aber ein Stück weit vom Thema weg.
    Gruß
    bikerben
     
  21. seschmi

    seschmi ww-robinie

    Beiträge:
    736
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich hatte mal vor vielen Jahren Kontakt mit dem betriebsärztlichen Dienst der Berliner Stadtreinigung. In der Tat ist der Arbeitsplatz des Müllmanns ein Gefahrenarbeitsplatz, für den eine ganze Reihe von Gefährdungen (G-Regeln der BG) relevant sind. Das war aber alles sehr professionell und kompetent, daher würde ich davon ausgehen, dass das entsprechend bewertet wurde. Das war insgesamt alles ziemlich gut überwacht.

    Übrigens: Wenn so ein Müllauto geleert wird, staubt‘s noch viel mehr.

    Die größeren Risiken waren damals übrigens brennende Müllautos. Damals gab es noch häufiger Ofenheizung, und wenn glimmende Kohle im Müll landet, kann das sehr böse enden. Außerdem gebrauchte Spritzen im Müll und ähnliches. So ein Müllmann muss ja alle möglichen Gefahrstoffe entsorgen...
     
  22. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-robinie

    Beiträge:
    607
    Ort:
    BW
    Wird das Staubthema hier nicht etwas hochgeschaukelt?
    Es geht wenn um die sichtbaren Stäube, nicht um Feinstäube. Und bei den hier ersichtlichen
    Aldi Heimwerker Maschinen werden je nach Anwendung immer Stäube entstehen, die Nutzer aber sicherlich nie zu 100% vermeiden werden einzuatmen.
     
  23. jjthiel

    jjthiel ww-robinie

    Beiträge:
    628
    Ja genau, Staub muss gebunden werden.
    Am besten mit Wasser.
    Deshalb hab ich gestern auch meine Sträucher im Garten gekärchert.
    Nach dem trocknen Sommer war das nötig.
    Nach über drei Stunden und einem halb Kubik war alles gut.
    Mit Akku hdr hät das zwo Wochen gedauert
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden