Zwischenschliff bei pigmentierten Hartwachsölen möglich?

pauleck

ww-pappel
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
8
Ort
Hessen
Guten Morgen,
so habe ich gestern das Osmo Hartwachsöl High Solid "Effekt", 3031 Natural matt (mit Weiß Pigmenten) auf eine Birken Leimholzplatte aufgetragen. Als zweite Schicht wird das Osmo Hartwachsöl Original 3062 zum Einsatz kommen. Ist davor ein Zwischenschliff (240-320) möglich, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass dadurch die weiße Pigmentierung (teil)entfernt wird bzw. Schaden nimmt?

Viele Grüße,
Paul
 

pauleck

ww-pappel
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
8
Ort
Hessen
Leicht mit Vlies geht.
Aber warum? Ist die Oberfläche rau geworden?
Ja, und das merkbar. Vor dem Auftragen wurde die Platte bis auf 320 geschliffen, jedoch ohne Wässern.

Nun habe ich hier paar Vliese rum liegen, aber aus der Kategorie "Grob", was dann bloß unschöne Schleifspuren hinterlassen würde. Kann ich das auch irgendwie mit Schleifpads machen? Habe hier noch Mikra Abralon Schleifpads rum liegen, jedoch erst ab 1000. Ansonsten Abranet Schleifscheiben bis 600.
 

pauleck

ww-pappel
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
8
Ort
Hessen
Nachtrag: Nun habe ich hier paar Vliese rum liegen, aber aus der Kategorie "Grob", was dann bloß unschöne Schleifspuren hinterlassen würde. Kann ich das auch irgendwie mit Schleifpads machen? Habe hier noch Mikra Abralon Schleifpads rum liegen, jedoch erst ab 1000. Ansonsten Abranet Schleifscheiben bis 600.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
7.812
Ort
Deensen
Wenn es funktioniert.
Ich habe 240er Vlies und 320er Vlies. Eigentlich nimmt man was gerade da ist........

Gruss
Ben
 

pauleck

ww-pappel
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
8
Ort
Hessen
Oder ich spare mir den Zwischenschliff, trage die zweite (unpigmentierte) Schicht auf, und mache dann den Endschliff? Leider habe ich bis jetzt noch nicht so viel Erfahrung mit Hartwachsölen
 

pauleck

ww-pappel
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
8
Ort
Hessen
Nachtrag 2: bin jetzt mit Abralon 1000 drüber, alles gut soweit. :emoji_wink: Vielen Dank an alle!
 

Schmitti86

ww-pappel
Mitglied seit
28 August 2021
Beiträge
3
Ort
Mannheim
Hallo Pauleck, ich habe ein gleiches Problem. Hast du mit dem Abralon trocken oder leicht feucht geschliffen? Hab mal gelesen dass man Abralon leicht feucht benutzen soll. Würde mich über deine Rückmeldung und Erfahrungen freuen. Danke
 
Oben Unten