Esstisch: Finishöl oder Plegewachsöl?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Thomas09, 20. August 2013.

  1. Thomas09

    Thomas09 ww-eiche

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo zusammen,

    endlich endlich ist Esstisch und Bank aus Kernbuche fertig:
    IMG_0673.JPG

    Die Bank ist noch nicht geölt, der Tisch allerdings schon, wird aber nochmals geölt. Dafür nehme ich das Natural Möbel Hartöl.

    Lässt sich die Oberfläche mit Finishöl oder Pflegewachsöl noch etwas mehr veredeln? Und wenn ja, welches von beiden bietet sich dafür an und wo sind die Unterschiede? Ich habe gelesen, mit dem Pflegewachsöl lässt sich ein feiner Glanz aufpolieren? Ist ähnliches auch mit dem Finishöl möglich? Das Finishöl soll hingegen den Tisch widerstandsfähiger machen.
    Und wie poliert man schön auf? Ich habe da das weiße Pad im Auge...

    Geschliffen habe ich brav mit 80,120,150, gewässert, 180, 240... alles ist glatt wie Babypopo!

    Ich hoffe, ihr könnt mir auf meine unscharfen Fragen Antworten geben :emoji_slight_smile:
    Viele Grüße,
    Thomas
     
  2. Thomas09

    Thomas09 ww-eiche

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Kassel
    Na, hat keiner Tips oder selber Erfahrungen gesammelt?
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.761
    Ort:
    Dortmund
    Mehr Glanz ist nicht unbedingt nur gut. Das macht die Oberfläche auch sehr empfindlich. Glanz wird schnell durch Feuchtigkeit zerstört und dann fallen dir überall matte Ringe und Flecken auf.

    Das Finishöl hab ich schon öfter mal verwendet, um etwas mehr Glanz und Belastbarkeit auf die Oberfläche zu bringen. Ich find das ganz brauchbar. Ich poliere das von Hand mit einem Lappen ein. Könnte sein, dass du maschinell einpoliert noch bessere Ergebnisse erzielen kannst.

    Zum Pflegewachsöl kann ich nichts sagen, kenne ich nicht.

    Ich denke, Frank kann dir dazu noch was schreiben.
     
  4. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Ich würde kein Öl mit Wachs verwenden.
    1. ist es empfindlicher als reines Öl und ein Tisch ist ja nicht nur zum anschauen da.
    2. Sieht man bei einer gewachsten Oberfläche sofort, wenn dort was heißes abgestellt oder diese feucht wurde.
     
  5. Thomas09

    Thomas09 ww-eiche

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Kassel
    Gut, das beantwortet meine Frage.

    Noch eine Frage: Lohnt sich so ein Finish-Öl auch für "normale" Möbel, die nicht so stark beansprucht werden?
     
  6. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Lichtenfels
    Finish-Öl oder Pflegewachsöl

    Nach dem Sättigen der Holzfaser mit dem Möbel-Hartöl sollte das Holz wenigstens 24 Stunden trocknen können. In dieser Zeit zieht das Öl noch ein wenig ein und dadurch können die Spitzen der Holzfaser noch etwas Öl gebrauchen. Dafür dienen diese beiden Öle: Pflegewachsöl und Finish-Öl.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Es entsteht keine Schicht auf dem Holz. Es ist recht dünn eingestellt und dient lediglich zum Nachölen von Oberflächen, die eben noch ein wenig Öl gebrauchen können. So wird es auch als sogenannter Refresher bei älteren, ausgelaugten Öloberflächen verwendet.

    Das Öl kann man tropfenweise mit weißem Pad aufpolieren oder aber mit Schwamm / Schwammrolle aufziehen und Überstand nach 20 - 30 Minuten abnehmen und mit trockenem Lappen nachpolieren.

    Das Wachs in dem Öl füllt lediglich die Poren von dem Holz. Das Wachs ist also auch keine Schicht auf der Oberfläche. Insofern ist die Gefahr von Rändern durch Hitze nicht so stark gegeben.

    Durch das Wachs in den Poren wirkt das Holz gleichmäßiger und die Oberfläche wird glatter - es kommt zu einem seidenmatten Glanz.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Das Finishöl ist ein Öl mit dem eine dünne Schicht auf der Oberfläche aufgezogen werden kann. Es hat kein Wachs, sondern schichthärtende Naturharze.
    Das Finishöl wird mit dem beigen Pad - also einem etwas gröberen Pad als das weiße Polierpad tropfenweise aufgetragen. Wenn man nur die Poren füllt, dann kommt man zu einem ähnlichen Glanzgrad wie bei dem Pflegewachsöl.
    Durch das gröbere Pad bleibt aber etwas Öl auf der Oberfläche und dadurch entsteht eine dünne Schutzschicht aus Naturharzen. So aufgetragen ist der Glanz höher als bei dem Pflegewachsöl.
    Mit einem weißen Pad kann es Probleme geben, wenn man das Öl als dünne Schicht auf der Oberläche haben will. Das Öl verharzt relativ schnell und dadurch kann das weiße Pad dann Spuren auf der bereits härtenden Oberfläche hinterlassen.

    Beide Öle lassen sich auch mischen. Dann ist die offene Zeit länger als bei dem puren Finishöl. Bei Eiche habe ich damit schon sehr schöne Ergebnisse im Bodenbereich erzielen können.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  7. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Hallo Frank,

    danke für die Erläuterung. Ich hatte mich schon länger gefragt, wo genau die Unterschiede zwischen den beiden Mitteln liegen.
     
  8. Thomas09

    Thomas09 ww-eiche

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Kassel
    Auch von mir vielen Dank!
    Die Bestellung ist raus :emoji_slight_smile:
     
  9. punchmaster

    punchmaster ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden