Kollegen - Streiche

Dieses Thema im Forum "Tipps & Wissenswertes von woodworker" wurde erstellt von e.brüchert, 25. August 2003.

  1. jajoer

    jajoer ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Holzminden
    ich kenne es noch, das der Azubi mit nem Kanister ohne Deckel zur Tankstelle geschickt wird, welche eingeweiht ist, um Druckluft zu holen.

    Oder den Lehrling für ne Frühstückspause mit dem Schussapperat an ne Platte getackert wird.
    Im KFZ-Gewerbe werden die Lehrlinge für ne Pause in ein Auto gesetzt und die Hebebühne wird hochgefahren.
     
  2. Sven V.

    Sven V. ww-nussbaum

    Beiträge:
    85
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Mit der Hand hinter die Vorwandschale und dem Elli einen Kabelrest, abisoliert mit einer Schraube als Anker versehen, durch eine seiner Dosen geschoben. Unleserliche Kürzel draufgekritzelt und gefeiert, wie er fluchend ungefähr 'ne Stunde die Leitung gesucht hat. Einfach Leitungsenden einputzen und aus der Wand schauen lassen geht auch prima...
     
    TheAlf gefällt das.
  3. dabaddl

    dabaddl ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Eichstätt
    den flexbandkleber von der ral montage einfach mal unter ne türklinke schmieren
    oder den praktikanten zum meister schicken um 2 eimer strom zu holen
     
    TheAlf gefällt das.
  4. jonasw92

    jonasw92 ww-buche

    Beiträge:
    296
    Ort:
    Detmold
    Also ich dachte hier wären Nette kleinigkeiten um sich mit dem neuen Stift mal einen Spaß zu Erlauben aber das ist schon echt nicht mehr nett hier:emoji_wink:
    Wir haben in der Werkstatt eine Tür hinter der ein Trampelpfad zur Mistgrube des Benachtbarten Bauern führt. Diesen gang nutzen wir für das kleine Geschäft, als ein Geselle eines Tages den Weg besuchte sagte mir der Chef: Warum ist den der Riegel der Tür Offen? Mach den mal zu, er hatte wohl mitbekommen das der Kollege dort öfters hin ging, wahrscheinlich zum Rauchen oder ähnliches, jedenfalls kam er ca. 5 min später durch das Firmentor rein und musste erstmal eine Halbe stunde seine Schuhe Reinigen
     
    TheAlf gefällt das.
  5. Sägmehlbäcker

    Sägmehlbäcker ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    71522 Backnang
    Jetzt ganz ohne Flachs,ist mir als Stift (bzw.Lehrling ) passiert.Ich steh in der Werkstatt
    und dachte ich hätte nix zu tun,kommt der Meister und fragt mich: Rolf was machst du gerade ?Ich antworte,ich muss dem Gesellen Charlie helfen; und dachte ich bin aus dem Schneider.Der Meister geht zum Gesellen Charlie; und fragt,Charlie was machst du gerade?
    Charlie antwortet....... ich hab gerade nix zu tun.
     
    TheAlf gefällt das.
  6. Sägmehlbäcker

    Sägmehlbäcker ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    71522 Backnang
    Ach ja,da fällt mir ein:Einem besonders lieben Kunden,haben wir mal Käspapier von der feinsten Romadurklasse in den Heizungskasten mit eingebaut.Nach ein paar Tagen war der wie Erwarten wieder da und hatte folgendes Problem,mit meiner Heizung stimmt was nicht
    die riecht so streng.....aber wir konnten keinen Fehler fest stellen.
     
    TheAlf gefällt das.
  7. Joo,

    da gibts auch die Suche nach Gehrungsbügeleisen, Schnellfeilpaste, Waldkantenhobel, Klemmnußschlüssel, WLan-Kabel, Buntbartzylinder, mobile Lamello-Presse für die Montage, und, und, und....
    Mir ham die Gesellen im Sommer beim Dachausbau einen Einweganzug gegeben, damit ich mich gegen die Glasfasern schützen kann; natürlich war der vorher getragen und dann auf links gedreht worden. hab ich erst gemerkt, als ich den Reißverschluß nicht zu bekam, da war das Jucken schon unausweichlich an den Armen und den kurze-Hosen-Beinen...


    stefan
     
    TheAlf gefällt das.
  8. Friesenbengel

    Friesenbengel ww-esche

    Beiträge:
    470
    Es gibt Gesellen, die lieben Nutella über alles. Etwas davon abzugeben, wprde für sie nicht in Frage kommen.

    Da hilft folgendes Mittel, damit die Nutellacremen nicht mehr dazu genötigt werden muss, sich in ihrer Masse zu verkleinern.

    Ein paar Punkte Flexkleber einen Tag vorher AUF DAS GEWINDE , NICHT INS NUTELLA geben und den Deckel zudrehen. Reste am Glas schön fein säuberlich wieder abwischen. Oder was auch gehen würde wäre Sekundenkleber.

    Ich persönlich hatte den größten Spass, weil ich vorsorglich für ne Probepackung Nutella gesorgt hatte, die genau für EIN BRÖTCHEN ( also mein Brötchen) reichte.

    Als der Geselle das Glas aufgeschnitten hatte, war die Pause vorbei und sein Brot immernoch ohne Dunkerbeckschmiere
     
    TheAlf gefällt das.
  9. Quickly

    Quickly ww-buche

    Beiträge:
    283
    Ort:
    Küllstedt
    Zur vorgeschichte, da wo ich gelernt habe weren wir ein grosser verbund von kleinen Werkstätten (Kunst-, Gold-, Silberschmiede, Schlosser, Kfz Mechaniker, Köche, Fleischer, Drucker, Buchbinder, Bäcker, Zimmerleute, Maler, Maurer).
    Die Betriebe waren intern über ein Hauseigenes Telefon vernetzt was eine Absprache erleichterte.

    Wir hatten dort ein Staatlich geprüftes Ohwiedumm (oh wie dumm) mit einem sauber gearbeiteten Etikett inklusife DIN Nummer. Im grunde genommen ein 15 Litter Eimer gefüllt mit Kies.
    Damit keiner Lunte gerochen hat war es auch das gekörnte "Ohwiedumm". In den Ferien oder zu Praktikumszeiten ist es beinahe Täglich von irgentwem geholt wurden.

    Eine Andere geschichte ist aus der Goldschmiede wo die Kollegen alle auf dem Fussboden rummgekrabbelt sind und haben einen Edelstein gesucht. Als der lehrling dann dazu kam wurde er zu uns geschikt und sollte einen Steinmagneten holen.

    M.f.G. Thomas
     
    TheAlf gefällt das.
  10. boernstein

    boernstein ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Wien
    Ich muss mich hier auch mal ein bisschen einbringen...
    Also als erstes haben wir immer unsere Lehrlinge um die "Gewichte für die Wasserwaage" geschickt. (auch ich wurde geschickt :emoji_wink:)

    Nachdem bei uns die Lehrabschlussprüfung bestanden worden ist, gab es immer ein Leimwasserbad mit anschließender Sägespänendusche :emoji_slight_smile:

    Man glaubt ja gar nicht wie schwer das abzuwaschen ist :emoji_wink:

    LG
    Markus
     
    TheAlf gefällt das.
  11. Snekker

    Snekker ww-robinie

    Beiträge:
    1.754
    Ich habe mit einem Kumpel Brühwürfelsuppe gemacht . Dem Lehrling gegenüber haben wir Behauptet das wäre Hasch. Als dann der Chef kam und auch von der Haschischsuppe haben wollte da war Kacke am dampfen. Der Lehrling hat das doch brühwarm seinem Vater einem Oberlehrer am Gymnasium erzähl. Der ist am Nächsten Tag auch prompt angerauscht und hat sich beschwert das der Ganze Betrieb bis hoch zum Chef drogensüchtig wäre. Man haben wir gelacht
     
    TheAlf gefällt das.
  12. Snekker

    Snekker ww-robinie

    Beiträge:
    1.754
    Apfelsaft aus der Berendsen Apfelkorn Flasche. Wir haben Apfelsaft in ein Apfelkornflasche gefüllt und den Saft aus Schnapsgläsern getrunken. Ein bisschen besoffen gespielt und den Lehrling verarscht
     
  13. Winni_E

    Winni_E ww-eiche

    Beiträge:
    304
    Ort:
    Karlsruhe
    Da hier schon seit langem nichts mehr rein gekommen ist, hier ein paar Sachen von mir.

    - Bei der Pressluft haben wir den Schlauch mit Flüssigseife oder Öl gefüllt, herrliche Sauerei, wenn der nächste seien Teile damit abblasen wollte.

    - Und wir hatten das PfuschVertuschWerkzeug, welches der Lehrling Holen musste. Das war dann ein Stück doppelt T träger mit angeschweißten Griffen und Winkeln und wog fast 40kg :emoji_slight_smile:

    - Dem Meister (Elektriker) haben wir die Schreibtischlampe aus geschaltet, Glühbirne raus und feuchte Papiertücher unten in die Fassung rein. Glühbirne wieder rein und Lampe angeschaltet. Die Lampe leuchtet dann noch so lange bis das Papier trocken ist. dann wird sie langsam dunkler und geht aus. man glaubt gar nicht wie lange der brauchte und was der alles auseinander gebaut hat um den Fehler zu finden :emoji_slight_smile:

    - Als es dann die Mäuse ohne Kugel gab, konnte ein kleines Stück Tesa unten an der Maus wahre Wunder bewirken. :emoji_slight_smile:
     
    TheAlf gefällt das.
  14. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.397
    Ort:
    Bonn
    In der Lehrwerkstatt hatten wir immer einen Eimer mit Maschinenöl um die gefeilten Teile über Nacht oder am WE vor Rost zu bewahren. Wenn einer seine Teil ins Ölbad legen wollte, ein mit Druckluft angetriebenes laufendes Kugellager einzuwerfen war auch immer fies.
     
    TheAlf gefällt das.
  15. Dodger00

    Dodger00 ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab meinen Chef per Handy mehrmals die Treppen rauf und runter geschickt. WIr waren beim Kunden und sein Handy lag auf dem Tisch im unteren Teil des Hauses wo wir unsere Pausen abhalten konnten. Er selber und ich waren im oberen Teil des Hauses bschäftigt. Kurz den Rücken zugewandt und die Kurzwahltaste gedrückt, schön klingeln lassen und er ist runter maschiert. Kurz bevor er ran ging hab ich aufgelegt. Nach dem (glaube) 3.Mal hat er es satt gehabt und das Klingeln ignoriert. In der Mittagspause dann wieder.....jetzt konnte ich mir das Grinsen aber nicht mehr verkneifen und flog auf. Die Retourkutsche folgte keine Woche später und er hat mir die Nase mit Spezi durchflutet:emoji_grin:
     
    TheAlf gefällt das.
  16. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.515
    Ort:
    Bruchsal
    Kanne Vakuum für Festools Vac- Spanner :emoji_grin:
     
  17. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Nennt sich Libelle und du schickst
    den Stift zum Zooladen. :emoji_grin:
     
    TheAlf gefällt das.
  18. Orgelbauer

    Orgelbauer ww-robinie

    Beiträge:
    1.018
    Ort:
    Hardegsen
    Lehrling schicken

    Moin,
    beim Studium :rolleyes: diese Beitrages drängt sich die Frage auf:

    Habt Ihr noch nie nen Lehrling geschickt,
    nen Draufhobel oder gar ein Holzschweißgerät zu holen ???
    :emoji_grin:

    Ich geb´s ja zu, hab das mal mit einem Praktikanten gemacht.
    Der hatte sogar ABI !
    wir hatten Holz zugeschnitten, und dann meinte ich:
    "Mist, 3x abgeschnitten, und immer noch zu kurz." :eek:
    er schaut mich ernst an, zuckt mit der Schulter und sagt: "was jetzt?"
    Naja, ich hab ihn zum Meister geschickt ... der grad im Lager war.
    er konnte sich kaum halten und bevor er lachend zusammenbrach, meinte er,
    "komm in ner halben Stunde, dann hab ich´s rausgesucht."
    Naja, solange konnten Meister und ich nicht warten :emoji_grin:
     
    TheAlf gefällt das.
  19. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    2.792
    Ort:
    Wuppertal
    Bei einem beleibigen alten Auto innen alle Fensterkurbeln und Türöffner abschrauben.
     
    TheAlf gefällt das.
  20. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    2.792
    Ort:
    Wuppertal
    Wenn ein Kollege ein neues Auto hat, ein paar Wochen lang heimlich etwas Sprit hinzufüllen. Nach dem ersten Werkstattbesuch regelmäßig etwas Sprit absaugen.....
     
    TheAlf gefällt das.
  21. MaHa76

    MaHa76 ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hessen
    Im Winter kann man mal alle halbe Stunde raus und an den Türgummis (und Schlösser) vom Auto des Kollegen etwas Wasser reinlaufen lassen... Gab da bei uns nen Stift, der hatte da nur die Chance das Ding mit nem Rangierwagenheber vom geschotterten Parkplatz bis in die Halle zu zerren, damit das Ding über Nacht auftauen kann.
     
  22. hkh-maschinen

    hkh-maschinen ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Haldensleben
    Den merke ich mir für meinen Kollegen. Sollte ja bald wieder funktionieren!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden