Komplette Küchenzeile aus massiven Holz bauen (Länge ----> 3,5m0)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Tiger512, 3. November 2017.

  1. Tiger512

    Tiger512 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bad Homburg
    Erstmal ein freudliches "Hallo" in die Runde,

    also ich habe in nächster Zeit vor, eine komplette Küchenzeile (Ebenerdig) zu bauen. Waschmaschine und Einbauherd sollen darin auch verstaut werden.
    Nun möchte ich gerne euren Rat bezüglich des Materials. Also für mich persönlich kommt nur die Massivbauweise in Frage. Als Grundgerüst sollen Kanthölzer zum Einsatz kommen. Welches Holzart ist dort empfehlenswert. Meine Gedanken gingen dabei in Richtung Fichte/Kiefer.
    Würdet ihr das gesamte Konstruktum in einem Stück bauen oder eher in einzelne Segmente aufteilen.

    Freue mich schon auf eure Antworten.

    Gruß

    Tiger512
     
  2. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.461
    Ort:
    Wuppertal
    Egal, welches Holz du benutzt: Die Konstruktion muss massivholzgerecht sein. also nicht einfach gewohntes, auf Holzwerkstoffplatten basierendes Design planen, sondern viel mehr z.B. über Rahmen/Füllung etc. nachdenken.

    Bin gespannt!

    Michael
     
  3. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.608
    Ort:
    Wien/österreich
    Mahlzeit!
    Das passt gerade zur Tageszeit und zur Küche��
    Da du so ein Projekt planst nehme ich einmal an, dass du die Grundregeln der Massivholzverarbeitung kennst.
    Nun zum Thema: Ich kann nur sagen wie ich die Küche machen würde: Ganz normal in Korpusbauweise. So wie eine jetzige Küche gebaut wird. Als Material Fichte Leimholz. Die Korpusse mit 2 Seiten, 1 Böden, und oben nur vorne und hinten eine ca 7cm Leiste (nennt sich Verdopplung). Als Rückwand 4mm Sperrholz.
    Bei den Korpussen kannst du dann Schubladen oder Türen einbauen. So wie du willst. Als Platte kannst du eine 40mm Arbeitsplatte verwenden. Holzart wie es dir gefällt.
    Das wäre mein Grundkonzept. Es werden aber sicher noch massenhaft Beiträge kommen, welches Material noch besser/schlechter ist. Welche Oberfläche die wirklich allerbeste ist ��. Und warum du es denn so machst und nicht anders.
    Ah ja. Hätte beinahe vergessen. Ich würde die Korpusse einfach von aussen verschrauben. Falls eine sichtbare Seite vorhanden ist, kommt nochmal eine Abdeckseite drauf. Von innen verschraubt.
    LG Gerhard
     
  4. Dietrich

    Dietrich ww-robinie

    Beiträge:
    3.565
    Ort:
    Taunus
    Hallo,

    und nicht vergessen Waschmaschine und Spülmaschine werden mit Küchenkorpussen umbaut und nicht eingebaut.
    Normale Küchengeräte sind so gebaut das sie in einen 60cm breiten Korpus passen dessen Wandstärke 18-19mm stark ist, also knapp über 56cm breit, die Spülmaschine und auch die Waschmaschine sind 60cm breit und werden zwischen 2 Korpussen positioniert.
    Kanthölzer sind im Küchenbau unüblich, Spanplatte (igitt), MPX, Tischlerplatte, 3Lagenplatte und stab oder parkettverleimtes Vollholz dagegen normal.
    Schubladenböden und Rückwände könnte man aus normalem Buchensperrholz bauen.

    Gruß Dietrich
     
  5. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.802
    Ort:
    zu hause
    Suchfunktion. In den Projekten hatte dieses Jahr jemand eine solche Küche aus Fichte vorgestellt.
     
  6. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    5.571
    Wie Gerhard würd ich auch Einzelkorpusse bauen. Nach "Schema F", mit Normmaßen.
    Je zwei Seitenwände, dazwischengesetzt Ober- und Unterboden, Lamellos zum Verbinden.
    Je 4 höhenverstellbare Füße drunter. Die Korpusse nebeneinanderstellen und durch die Wände miteinander verschrauben.
    Zum Schluss die Arbeitsplatte draufgelegt und von unten angeschraubt.
    Für die Rückwand seitlich und oben Nuten reinschneiden, Rückwand aus z.B. Sperrholz von unten einschieben und am Unterboden feststschrauben.
    Bei den Oberschränken die bewährte Hängeleiste (French Cleat)an die Rückwand.
    Gibt eigentlich keinen Grund, es aufwändiger zu machen.

    Türen mit gestemmtem (notfalls nur verdübeltem) Rahmen und Füllung. Das wird die meiste Arbeit machen.
     
  7. fahe

    fahe ww-robinie

    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Coswig
    Habt Ihr alle eine Glaskugel? Oder seid Ihr einfach so holzfixiert, aus Massivbauweise auf Massivholz zu schließen...:emoji_wink:

    Meine Arbeitsplatten sind massiv gebaut, da Beton.:emoji_stuck_out_tongue:

    Sorry, ich konnte nicht widerstehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden