Unbehandelte Dielen für Zwischenboden

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von BurnyHa, 21. Oktober 2018.

  1. BurnyHa

    BurnyHa ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Franken
    Guten Abend zusammen,
    ich bin auf der suche nach einer geeigneten Holzart die sich unbehandelt als Fußboden eignet. Wir wollen in unsere Kinderzimmer eine Zwischenebene einziehen. Auf die Balken möchte ich gerne Dielen verlegen. Ich möchte die Dielen möglichst unbehandelt lassen, ich möchte nicht im fertigen Zimmer rumschleifen und lackieren oder ölen. Die Dielen werden mit Sicherheit keine Schuhe sehen, nur Strümpfe und nackte Füße :emoji_wink:

    Kann man sowas mit Kiefer machen? Oder Douglasie, Lärche?

    Würde mich über einen Tip freuen :emoji_slight_smile:
     
  2. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.241
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich würde die Dielen auspacken und vor dem verlegen ölen.

    Handelsüblich und hinreichend wäre Kiefer. Fichte wäre mir zu weich.
     
  3. mostbluza

    mostbluza ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Most4tel, Österreich
    Den Boden komplett unbehandelt lassen? Würde ich nicht, wie willst du den sauber halten? Innerhalb kürzester Zeit wird der dunkle Staub in die "Poren" des Holzes eindringen und sich weigern dort wieder raus zu kommen. Sieht dann mit der Zeit ziemlich bescheiden aus.
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.484
    Ort:
    Dortmund
    Unbehandelt würd ich es auch nicht lassen, sieht schnell schmutzig aus und lässt sich auch nicht mal feucht abwischen. Selbst wenn du fertig verbaut ölst, brauchst du doch so gut wie nicht mehr schleifen. Da huschst du einmal als Zwischenschliff mit etwas Schleifvlies drüber, wirklich Schleifstaub entsteht da nicht.
     
  5. sonicbiker

    sonicbiker ww-kirsche

    Beiträge:
    148
    Vorsicht vor Splittern besonders bei unbehandelten Dielen. Ein Freund hat sich bei hohem Lauftempo einen laaaangen Splitter vorne in den Fuß gestoßen, Austrittsstelle hinten, kurz vor der Ferse. Die Kanten also sehr genau untersuchen. Lärche z.B. kann auch messerscharfe Abschälungen rund um den Kern bieten. Dazu kommt v.a.bei Lärche, auch bei Douglasie noch ein hoher Harzgehalt. Harzige Kinderfüße die erst auf der Hochebene waren und dann durch die Wohnung toben willst du wohl ebenso wenig wie Harz in den Klamotten. Von daher besser Kiefer verwenden, die kann aber auch Harzgallen haben.

    Grüße, Wolfram
     
    WinfriedM gefällt das.
  6. BurnyHa

    BurnyHa ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Franken
    Ok, also dann wird es wohl auf geölte Kiefer hinauslaufen :emoji_slight_smile: Das mit dem Reinigen leuchtet ein und auf scharfe Splitter bei härterem Holz hab ich keine Lust :emoji_wink:

    Sowas in der Art dann.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Hier ist aber die Rückseite eingefräst, ich nehme an damit sich die Dielen nicht verziehen. Gibt es sowas auch ohne Einfräsung? Bei uns wäre dann ja die Unterseite der Diele sichtbar. Oder müsste man dann schmälere Dielen nehmen? Sowas zum Beispiel?
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  7. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    Profilbretter sind was für Wand- und Deckenverkleidung, mit 10mm ja auch viel zu dünn. es gibt natürlich auch Hobeldielen mit glatter Rückseite.

    Gruß

    Ingo
     
  8. tobsucht

    tobsucht ww-kirsche

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi, wie wäre es, unter die Dielen zuerst eine HDF-Platte (Schrankrückwand) mit der weißen Seite nach unten zu verlegen?

    Grüße,
    Tobias
     
  9. anselmh

    anselmh ww-fichte

    Beiträge:
    24
    Ort:
    Oberbayern
    Es gibt auch noch die Möglichkeit den Boden zu seifen. Das ist zwar auch eine Oberflächenbehandlung, aber eine Alternative zum Ölen. Ein geseifter Zirbenboden ist z.B. etwas sehr schönes. Allerdings gibt es ein paar Holzarten, die sich dann grün färben (z.B. Esche) — am besten vorher informieren oder auf einem Probestück ausprobieren. Ganz ohne Behandlung (Öl, Wachs, Seife) wäre es in der Tat schade um den Boden.
     
  10. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.819
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habe für einen ähnlichen Anwendungsfall einfach Rauspund und dann einen Teppich drauf mit Doppelseitigem Klebeband...
     
  11. BurnyHa

    BurnyHa ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Franken
    Vielen Dank für die Rückmeldungen!
    Seifen kannte ich noch gar nicht, aber sagt mir nicht so zu nachdem ich mich da ein wenig durchgegoogelt habe.

    Das mit der HDF Platte klingt auch nicht verkehrt, oder evtl doch Rauspund mit Teppich. Muss ich mal mit meiner Frau diskutieren.

    Welche Stärke sollten denn die Bretter haben bei 65cm Balkenabstand. 21mm oder doch 27mm? Irgendwann soll da oben mal ein Bett stehen.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden