Werkbank-Schrank als Übungsprojekt

Sel

ww-esche
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
453
Ort
Radebeul
Für die Schubladen kannst du das Loch bohren oder oben eine halbrunde Öffnung schleifen. Sieht auch nett aus. Auch kannst unten an die Schubladen ein kleines Klötzchen befestigen, welches als Griff dient. Einen Knubbel als Griff würde ich auch nicht dranbauen. Wenn du mit deinen schweren Motoren hantierst und im Knubbel bleibt die Tasche der Hose hängen, da stehst schnell nackig vor deiner Werkbank... :emoji_wink:

LG Sel
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Hi,

ich habe mal gesehen, dass jemand einfach Lederschlaufen aus Resten verwendet hat, könnte ich mir bei der Optik ganz gut vorstellen und man kann auch nicht groß dran hängen bleiben.

Sowas in der Art: https://www.kleinefabriek.com/leander-leder-griffe-fuer-kommode

Kann man ja, um im Thema zu bleiben, z.B. auch nem alten Gürtel selbst machen.

Vielleicht eine Idee.

Gruß,

Flo
Eine sehr schöne Idee, nur hab ich leider keinen alten Gürtel, müsste also einen kaufen :emoji_thinking: aber mal sehen, vielleicht mach ichs trotzdem oder ich finde zufällig irgendwo einen :emoji_grin:
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Für die Schubladen kannst du das Loch bohren oder oben eine halbrunde Öffnung schleifen. Sieht auch nett aus. Auch kannst unten an die Schubladen ein kleines Klötzchen befestigen, welches als Griff dient. Einen Knubbel als Griff würde ich auch nicht dranbauen. Wenn du mit deinen schweren Motoren hantierst und im Knubbel bleibt die Tasche der Hose hängen, da stehst schnell nackig vor deiner Werkbank... :emoji_wink:
Halbrunde Öffnung ist auch nicht blöd... :emoji_thinking: Und das, was Du so schön beschreibst, davor hab ich auch wirklich Angst:emoji_grin::emoji_grin::emoji_grin:
Man bin ich blöd, natüüürlich :emoji_cold_sweat:. Meine Freundin hat ein eigenes Pferd in einem Stall stehen... Da fliegt sicher sowas rum. Da werd ich mal schauen :emoji_innocent:

Gruß
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
5.073
Ort
Deensen
Wenn du den Schrank unten offen lassen willst, dann brauchst du keine Griffe.
Sonst einen alten Anschnallgurt oder sowas.

Gruss
Ben
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Wenn du den Schrank unten offen lassen willst, dann brauchst du keine Griffe.
Sonst einen alten Anschnallgurt oder sowas.

Gruss
Ben
Unten kommen noch Brettertüren rein, damit der Schrank zu ist und nicht alles so einstaubt. Und für die Türen hab ich noch etwas brauchbares von einem gescheiterten, anderen Projekt rumfliegen, was da ran soll :emoji_yum:
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.817
Ort
Corsica
Top!
Shabby Look in Perfektion.:emoji_thumbsup:
Die Schubladen sind sehr gut gelungen vor allem die quasi Spiegelung des Astes.:emoji_sunglasses:
Das ist schon Möbelbaukunst.:emoji_open_mouth:
Ich hasse es nämlich, wenn ich eine Vorstellung von etwas habe und es aber nicht so hinbekomme
In dem Fall, mit dem Ausgangsmaterial und wenig Werkzeug weit mehr als andere zusammenbekommen.
Die Werkbank gefällt mir wirklich gut.

Als Griffe habe ich mal auf Pinterest gesehen:
einen gekröpften Ringschlüssel in der Mitte auseinanderflexen, 6 kt. .. Schraube einbruzeln und mit
der durch die Schubladenfront verschrauben.... hoffe du kannst dir vorstellen was ich meine....:emoji_spy:
ist vielleicht nicht praktisch wenn du mit dem Auspuffkrümmer eines 6 Enders einfädelst aber stylisch
und da drauf kommt´s an!
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Shabby Look in Perfektion.:emoji_thumbsup:
Die Schubladen sind sehr gut gelungen vor allem die quasi Spiegelung des Astes.:emoji_sunglasses:
Das ist schon Möbelbaukunst.
Dabei war das wirklich Zufall :emoji_slight_smile:

In dem Fall, mit dem Ausgangsmaterial und wenig Werkzeug weit mehr als andere zusammenbekommen.
Die Werkbank gefällt mir wirklich gut.
Danke für deine Kritik, sowas bestärkt für zukünftige Projekte :emoji_wink:
Als Griffe habe ich mal auf Pinterest gesehen:
einen gekröpften Ringschlüssel in der Mitte auseinanderflexen, 6 kt. .. Schraube einbruzeln und mit
der durch die Schubladenfront verschrauben.... hoffe du kannst dir vorstellen was ich meine....:emoji_spy:
Ehrlich gesagt nicht wirklich, aber vielleicht kannst Du noch ein Bild davon zeigen? Es sollte schon nicht zu unpraktisch werden. Eigentlich bin ich auch kein Fan von zweckentfremdetem Werkzeug :emoji_grin:
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.817
Ort
Corsica
Ehrlich gesagt nicht wirklich, aber vielleicht kannst Du noch ein Bild davon zeigen?
habe kein Urheberrecht und auch keine Quelle mehr, von daher per PN.

Ich hatte den ganzen Tag schlechtes Gewissen, weil ich den Begriff >Shabby-Look< verwendet habe..
Habe mal wieder schneller geschrieben als mitgedacht.:emoji_pensive:
Shabby hat in meinen Augen generell nichts mit Pfusch od. schlecht gemacht od. naja geht schon, zu tun!
Ich denke und hoffe, dass ist trotzdem anerkennend rüber gekommen??!
Ich selber baue oft sehr vereinfacht und vermeintlich primitiv, doch gerade da trennt sich Streu vom Weizen.
Es sind die schlichten Sachen, die wohl überlegten Dinge, die überdauern.:emoji_nerd:

------------
Jetzt fehlen nur noch die Türen.
Schade, denn dann ist dieser Thread ja schon zu Ende:emoji_tired_face:
:emoji_sunglasses:

der Ringschlüsselgriff kommt gleich....PN
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Ich hatte den ganzen Tag schlechtes Gewissen, weil ich den Begriff >Shabby-Look< verwendet habe..
Habe mal wieder schneller geschrieben als mitgedacht.:emoji_pensive:
Aaaaach, ich habe das jetzt nicht als abwertend aufgefasst. "Shabby" ist in meinen Augen eine Stilrichtung und hat nicht unbedingt etwas mit Pfusch oder Billig zu tun, auch wenn einige genau diesen Look erzeugen wollen. Ich denke, dass einige Personen oder auch Firmen (gewerbliche Anbieter von Bilderrahmen z. B., die gibts auch in diesem used-, vintage- oder shabby look) viel Hirn darauf verwenden, etwas "alt" oder "gebraucht" oder was auch immer aussehen zu lassen :emoji_wink: In meinem Fall war es mir schlichtweg egal, ich brauche eine Werkbank. Auch wenn ich mir Stellenweise recht viel Mühe gemacht habe, weiß ich, dass der aktuelle Look im Laufe der Zeit eher noch verstärkt wird :emoji_cry:
Von daher, ganz zweckgebunden Shabby :emoji_grin:
Jetzt fehlen nur noch die Türen.
Schade, denn dann ist dieser Thread ja schon zu Ende:emoji_tired_face:
Na mal sehen, ob ich von meinen zukünftigen Projekten auch noch Dokumentationen hier einstelle:emoji_stuck_out_tongue: will ja hier niemanden langweilen mit meiner Altholzverwertung :emoji_grin:
Bzgl Leder: es für ein paar Euro Lederreste auf Ebay.

Nächstbestes unter „Lederreste“
https://www.ebay.de/itm/Bastelleder-A6-buntgemischt-5-Kg-Lederreste-zum-Basteln/113885450713
Hey, danke für deinen Hinweis, jemand verwies schon mal auf die Mini-Bucht. Ich werde mal sehen, dass ich ein Stück Leder irgendwo bekomme, die Idee gefällt mir bisweilen recht gut:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
1.307
Ort
Coswig
...sollten Deine Schubladen nicht hinten anstossen, würde ich unbedingt noch ein paar Stoppklötzchen hinten befestigen, sonst sind Deine Frontplattenschrauben schnell raus aus dem Hirnholz. Finde ich ohnehin eine grenzwertige Konstruktion...:emoji_wink:
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
...sollten Deine Schubladen nicht hinten anstossen, würde ich unbedingt noch ein paar Stoppklötzchen hinten befestigen, sonst sind Deine Frontplattenschrauben schnell raus aus dem Hirnholz. Finde ich ohnehin eine grenzwertige Konstruktion...:emoji_wink:
Danke, daran hatte ich auch schon gedacht. Aber sie stoßen hinten an :emoji_wink:
Wenn Du Tips und Ratschläge hast, immer raus damit :emoji_sunglasses:
 

Sel

ww-esche
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
453
Ort
Radebeul
Was ich an deiner Werkbank so toll finde, das ist das grobe "Zusammenzimmern" von praktisch Schrottmaterial. Und, was hier im Forum selten ist, das ist das diese Arbeit den Fachleuten sogar imponiert. Nicht eben mal eine fein geschmirgelte, absolut geschliffene und mit äußerster Präzision gefertigte Edelwerkbank, bei der man Angst hat beim Arbeiten daran einen Kratzer zu machen. Nein, dieses grobschlächtige Teil erfüllt genau deine Anforderungen, eben (bitte entschuldige, ist nicht abwertend gemeint) wie eine gut geführte Garagenwerkstatt. Da glänzt nix, da ist nichts Neuware, da gehts um den Zweck, ums Arbeiten. Da stinkts nach Diesel und Benzin, da liegen paar Motoren rum, es gibt eine Dreckecke, einen Platz fürs Essen, irgendwo draußen einen Auffangbehälter für die Kippen. Für Schönheit oder Design ist kein Platz. Die installierten Teile müssen stabil sein, Maschinen dürfen gerne jahrelang ihren Dienst tun, die Ausstattung soll spartanisch, aber stabil und zweckentsprechend sein. Und was sich anschickt kaputt zu gehen, das wird repariert, soweit das geht.

Boah, ich glaube das reicht :emoji_wink:

LG Sel
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
So oder so ähnlich, alles nichtraucher bei uns und ja, wir haben 2-3 Motoren rumstehen aber wenn ich könnte, würde ich schon etwas hübscher und genauer basteln :emoji_slight_smile: Aber Du hast schon recht, es soll einen Zweck erfüllen und wenns nichts taugt, wirds wieder zerkloppt oder angezündet :emoji_joy:. Ich denke jedoch, dass sie halten wird. Ich hab schon schlechter gebaut :emoji_wink:

Ich finde es im übrigen toll, so viel (vor allem positives) Feedback zu bekommen, das motiviert mich natürlich, neue Dinge zu bauen und sie auch hier vorzustellen! Möglicherweise braucht ja mal jemand genau so etwas, was man hier mal reingestellt hat :emoji_grin:. Zum anderen sammel ich fleißig eure Tips und tricks, Ratschläge und Hinweise um in Zukunft auch besser zu werden damit :emoji_sunglasses:

In diesem Sinne, Dank an EUCH :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:

Gruß
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Guten Abend allerseits.

Ich hab heute mal wieder ein wenig Zeit gefunden um an dem Langzeitprojekt weiterzumachen :emoji_slight_smile:

Dieses mal ging es den Schubladen-Rückwänden an den Kragen, dafür hatte ich ja beim letzten mal schon je 2 Bretter zusammengeleimt, da eins allein ca. 3cm zu schmal gewesen wäre:emoji_thinking:. Die hab ich nun erstmal der Länge nach aufgesägt, sodass ich auf meine 17cm Gesamtbreite komme. Natürlich hab ich die Leimfuge genau mittig gesetzt! :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye: Da die Seitenwände meiner schubladen nach oben hin weiter auseinander sind als unten am Boden (Holzkrümmung und so) , mussten natürlich auch die Rückwände unten etwas schmaler sein als oben:emoji_thinking: dazu hab ich an den Anschlag des Schiebeschlittens einfach eine Unterlegscheibe gelegt, um (Pi x Auge) den nötigen Winkel zu bekommen. Hat auch super funktioniert :emoji_hugging: IMG_20191023_185136.jpg Hier noch einmal die verleimten Rohbretter... IMG_20191029_180715.jpg Hier schon auf Maß gesägt und geschliffen mit 40er und dann wie gehabt mit 280er Pappe. IMG_20191029_180723.jpg und die zweite Rückseite, schon mit Leinölfirnis behandelt :emoji_blush:
IMG_20191029_180658.jpg
Hier mal der deutliche Unterschied, links roh, rechts geölt! Deutlicher Gelbstich, aber schön rausgekommen:emoji_nerd:
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
Jetzt hab ich auf "Antwort erstellen" gedrückt ich Dussel... :emoji_rage:

Also hier mal die eingepasste Rückwand:emoji_slight_smile:
IMG_20191029_182232.jpg IMG_20191029_184424.jpg Eigentlich gar nicht spektakulär :emoji_grin: oder?
Die zweite Rückseite hab ich vergeigt, einmal nicht aufgepasst, schon falsch gesägt... aber naja, sieht ja keiner :emoji_pensive: IMG_20191029_184441.jpg Sind auf der Innenseite auch nur gut 10mm:emoji_expressionless: Außen sinds ein paar mm mehr :emoji_laughing: IMG_20191029_184453.jpg Zwischenzeitlich war mir aufgefallen, dass ich gar keine Schrauben mehr hatte :emoji_hushed: also hab ich mal in den obligatorischen Wühlkisten nachgesehen und ein paar verschiedene Schrauben aufgetan, die eine gute Länge hatten :emoji_joy: Torx und Kreuz gemischt aber es ist wie mit dem vergeigten Schnitt:es sieht ja keiner :emoji_laughing::emoji_laughing::emoji_laughing: IMG_20191029_182222.jpg
IMG_20191029_184504.jpg IMG_20191029_184522.jpg
Nun denn, Schubladen fertig (bis auf einen Öffner, der kommt später)!
Jetzt ging es an die Türen für den Unterschrank, natürlich im Bretterlook, ungehobelt und ungeschönt. :emoji_relieved: erstmal alle möglichen Reste zusammengefegt und siehe da, ich musste nur 2 Bretter zersägen. Wieder Material gespart :emoji_relaxed:. Alles auf 51cm gesägt (Höhe) und auf den Boden gelegt, so konnte ich bequem Messen, wann ich die erforderlichen 129cm Breite erreicht hatte (beide Türen). IMG_20191029_191318.jpg Stapel möglichst mittig getrennt, links exakt 64,5cm, wie errechnet, rechzs muss ich später 5mm abhobeln aber das ist ok! :emoji_slight_smile: IMG_20191029_192333.jpg Einmal nach Musterung und farben sortiert und umgedreht :emoji_point_up_2:. Denn jetzt kommen auf die Innenseite die Verstrebungen (Z) :emoji_point_down: IMG_20191029_200011.jpg Natürlich verleimt UND geschraubt. Allerdings war ich etwas vorschnell damit, ich wollte die Querstreben eigentlich handwerklich korrekt ausklinken für die Diagonale aber nun... sieht ja keener :emoji_confused:. Weiter gehts im Nächsten Teil... Bilder voll :emoji_stuck_out_tongue:
 

Pjotr

ww-ahorn
Mitglied seit
18 August 2019
Beiträge
114
Ort
Lübeck
IMG_20191029_191301.jpg Das dieses Brett nun aus West Virginia stammt, wage ich dann doch etwas zu bezweifeln, die Mengenangabe dahinter sieht mir zu deutsch aus. Ich kenne nur den Begriff "Blackbrier" aus der Filmreihe um "Jason Bourne" :emoji_thinking: vielleicht ein CIA/NSA-Brett :emoji_hushed::emoji_laughing: ? Egal, der Schriftzug bleibt und zwar auf der Außenseite :emoji_slight_smile: Das ist aber erst auf der linken Tür zu sehen, die ich noch nicht fertig habe :emoji_expressionless: hier erstmal nur die Rechte Türaußenseite. Kurz mal rangehalten :emoji_point_down::emoji_hugging: IMG_20191029_200030.jpg
IMG_20191029_200116.jpg IMG_20191029_200111.jpg
Damit sich nicht all zu viel verzieht, hab ich mal das gestern angefertigte Rollgestell des BMW E30 zum beschweren auf die Bretter gestellt (welches der Grund war, weswegen ich erst heute an der Bank weitermachen konnte:emoji_confused:), auf der anderen Seite hab ich improvisiert :emoji_innocent: IMG_20191029_200336.jpg IMG_20191029_200352.jpgIMG_20191029_200343.jpg
Das darf nun trocknen und ich geh mich mal aufs Ohr hauen. :emoji_sleeping::emoji_sleeping::emoji_sleeping:
 

Anhänge

kobalt

ww-robinie
Mitglied seit
11 September 2009
Beiträge
611
Ich glaube das "Z" an der Tür ist falsch herum, kann das sein?

Gruß Kai
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.817
Ort
Corsica
Ich glaube das "Z" an der Tür ist falsch herum, kann das sein?
woher weißt du die Anschlagseite der Tür?
Ich weiss jetzt nicht zweifelsfrei wo hier links und rechts ist?:emoji_thinking:
Abgesehen davon, dass ein Versatz natürlich die bessere Lösung ist
(wobei das stumpfe anstoßen auch oft zu sehen ist), könnte man
evt. bemängeln, dass der Winkel sehr flach ist und man besser etwas mehr nach innen gerutscht wäre mit der Strebe.
 

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
1.307
Ort
Coswig
...wenn man die Lamellenbreiten der beiden aussen liegenden ansieht, dürfte die Diagonale zumindest in der Richtung stimmen. Das war's dann aber schon, wenn man die Verleimerei - trotz Hinweis - sieht. Scheint mir alles etwas beratungsresistent, Hauptsache jeder Schraubenkopf wird für die Nachwelt im Bild festgehalten. Aus ITler-Sicht, keine Netzverschmutzung...:emoji_wink:

Ich kann ehrlicherweise das Interesse, geschweige denn die teilweise Begeisterung, nicht teilen bei diesem "Projekt" planlos zusammengespaxter Bretter.

Der TE schlägt hier mit einer ausufernd langen Diskussion zur Anschaffung einer ausgewachsenen FKS auf... und zeigt Kisten, die qualitativ von mancher Verpackungskiste locker in Anmut und Grazie geschlagen werden...:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 
Oben Unten