Diskussionsthema zum uploadfreien Sonntag

Dieses Thema im Forum "woodworker intern" wurde erstellt von michael, 1. März 2019.

  1. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    Uploadfreier Sonntag
    Protest gegen geplante Reform des EU-Urheberrechts

    Viele Internetforen werden am Sonntag, 3. März, komplett ohne Bilder und Avatare angezeigt
    werden.
    Sie beteiligen sich am »uploadfreien Sonntag« um zu demonstrieren, wo die von der EU
    geplante Urheberrechtsreform hinführen kann.

    Kleinere Forenbetreiber wissen derzeit nicht, wie sie die in Artikel 13 aus dem Gesetzesentwurf,
    der voraussichtlich im März/April in die letzte Abstimmung im EU-Parlament geht, geforderten
    Lizenzvereinbarungen erfüllen bzw. Uploadfilter bereitstellen sollen. Nach dem Entwurf sollen
    sie, um nicht für Urheberrechtsverstöße haftbar gemacht zu werden, bevor überhaupt Bilder
    oder Texte in ihr Forum hochgeladen werden, zuvor mit allen Rechteinhabern auf der Welt über
    Lizenzen verhandeln oder ansonsten dafür sorgen, dass alle hochgeladenen Werke (Bilder,
    Texte etc.) beim Hochladen abgeglichen werden ob sie identisch sind mit einem
    urheberrechtlich geschützten Werk.

    Das können vielleicht große Plattformen Youtube hinbekommen, kleinere Plattformen und Foren
    befürchten, dass sie diesen Aufwand nicht leisten können und sie vielleicht dicht machen
    müssen.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Natürlich ist es nicht okay, wenn geschützte Werke im Internet benutzt werden, ohne dass
    diejenigen, die sie fotografiert, gezeichnet, getextet etc. haben, dafür angemessen bezahlt
    werden. Doch der jetzige Vorschlag ist schwierig in der Praxis umzusetzen und bedroht die
    kreative Freiheit und Vielfalt im Internet, wie auch Rechtsanwalt Christian Solmecke in einem
    Video am Beispiel der von ihm betriebenen Plattform Piqs erklärt: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Auch auf woodworker.de beteiligen wir uns an der Aktion und schalten am Sonntag alle Bilder
    im Forum ab.

    Was könnt ihr also tun?
    • Unterschreibt die Petition gegen Artikel 13
    • Im Mai steht die Europawahl bevor, viele Abgeordnete wollen sicherlich wiedergewählt werden.
      Kontaktiert euren Abgeordneten/eure Abgeordnete, legt in persönlichen Worten (bitte kein Copy & Paste!) per E-Mail oder Telefonanruf eure Bedenken hinsichtlich Artikel 11 und 13 dar und macht klar dass ihr erwartet das Angeordnete eure Interessen vertreten und dass ihr diese nicht wieder wählen könnte wenn dies nicht der Fall sein sollte
    • Redet im realen Leben mit Freunden, Bekannten, Familie über die Thematik, erläutert die Problematik und versucht weitere Unterstützer zu gewinnen – vielleicht insbesondere bei CDU-Wählern
    • Nehmt an Demonstrationen teil
      Für den 23.03.2019 sind europaweite Proteste geplant, auch in vielen deutschen Städten - unserem Kenntnisstand u.a. in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Karlsruhe, Koblenz, Köln, Leipzig und Stuttgart

      Wenn ihr die Möglichkeit habt an einer der Demonstrationen teilzunehmen, so geht bitte hin!



    • Teilt Videos, Tweets, etc. mit euren Kontakten auf Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp, usw.
    03.03.2019 Text angepaßt und gekürzt. Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
    ChrisOL gefällt das.
  2. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.439
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Kann denn der Forumsbetreiber diese Verpflichtung zur Haftung nicht an die User durchreichen, in dem in den AGBs vereinbart wird, dass die Konsequenzen einer Rechtsverletzung durch den verursachenden User zu tragen sind? Ich hätte mit einer solchen Vereinbarung kein Problem - das erzieht zur Disziplin.
     
  3. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    Hallo Jörg,
    nein, das geht leider nicht so wie du es schreibst.
    Der Herr Solmecke, kann das geltende und das evt. kommende neue Gesetz in dem folgenden Video viel besser erklären als ich.

     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
  4. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.084
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Michael,

    danke für die ganzen Informationen hier, das kannte ich bisher noch nicht. Da sieht man mal wieder, gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht.
     
  5. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    NRW
    Es ist eigentlich die gleiche Scheisse die bei der Datenschutzgrundverordnung. Gute Grundidee und die Ausführung ist so kurz gedacht, dass das Gegenteil der unsprünglichen Idee dabei raus kommt.
    Bei og. ist es ja jetzt so, dass der Großteil der rlaubsbilder vom Eifelturm, Brandenburger Tor und dem Aachener Dom illegal sind, weil da Menschen mit drauf sind. Völlig bescheuert.
    ich hab mal Mails an meine Bundestag- und Europaabgeordneten geschickt.
     
  6. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.778
    Ort:
    vom Lande
    Da wird in den soz. Netzwerken schon 'ne ganze Weile diskutiert. Die ganzen Youtuber haben Angst, dass ihre Kanäle geschlossen werden.
    Hier mal ne Kurzfassung über Artikel 13.
    LG
     
  7. zündapp

    zündapp ww-esche

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Michael,

    interessant. Danke für diesen Beitrag zur politischen Willensbildung. Das Internet bist ein Segen, man kanns aber auch zum Kontrollmedium umgestalten. Kurz zwei Punkte hierzu:

    1. Online -Petitionen, Emails usw sind im Prinzip schon gut - wenn sie nicht nur dazu da sind, eine Datenbank aufzubauen oder den berechtigten Ärger der Bürger ins Nichts zu kanalisieren. Die "Straße" bringt glaube ich immer noch am meisten.
    2. Die Bundesregierung möchte gerne Huawei bei 5G dabeihaben - die können chinesisches Internet am besten.

    Ich stell mich bei den nächsten Wahlen wieder beim Stimmenauszählen daneben. Tut das doch auch.

    Internet lebt gerade nicht von wenigen Großen, sondern vom freien Austausch der vielen kleinen Teilnehmer. Wenn ich mit einer digitalen Identität jederzeit greifbar bin, voll haftbar gemacht werden kann und dann gegen Firmenanwälte antreten darf, wenn ich mich über ein Produkt kritisch äußere, dann gibts bald nur noch Lob und "likes" und "Credits".
    Dann haben wir betreutes Schreiben von Staats wegen. Gruselige Vorstellung.

    Gruß,

    Wolfgang

    Nachtrag, vielleicht unpassend, vielleicht aber auch nicht:
    Vorgestern habe ich zwei schlanke junge Burschen, so ca 16 Jahre alt, zu zweit ohne Helm auf einer 50er Enduro hier bei uns quer über die Kreuzung knattern sehen. Frech grinsend. Ich habe sie nicht fotografiert und angezeigt, ich habe mich einfach gefreut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
    Holzrad09 gefällt das.
  8. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.693
    Ort:
    Wadersloh
    Was glaubst du, wie egal mir das ist.

    Das Geschwafel hab ich mir 2 Minuten angehört und dann abgestellt. Unerträglich.

    Seine bis daher mitgenommene Interpretationen sind - finde ich -schon arg weit hergeholt und überspitzt.

    Das ist wie mit der Datenschutzgrundverordnung - alles redet von viel Aufwand, ich fand das verhältnismäßig easy, leider wurde auf den ganzen Informationsveranstaltungen auch viel zu sehr übertrieben und zusätzlich viel Falsches verbreitet.

    Wo kein Kläger da kein Richter, Abmahnungen werden zwar von Anwälten erstellt, diese können sie aber nicht initiieren. Das muss ein 'Betroffener' machen.
     
    Annimi gefällt das.
  9. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.821
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    gestern wurde im Radio (Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.) ein Befürworter interviewt. Der Mann verwies auf umfassende Ausnahmen für kleine und ganz kleine Plattformen. Das wären wir doch!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
    Annimi gefällt das.
  10. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    NRW
    Vielleicht haben wir ja auch unterschiedliche Vorstellung von Rechtsstaat und Rechtssischerheit.
     
  11. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.693
    Ort:
    Wadersloh
    Nein warum?
    Was glaubt ihr denn, um beim Beispiel Bilder zu bleiben, soll passieren? Wenn ich ein Bild hier hochlade, habe ich das Urheberrecht.
    Wer um Himmels Willen (außer mir) soll denn gegen dieses Bild Rechte geltend machen? Das würde doch im Sand verlaufen, da ich ganz klar nachweisen kann, dass ich es erstellt habe, und selbst werde ich mich kaum anmahnen.

    Anders sieht es bei im Internet 'geliehenen', fremden Bildern aus. Da werden ggf. Rechte von anderen geltend gemacht, hier muss man aber nach aktuellem Recht jetzt schon dafür sorgen, dass die Rechte der Verwendung bestehen.

    Wenn jetzt jemand das Forum scannen würde, und wollte von allen Bildern die Urheberrechte sehen (die ja eingeholt sein müssten nach Art.13), frage ich mich, wer soll das machen? Wer darf das überhaupt? Datenschutzbeauftragte? Das lässt sich nur behördlich machen, und da bin ich, genau wie bei der DSGVO der sicheren Meinung, dass kein Personal dazu vorhanden ist.
     
  12. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    NRW
    Also, um mal kurz bei der datenschutzgrundverordnung zu verbleiben: ich könnte ja schon rechtliche Schritte gegen dich einleiten, weil du Daten von mir gespeichert und verbreitet hast, ohne meine SCHRIFTLICHE Einwilligung. Die Leute, die unbeabsichtigt im Hintergrund auf den Fotos drauf sind, ebenso. Die haben allerdings nicht deine Kontaktdaten.
    Da sind jetzt schon mal zwei Parteien, die dir ans Zeug flicken könnten, ich, weil ich meine nur mündliche gegebene Einverständniserklärung jederzeit zurück ziehen kann, andere, weil sie evtl deine Kontaktdaten ermitteln und im Zweifel den Ermittlungsapparat mit vollster Wucht in Gang setzten.
    Rechtssicherheit sieht für mich anders aus als wo kein Kläger da kein Richter.
    Und genau so -bzw noch viel schlimmer- könnte in Zukunft jemand, der seine Bilderrechte hier im Forum verletzt sieht, direkt beim Forenbetreiber Regress fordern, da er seinen gesetzlichen Pflichten nicht nachgekommen ist.
     
    WinfriedM gefällt das.
  13. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    7.957
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Ich denke auch, der Uli sieht das etwas locker.
    Gibt genug Kanzleien, die sich drauf spezialisiert haben, mit Abmahnungen ihr Geld zu verdienen. Da braucht es keinen Betroffenen zu.

    Da reicht schon ein Fehler im Impressum. Jetzt der ganze Datenscheiß gibt noch mehr Angriffspunkte.
     
  14. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.693
    Ort:
    Wadersloh
    Nein Michael, ich sehe das nicht locker.
    Und nein, Anwälte können nicht von sich aus abmahnen. Dazu braucht es immer einen Kläger, das kann nicht der Anwalt sein. Recht sicher findet sich jedoch ein Kandidat oder Mitbewerber, der das übernimmt.

    Du kannst keine rechtlichen Schritte laut DSGVO gegen mich einleiten Thomas, weil du mir die Daten (bsp. Mailadresse) privat überlassen hast.
    Da greift die Verordnung genau so wenig, wie wenn du sie mir geschäftlich gegeben hättest - da wir beide Unternehmer sind, auch da nicht.
     
  15. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    NRW
    Nein, du hast ein Foto mit mir drauf. Dafür brauchst du grundsätzlich eine schriftliche Erlaubnis zur digitalen Speicherung.
     
  16. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.693
    Ort:
    Wadersloh
    Das ist falsch.

    Wo gilt die DSGVO:

    >>Sie gilt für die behördliche und geschäftsmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten in der EU. “Geschäftsmäßig“ bedeutet nicht nur mit Gewinnerzielungsabsicht, sondern auch bei Vereinen, Kirchen und anderen gemeinnützigen und nicht profitorientierten Einrichtungen. Die DSGVO gilt nicht für die rein persönliche oder familiäre Datenverarbeitung.<<

    Und denen, die noch Probleme mit fremden Personen vorm Eiffelturm oder sonst wo haben, lege ich mal §23 KUG ans Herz, soweit denn überhaupt eine Veröffentlichung ansteht.

    Grüße
    Uli
     
  17. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    Kiel
    lutig, dass man auch dieses Video heute nicht sehen kann.

    Aber sehr schöne AKtion, man merk erst wie ein Forum ohn bilder funktioniert (hat).
     
  18. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    Ähm, leider nein.
    Zitat Heise:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Wir wären vom Gesetz voll betroffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  19. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.084
    Ort:
    Oldenburg
    Ein Denkansatz:

    Die Woodworker Seite hat doch keine Absicht Gewinn zu erzielen. Wäre es da nicht die Möglichkeit einen Verein zu Gründen. Dann wäre im schlimmsten Fall der Mittellose Verein haftbar. Und wo nichts zu holen ist wird keiner teuere Juristen beschäftigen.

    Oder ist in dem Fall der Vereinsvorstand persönlich in der Verantwortung?
     
  20. Hondo6566

    Hondo6566 ww-esche

    Beiträge:
    595
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    ich meine die ganzen Aktionen bringen überhaupt nichts. Seit wann hört die Politik auf die Bürger?
    Uploadfreier Sonntag - ein netter Slogan aber ohne jegliche Substanz dahinter.
    Da könnte ja auch jemand auf die Idee kommen dass Autofreie Sonntage die Energiekriese gelöst hätten.

    my2c
    Andreas
     
  21. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    @uli2003 ich geb dir Recht, das Beispiel von den verlorenen Einnahmen des YouTuber war nicht passend hier und gilt auch nicht meiner Sorge. Herrn Solmecke muss man auch nicht mögen. Ich finde nur, daß er das Gesetz mit seiner ganzen Reichweite, gut erklärt hat.

    Wir haben den oberen Text dahin auch gekürzt und geändert.
    Da ich von der Aktion kurzfristig gehört habe, wir aber frühzeitig hier eine Meldung dazu machen wollten,
    habe ich mich hinreißen lassen, ein vorformuliertes Schreiben von den Initiatoren zu kopieren. War nicht so passend.

    Mir ist das Thema wirklich eine Herzensangelegenheit, weil ich überzeugt bin, daß das kommende Gesetz, die Zukunft hier, zu unser aller Nachteil verändern wird. Ich glaube eben nicht, daß gerade nur "zu heiß gekocht" wird und alles schon irgendwie wieder gut wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  22. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    Höre ich da Resignation? Na klar kannst du als Bürger was bewirken. Dein Stimme und noch ´ne Stimme und noch eine.
    Das sind doch schon viele. Nee, so nicht Andreas :emoji_wink:
     
    sutch gefällt das.
  23. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    Kiel
    Du meinst die Werbung für den Lignoshop ist gar nicht wert?

    Mich wundert, dass das Risiko nicht auf eine kleine Gesellschaft ausgelaget wird.
    Das hätte ich schon lange gemacht.
     
  24. TischlerTheo

    TischlerTheo ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Rheinland
    Hallo
    Das YouTube und Google jetzt den Untergang des freien Internets heraufbeschwören ist klar. Diese Firmen erzielen Millionengewinne -ohne eigene Inhalte zu erstellen.
    Kreative und Künstler wollen aber auch für ihre Leistungen Geld erhalten.
    Gruß Theo
     
  25. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.866
    Ort:
    Paderborn
    @TischlerTheo

    Ich gebe dir vollkommen Recht, genau das soll auch passieren.
    Darum geht es aber leider in dem Gesetz nicht nur.
    Es geht konkret um Artikel 13.

    Wenn ich in Zukunft hier nur erlaube, daß z.B. du Bilder hier hochladen kannst
    und ich vorab nicht kontrolliert habe, ob du der Urheber des Bildes bist,
    kann ich persönlich in Zukunft dafür haftbar gemacht werden.

    @uli2003 - Und es muß hier nicht der Urheber eines Bildes tätig werden,
    sondern das kann auch ein böswilliger Mitmensch oder sonstig interessierter sein.
    Und nur "Ponyhof" ist das ja hier nicht wirklich immer.

    Das ganze geht, wenn überhaupt, nur per Software,
    daß könnten wir/ich hier durch persönlich Prüfung gar nicht leisten.

    Wenn ich dafür eine Software einsetzen müßte, gibt es die bestimmt nicht für ´nen schmalen Euro.
    Und ich bin fest davon überzeugt, daß die großen diese Software bereits produziert
    haben und damit noch weiter gestärkt werden.
    Zudem werden alle Bilder vorab durch diese Software laufen müßen und evt. wohl auch gespeichert.
    Willst du das? Ich nicht.

    Was passiert also, wenn das so durchgeht?
    Genau - keine Bilder mehr hier.
    Ich glaube, daß ist in diesem Bereich (Holzforum) nicht wirklich besonders förderlich.
    Dann fangen wir hier wieder an mit ascii Zeichen unsere Probleme zu schildern.
    @pedder - nee, dahin willst du nicht wirklich wieder zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden