Möller Model 75 Stühle

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Hallo zusammen, habe gestern ein paar Möller Stühle des Model 75 erstanden und wollte gerne eure Meinungen lesen, was das Thema Restauration anbelangt. Der Bezug ist natürlich nicht mehr zeitgemäß und das Holz ist an manchen Stellen etwas abgegriffen. Die ein oder andere Macke und Schramme ist auch dabei. Meiner Meinung nach ist es die Ausführung in Teakholz? Habe hier im Forum nur einen einzigen Beitrag zu diesen Stühlen gefunden, wo zwischen Schleifen und dem Waschen mit Alkohol diskutiert wurde. Oder würdet ihr zwecks Werterhalt evtl. auch gar nichts an den Stühlen machen? Sinkt der Wert durch Anschleifen und ölen vielleicht sogar? Bin für jede Meinung oder auch Hintergrundinfo zu diesen Stühlen dankbar :emoji_slight_smile: denn auch zu ihrer Geschichte konnte die Vorbesitzerin nichts sagen. Ich nehme an wahrscheinlich 50er Jahre? Danke euch im Voraus.
 

Anhänge

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

soweit das eine Fernbild erkenne lässt, handelt es sich um Teak.
Verschmutzungen mit milder Seifenlauge entfernen und gut ist.
 

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
4.296
Ort
Wien/österreich
Hallo Sonja!
Du entwickelst dich zur "Sesselfetischistin"
Ich hab in meiner Werkstatt schon viele so genannte "Dänische Sessel" in allen Variationen gehabt. Meist um sie neu mit Schnur zu bespannen, oder aber manchmal mit Rattanschienen. Dabei habe ich mich auch um die Oberfläche gekümmert. Meist sind die Sessel geölt und ich habe da ein sehr gutes Produkt zur Pflege und Auffrischung https://www.auro-naturfarben.at/index.php?a=85
Die Firma Auro hat dieses Produkt für eine Parkettfirma entwickelt um im Bundeskanzleramt in Wien die geölten/gewachsen Parkettböden zu reinigen und gleichzeitig neu zu ölen. Das Produkt hat sich bewährt und Auro hat es ins allgemeine Programm aufgenommen.
Es läßt sich verarbeiten wie jedes andere Möbelöl. Ich trage es mit einem Pinsel auf, lass es 10 min einwirken und nehme dann einen normalen Haushaltsschwamm mit grünem Reinigungspad. Mit der grünen Seite reibe ich in Maserrichtung den Schmutz ab und wische mit einer Küchenrolle nach bis der Schmutz entfernt ist. Meist genügt es, das Prozedere 1x durchzuführen. Bei starker Verschmutzung öfter. Wenn man möchte kann man anschließend noch mit Möbelöl nachbehandelt.
Ich habe gerade dänische Sessel in Eiche in Arbeit, bei denen ich es genauso gemacht habe.
Geht einfach und die Sessel stehen wieder wunderschön da.
LG Gerhard


20180508_120751.jpg
 

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
:emoji_slight_smile: Ja, das kann man wohl so sagen! Von Berufswegen ja sowieso designaffin und Möbel haben es mir schon immer angetan. Und Stühle lassen sich auch alleine immer gut transportieren :emoji_wink:. Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe vier dieser Stühle quasi vor dem Müll gerettet. Jemand hat sie einfach verschenkt, da konnte ich nicht widerstehen.
Vielen Dank für die ganzen Tipps! Was aber mache ich vorher mit den ganzen Schrammen? Und was ratet ihr mir in Bezug auf das Polster?
Ich poste nochmal ein paar Detailbilder.
Die Eichenstühle mit der Schnur sehen wunderschön aus, Gerhard! Ich würde sagen, wenn ich meinen Urlaub nehmen kann, komme ich nach Wien und dann in deiner Werkstatt vorbei für ein Praktikum :emoji_heart_eyes:
 

Anhänge

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
4.296
Ort
Wien/österreich
Bei den Schrammen und Kratzer würd ich nicht viel machen. Den ganzen Sessel mit Scotch Bright oder einem feinen Schleifschwamm leicht abschleifen damit die Grate weg sind. Dann entweder nach Justus' oder meiner Methode reinigen und wieder Ölen und du wirst sehen, dass du nichts mehr sehen wirst
Falls du mit Seifenlauge arbeitest nochmals leicht fein nachschleifen. Es werden sich einige Fasern aufstellen.
Bzgl Bezug entspricht er der den späten 80ern, frühen 90ern. Ob erneuern oder nicht liegt in deinem Geschmack. Möglich (und nicht sehr aufwändig) wär natürlich auch die original Dänische Flechtschnur wie du sie auf dem Bild unten siehst. In deinem kleinen Detailbild sieht man, etwas versteckt unterm Stoff, Einschlaglöcher von Nägeln. Ich nehme deshalb an, dass auf diesem Sessel original die Schnur drauf war. Dazu werden rundherum in den Zargen Hakennägel geschlagen und an diesen die Schnur gespannt.
Im vorigen Beitrag hab ich Rattanschienen drauf.
Jedenfalls hast du sehr schöne und zeitlose Sessel gefunden. Mich wundert, dass die jemand nicht mehr wollte. Diese "Midcentury Classics" erleben gerade eine Renaissance.
LG Gerhard
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Besserwisser

ww-robinie
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
2.931
Ort
NRW
Der 77 in Papercord ist imho der schönste Möller überhaupt.
Aber für umme nehm ich auch 4 75er.
Gratulation!
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

vorsichtig testen!
Vom Ölen können die Kratzer sehr stark angefeuert werden.
Wenn so, die Gestelle Wässern, besonders damit die Druckstellen
hochquellen, dann Schleifschwamm oder -flies....
 

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Ich danke euch allen sehr sehr für eure ganzen Tipps. Ich werde mich ans Werk machen und irgendwann mal einen Statusbericht hier absetzen :emoji_slight_smile:
 

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Wollte euch doch nochmal teilhaben lassen, da ich soeben die untere schwarze Bespannung, die sowie so eingerissen war, entfernt habe und mein Bauchgefühl wirklich anzweifelt, ob dieser gewöhnungsbedürfrig gemusterte Stoff wirklich der original Bezug sein soll. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es bei einem so hochwertigen Stuhl „vom Herrn Möller“ so schlampig hingetackert worden wäre ?
 

Anhänge

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
4.296
Ort
Wien/österreich
Gib den Stoff runter und ich bin mir sicher du wirst an den Seiten jeweils eine Reihe Nagellöcher mit ca 8-10mm Abstand sehen. Vorne und hinten wird der Nagelllochabstand ca 20-25mm sein. Da war "Danish Cord" drauf nehm ich an. Die typische dänische Papierschnur.
Lg
 

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Werde mich morgen dran machen, mich weiter vorzuarbeiten :emoji_slight_smile: das wäre tatsächlich für mich der Optimalfall, da ich die dann auch wieder verwenden könnte, um das neu zu bespannen
 

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
4.296
Ort
Wien/österreich
Auch wenn keine Löcher sind kannst du Danish Cord verwenden. Die Hakennägel musst du sowieso einschlagen. Wenn schon welche waren geht es etwas einfacher.
Dänisches Schnurgeflecht geht relativ einfach zu flechten, hält 30/40 Jahre, und das Material ist nicht all zu teuer. Die Spule (5,5 kg. Reicht für 4-5 Sessel) bekommst du unter € 100,-
Auf YouTube findest du unter "Danish Cord" ein gutes Video von "Ed Hammond". Gewisse praktische Ratschläge kann ich auch noch geben.
LG Gerhard
 

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Danke Gerhard :emoji_slight_smile: ich hatte schon geschaut und bei der Lichtenfelser Firma, die du mir genannt hattest, gibt es ja zum Glück alles was man braucht! Aber ich bin sehr dankbar für deine Mengenangaben, jetzt weiß ich ungefähr wieviel Material man rechnen muss. Die erste Stoffschicht ist nach dem Entferen von ca. 25.000 Heftklammern endlich ab und zum Vorschein kam eine noch viel hässlichere wie ihr aber seht, ist grade erstmal Mittagspause
 

Anhänge

sunny428

ww-fichte
Mitglied seit
15 Mai 2020
Beiträge
18
Ort
Bamberg
Nach weiteren Schichten und scheinbar endlos vielen Heftklammern (der arme Stuhl würde ganz schön verunstaltet) ist der erste Stuhl nun endlich fertig und ich habe auch die von Gerhard prognostizierten Löcher der Hakennägel gefunden
Frage an die Profis: Kann ich irgendwas tun, um die Verbindungsstreben wieder bombenfest mit den Stuhlbeinen zu verbinden? Schon bevor ich die Polsterung entfernt hatte, hatte ich das Gefühl, dass es beim drauf sitzen leicht nachgibt. Nicht zu dem Punkt, dass ich denke es würde Auseinanderfallen, aber schon sichtbar.
Und zweite Frage: lässt sich anhand dieser Nummer irgendwie auf das Alter des Stuhls schließen?
 

Anhänge

Oben Unten