Wo kann man Bretter präzise hobeln lassen?

Dieses Thema im Forum "sonstige Themen" wurde erstellt von Alex_7, 4. Januar 2018.

  1. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich brauche für meine Arbeiten, präzise auf Endmaß gehobelte bzw. abgerichtete Holzbretter. Winkelmaß soll auch genau sein. Bretter können bei Bedarf gestellt werden. Eine eigene Abrichte möchte ich nicht kaufen.

    Kann vielleicht jemand im Raum Berlin eine Tischlerei oder einen Holzhändler empfehlen, der so etwas anbieten kann?

    Beste Grüße
    Alex
     
  2. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.061
    Ort:
    Oberfranken
    Das sind Standardarbeiten jedes Tischlers. Klapper einfach die Firmen in der Umgebung ab, das wird jeder können.
    Ob er es macht, ist ne andere Frage. Fragen kostet nix.
     
  3. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Danke!
    Warum sollte ein Tischler so eine Arbeit nicht machen wollen?
     
  4. zehlaus

    zehlaus ww-robinie

    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    im Norden
    Weil er vielleicht bereits Efahrungen mit Privatkunden gemacht hat. Holz neigt zum Arbeiten, obwohl es tot ist. Das heisst, es kann in der Werkstatt alles 100% sein, beim Kunden unter anderen klimatischen Verhältnissen ist es dann krumm und schief.

    Das Wissen (oder auch nicht) darum hält viele Leute trotzdem nicht davon ab, jeden Kleinkram zu reklamieren. Zudem besteht die langläufige Meinung, dass solche Arbeiten immer sehr gerne von einem Handwerker für einen einstelligen Eurobetrag für die Kaffeekasse gemacht werden.
     
  5. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Halle/Saale
    Zu der landläufigen Meinung zählt dann aber auch, daß für zweistellige Eurobeträge eine Rechnung zu schreiben wäre...

    Grüße
    Fred
     
  6. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Ok, klar, das ist für jeden der mal mit Holz gearbeitet hat sehr nachvollziehbar.
    Ich spüre es gibt eine Menge leidvolle unverarbeitete Erfahrungen. Diese nervigen Privatier`s...:emoji_grin:
    Hmm... ups... ich bin ja auch einer.. :emoji_wink:)))
     
  7. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Ich wollte halt darauf hinaus das es echt schwierig ist (für einen Hobby-Möbelbauer) vernünftige ordentliche Hobelware zu bekommen. Man könnte natürlich problemlos selbst, im Keller per Hand abrichten aber es ist doch schon sehr-sehr Zeitaufwendig. Eine ordentliche elektrische Abrichte lohnt sich auch erst ab einer gewissen Regelmäßigkeit. Das Wort Baumarkt will ich erst gar nicht in den Mund nehmen. Es gibt ja kaum Nachfrage für so etwas.. vermutlich.
     
  8. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo Alex,

    wozu brauchst du denn diese sehr exakten Teile?
    Wenn ich was aushobel, verarbeite ich die Bretter möglichst noch am gleichen, spätestens am nächsten Tag, weil ich weiß, dass sich das Holz wieder verzieht
    und da liegt das Problem, wenn man anderen Orts aushobeln lässt.
    Schau dir mal die Hobelware im Baumarkt an, da ist kein Brett ganz gerade und geschüsselt sind sie auch.

    Gruß

    Ingo
     
  9. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.061
    Ort:
    Oberfranken
    Wenns beim Schreiner nicht klappt, dann findet sich in Berlin und Umgebung bestimmt ein Forenteilnehmer, der dir das über seine Abrichte schiebt.
     
  10. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Ich hoffe doch sehr, dass sich da evtl. jemand meldet! :emoji_slight_smile:
    Wer eine Abrichte hat, kann vermutlich auch gute Tips geben wie man mit langen Brettern am besten verfährt. Geeignete Holzart etc..
     
  11. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Da hast du völlig Recht. Timing ist absolut nicht zu vernachlässigen. Hab schon auch leidvolle Erkenntnisse sammeln dürfen.:eek:
    Ich beende aktuell den Innenausbau in meiner Wohnung. Maßregale, Nischenausbau, Garderobe, sehr großer Esstisch, Heizkörperblenden (hierbei besonders relevant was du meintest mit der Verdrehung des Holzes!!:confused:). Den größten "Horror" habe ich bei 2,80 langen Schiebetüren, die für einen 2,60 breiten Nischenschrank gedacht sind. Drei Stück sollten es werden in relativ einfacher Kassetten-Bauweise mit zugekauften Laufmechaniken von "Mantion" aus (FR).. Dafür selbst die Bretter abzurichten ist ziemlich viel Arbeit und ich bin unglücklicherweise relativ arbeitsscheu :rolleyes:
    Will es aber selbst machen - "Heimwerkerstolz"..
     
  12. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.126
    Ort:
    Berlin
    Hallo Alex,
    das Grundsätzliche hat zehlaus ja schon umrissen. Ich bin in Berlin-Weißensee und habe Abrichte und Dickenhobel. Morgen sollte die Forensoftware die privaten Nachrichten für Dich freigeschaltet haben, dann nehmen wir darüber Kontakt auf.

    Schiebetüren in dieser Größe sind sicherlich machbar - aber nicht ganz ungefährlich. Die Bretter sollten auf jeden Fall Mittelbretter mit stehenden Jahresringen sein. Du kannst beim Hobeln gerne helfen, ich muss mich nicht alleine am Dickenhobel stellen. Dann siehst Du auch gleich wie lange ich damit beschäftigt bin und wie gerade die Bretter sind und hoffentlich nicht bloß waren.
     
  13. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Danke, sehr gerne, das hört sich gut an! Gruß aus Wilmersdorf!
     
  14. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Ort:
    Österreich
    Hi!

    Und weil ich das zufällig lese - ich baue Shojis für einen Raumausstatter, ab 2,8 m Länge sind da immer Ausrichtbeschläge verbaut, quasi serienmäßig und auf langjähriger Erfahrung basierend.

    Nur mal so als Randbemerkung.

    Gruß aus dem Wein/4, André.
     
  15. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.126
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ja, daran hatte ich auch gedacht, hätte ich auch noch angesprochen.....
     
  16. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Eine sehr coole Randbemerkung muss man anmerken ) Shojis sind super.
    Wo würdest du bei einer klassischen Kassette die Beschlage platzieren (in die Seitenbretter reinfräsen?)?
    Gruß
     
  17. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Ort:
    Österreich
    Ja natürlich, bei einer Shoji geht's ja nicht anders, Ausrichtbeschläge gehören in die stehenden Rahmenhölzer eingearbeitet. Auf jeder Seite Einer und in der Höhe genau mittig.

    Sehe ich genau so, Shojis bauen macht auch nach vielen Jahren noch immer viel Spaß. Aktuelles Beispiel mal ein bißl neben dem Üblichen, drei Schiebetüren und zwei Fixelemente mit kundenseitig bestellter Rasterteilung, ist sehr gefällig.

    :emoji_grin:

    Gruß aus dem Wein/4, André.
     

    Anhänge:

  18. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Sie sehen richtig schon aus! Ich finde diese asymmetrische Sprossenaufteilung sieht sehr ästhetisch aus.:emoji_grin: Welches Holz verwendest du dafür?
     
  19. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Ort:
    Österreich
    Linde. Hier geölt auf Eiche.

    Dieser Schub gefällt mir auch sehr gut.

    Gruß aus dem Wein/4, André.
     
  20. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Linde ist ja ein weicheres Holz, macht es keine Probleme auf Dauer?

    Gruß
     
  21. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Ort:
    Österreich
    Was für Art von Problem meinst Du?

    Gruß aus dem Wein/4, André.
     
  22. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Deformationen? Winter-Sommer-Verhalten?
    Gruß
     
  23. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Ort:
    Österreich
    Nicht bekannt. Baue nun seit sechs Jahren Shojis, mitunter 3,5 m + hoch (incl. Ausrichtbeschlag, um mal wieder zum Thema zurück zu kommen), würde wissen wenn der Montagetrupp zwei Mal im Jahr ausrücken muß um die Elemente neu einzustellen.

    Linde ist gutmütig. Scharfe Eisen beim Hobeln, das war's auch schon.

    Gruß aus dem Wein/4, André.
     
  24. Alex_7

    Alex_7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Scharf soll`s immer gerne sein.. Die gute alte Linde! :emoji_grin:
    Gruß und ein nettes WE!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden