Was is letzte Preiß?

Wrchto

ww-robinie
Mitglied seit
2 Januar 2016
Beiträge
743
Alter
51
Ort
Stockerau
Grüß Euch,

also ich weiß nicht, gehts nur mir so komisch, wenn ich mal was verkaufen möchte? ebay Kleinanzeigen haben wir in AT nicht, aber eine Plattform namens willhaben.at
Jetzt wollte ich meinen Festool Sauger verkaufen, und es haben sich auch innerhalb von ca. 10 Minuten sicherlich 20 Anfragen angesammelt. Aber leider waren die alle mehr oder weniger "was is letzte Preiß", "Freund hat billiger gekauft, mag ich auch um den Preis" bis zu "gebe ich Dir Hälfte, hole ich morgen".
Ein wenig um den Preis feilschen ist ja gut und schön, aber wenn die Leute gleich als allererstes die Hälfte bieten, komme ich mir irgendwie verar.... vor. Glauben die Menschen echt, dass man so blöd ist, Dinge zu verschenken, oder gibts wirklich so viele Verkäufer, die auf sowas einsteigen? Oder passiert sowas nur mir?

LG
Thomas
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.215
Alter
44
Ort
im sonnigen LDK
Ist bei eBay Kleinanzeigen genauso.
Da kann man mittlerweile froh sein, wenn jemand zwei zusammenhängende Worte schreibt.
Oft kommt nur ne Zahl. Da antworte ich gar nicht mehr drauf.
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.754
Ort
Ortenberg
Ich schreib da nur noch: Viel Glück, aber bei mir an der falschen Adresse!
Dann blockier ich den Nutzer. So viel Zeit muss sein :emoji_wink: Wie das bei willhaben.at ist weiss ich nicht, aber bei eBayKA geht das ganz einfach. Und von solch unverschämten Leuten will ich nicht weiter behelligt werden.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.033
Ort
Deensen
Ich schreibe deutlich, dass ich sowas nicht möchte. Kommt dann doch was, dann wird es ignoriert. Andersrum habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass ich Dinge kaufen konnte, nur weil ich freundlich geschrieben habe. Teilweise sogar zu Preisen die sicher unter "letzte Preis" waren. Neulich eine Hundebox kaufen wollen. Passte aber nicht, habe bei den Maßen gepennt. Die wollten mir die sogar schenken, einfach weil ich mich ganz normal verhalten habe.

Gruss
Ben
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.754
Ort
Ortenberg
Und den letzten Preiß hamma aus Bayern scho längst vertriem... :emoji_slight_smile: War langweilig, drum bin ich ihnen ein bisschen entgegen gekommen und nach Hessen gezogen :emoji_wink:
Bens Erfahrung hab ich auch gemacht, nett und höflich, in ganzen Sätzen gefragt kommen einem die Leute gern entgegen. So hab ich schon 2 Maschinen reservieren können, und noch nen super Preis bekommen. Teilweise auch wirklich mit dem Hinweis dass das die erste Nachfrage war die einfach gepasst hat. Von daher, ein bisschen bin ich den Unholden auch dankbar..
 

Helibob

ww-robinie
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
1.428
Ort
Bayern
Hi,
würde ich auch ignorieren, da ist der Ärger meist auch schon vorprogrammiert.
Verkauft habe ich bisher kaum, aber wenn man mit Kumpels oder beim Kauf sich dann mit den Verkaufenden so unterhält, bekommt man diese schlechte Kultur schon mit.
Einen habe ich am Telefon mal mitbekommen, der wollte gleich Spritgeld, weil et fast da war, aber zu spät.
(Ich hatte gekauft, aber ohne ihn auf den "Senkel" zu gehen - durch die etwas längere Anfahrt war ich 15 bis 20 min vor der Zeit da, ich hätte gewartet, aber er hatte mich endeckt...)

Mir drängt sich da auch der Verdacht auf, das sie selbst kein Eigeninteresse haben, sondern mit Gewinn weiterverscherbeln wollen (teilweise habe ich das von dem Einen oder Anderen auch so schon mitbekommen)!

Wenn ich kaufen will, achte ich übrigens auch auf eine vernünftigen Kontakt, erspart einen mMn unter Umständen irgendwelchen Ärger.
Gruß Matze
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.004
Ort
Oldenburg
Das nervt wirklich. Ich nutze Kleinanzeigen um noch gute Sachen günstig in andere Hände abzugeben. Oder auch um mal etwas Holz zu kaufen.

zu letzte preiß, wenn ich was für 20€ anbiete schreibe ich einfach frech 40€ ist bester Preis zurück. Da kommt dann oft nichts mehr:emoji_grin:

Ganz schlimm sind die Dinge die man umsonst reinstellt. Mache ich nicht mehr. Widerlich. Dann lieber 5€ VHB und wenn dann jemand ordentlich schreibt gebe ich die Sachen auch so weg.

Ich will eine Wärmelampe und einen Wickeltisch loswerden. Wir brauchen die nicht mehr. Gebraucht aber in Ordnung. Die eine möchte das ich das 30km liefern soll damit man sich das angucken kann. Komische Welt.
 

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
2.997
Ort
Coswig
Ganz schlimm sind die Dinge die man umsonst reinstellt. Mache ich nicht mehr. Widerlich.
...mir geht's da gerade andersrum: Ich stelle dort nur noch Zeug rein, das ich verschenke. Klar, da zieht man die unterirdischsten Gestalten an - man darf halt keine Telefonnummer angeben.

Der erste, der halbwegs einen verständlichen Satz in einer mir verständlichen Sprache zusammenbringt, kriegt das Teil. Der Rest ist Belustigung und wird mit dem Standardsatz abgespeist, dass er/sie/es leider nicht zum Zuge kommt.

Der Unterhaltungswert ist aber schon nicht zu verachten...:emoji_wink:

Mein bester bisher - verschenkt wurde ein nie genutzter Hometrainer: "He wil ich buchn Farad fur Mitwoch..."

Da habe ich dann sogar abweichend vom Standardsatz geantwortet: "Hallo XYZ, im Prinzip ist das schon ok. Leider hat das Fahrrad ja kein Vorderrad..."

:emoji_wink:

Ich wüsste ja gerne, wie lange der Interessent brauchte, das im Kopf aufzulösen...:emoji_wink:
 

Wrchto

ww-robinie
Mitglied seit
2 Januar 2016
Beiträge
743
Alter
51
Ort
Stockerau
Ja, die Sache mit dem Verschenken....wir wollten die Ski unserer Tochter verschenken. Daraufhin sollten wir die noch extra auf unsere Kosten verschicken :emoji_astonished:
 

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
...hab mal auf ein Anzeige von älteren Leuten reagiert, es ging um eine Ulmia Säge. Die braven Leutchen waren völlig genervt über gerade wie oben beschriebene Angebote. Leben und leben lassen ist offensichtlich nicht mehr in nur noch die anderen über den Tisch zu ziehen, dann wundert man sich, wenn genauso auch mit einem selbst umgegangen wird. Geiz ist geil und unverschämt ist offensichtlich viel geiler. Aber jeder hat es selbst in der Hand so etwas anzunehmen. Wenn mehr sich dagegen verwahren würden, dann würde es auch wieder aufhören. Leider ist auf der Angebotsseite das gleiche zu beobachten, da werden z.B. gebrauchte Werkzeuge teurer wie neu angeboten. Auf so etwas frage ich erst gar nicht nach.

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.628
Ort
Ortenaukreis
Also verkauft habe ich auch noch nie bei Kleinanzeigen - aber gekauft, als geschenkt genommen doch schon einiges und eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn der Preis angemessen ist verhandel ich auch nicht mehr.
 

petermitoe

ww-eiche
Mitglied seit
7 März 2019
Beiträge
303
Ort
Im Ländle
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich immer mit viel Freude auch Zeug/Sachen zum kennenlernen, testen etc. gekauft, weil es meistens gut möglich war, die Waren bei Nichtgefallen mehr oder weniger neutral weiter zu verkaufen, was ich sogar oft gerne und mit Vergnügen getan habe.
Da ist der Trend meiner Erfahrung nach leider so wie bereits beschrieben, ich empfinde es inzwischen mit mehr Mühe und Unannehmlichkeit verbunden ...
 

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
3.354
Ort
AZ MZ WO WI F
Also, ich kann die schlechten Erfahrungen nicht teilen. Bisher hat sowohl das Kaufen, Verkaufen und auch das Verschenken gut geklappt.
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.754
Ort
Ortenberg
@odul : Glückspilz! :emoji_wink:

Aber genau genommen hat sichs bei mir auch in Grenzen gehalten. Ich denk es kommt halt auch sehr drauf an was man sucht und verkauft. Verkauf n iPhone 23 und du kannst dir sicher sein dass du mit den Anfragen ne Menge Spaß haben kannst..

Bei Fahrrad-, Foto- und Holzbearbeitungskram hab ich fast durchgehend gute Erfahrung gemacht.

Und der Vollständigkeit halber: nicht nur Mitmenschen die der deutschen Sprache nicht perfekt mächtig sind, können Anfragen stellen bei denen einem der Kamm schwillt!
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.879
Ort
Kiel
Ich habe im Frühjahr den gesamten Haushalt meiner Mutter so aufgelöst ohne größere Probleme. Allerdings auch eher zu Kampfpreisen. Das vertrete ich dann auch offensiv.

Nur eins mache ich nicht mehr: reservieren. Früh kommen und mahlen. Und ich verschenk' auch. Neulich einen Kühlschrank. Bevor ich mich zwei Stunden beim Abfallwirtschaftshof anstelle, ist das die beste Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
3.354
Ort
AZ MZ WO WI F
@odul : Glückspilz! :emoji_wink:

Aber genau genommen hat sichs bei mir auch in Grenzen gehalten. Ich denk es kommt halt auch sehr drauf an was man sucht und verkauft. Verkauf n iPhone 23 und du kannst dir sicher sein dass du mit den Anfragen ne Menge Spaß haben kannst..

Bei Fahrrad-, Foto- und Holzbearbeitungskram hab ich fast durchgehend gute Erfahrung gemacht.

Und der Vollständigkeit halber: nicht nur Mitmenschen die der deutschen Sprache nicht perfekt mächtig sind, können Anfragen stellen bei denen einem der Kamm schwillt!

Das kann natürlich sein, dass es auch auf die Artikelsparte ankommt. Ein Iphone habe ich bisher weder versucht zu verkaufen noch zu kaufen.
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.754
Ort
Ortenberg
Ich auch nicht, aber jemand hat mal den Account meiner Frau gehackt und dann darüber versucht die Uhr von Apple zu verkaufen (die er selbst nicht besaß), da gabs in kürzester Zeit so dermaßen viele Nachfragen... Trotz betrügerisch niedrigem Preis immer noch unverschämtester Art!
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
5.171
Ort
Taunus
Hallo,

Verkauf bisher nur an Kollegen und Freunde zu entsprechend günstigen Preisen, meine 0633 er Bandsäge habe ich an meinen besten Freund verschenkt, mit Anleitung und eine Menge Ersatzteile/Zubehör. Ich möchte nicht das arbeitsscheue Händlerkönige von meinem gebrauchten Werkzeug profitieren, dann mach ich lieber einem der es gebrauchen kann eine Freude. Also zwangsläufig im Bekannten/Freundeskreis.

Gruß Dietrich
 

summa4ever

Gäste
Das kann natürlich sein, dass es auch auf die Artikelsparte ankommt. Ein Iphone habe ich bisher weder versucht zu verkaufen noch zu kaufen.
Das kann ich bestätigen. Habe Haushaltskleingeräte verkauft und die Anfragen kamen z. T. ohne geraden Satz mit dem Verlangen es zum Testen vorbeizubringen....
Dann sind wir mit unserer Siebträgermaschine umgestiegen mit neuer Mühle etc. und ich habe altes Equipment und neues nicht benötigtes Zubehör verkauft. War eine komplett andere Welt: Freundliche Anfragen mit Anrede und Grußformel, freundliche Nachfrage nach Preisnachlass ohne unverschämte Angebote - denen ich dann auch gern nachgekommen bin.
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.525
Ort
Vilshofen
Hab mal einen alten skoda zu verschenken gegen selbstabholung reingestellt. Da kam dann einer der üblichen verdächtigen, war schon am herrichten seines Autoanhängers, als er dann meinte, wieviel ich jetzt noch drauflege weil er ja nur Ersatzteile braucht und der Rest auf die Halde geht und das ja 120€ kostet. Die möchte er schon Minimum haben.

Ich bin ja wirklich nicht auf den Mund gefallen, aber da war ich sprachlos. Hab ihm dann wirklich höflich erklärt, dass er nichts bekommt und ich in Anbetracht meines Angebots seine Forderung auch nicht nachvollziehen kann. Hui...dann wurd er grantig...von wegen was ich denn für Vorstellungen hätte. Die hab ich ihm dann in Form des Inseratstextes nochmal sehr langsam und verständlich vorgetragen mit dem Zusatz dass er möglichst zügig das Grundstück zu verlassen hat - ohne das Auto.

Seitdem lass ich das.
 

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
3.354
Ort
AZ MZ WO WI F
Ohne Worte. Ich glaub, ich muss noch viel dreister werden...

Übrigens: mein Junior hat sich darauf spezialisiert, Call Center in möglichst lange Gespräche zu verwickeln und zu veräppeln. Das bringt er zur Perfektion...
 

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
3.354
Ort
AZ MZ WO WI F
Och mit denen kommt er meist gut klar. Bloß deren Geschäftsmodell fußt darauf, jemanden etwas aufzuschwatzen. Legt man auf, rufen sie den nächsten an. Verwickelt man sie in längere Gespräche ohne was zu kaufen, kratzt man an dem Geschäftsmodell. So zumindest die Theorie.

Für ihn ist es einfach ein Spaß und er übt dabei Rethorik...
 
Oben Unten