Wie zinke ich nach alter Methode Schubladen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Dragon187, 23. Juni 2008.

  1. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Hallo!
    Ich rekonstruiere gerade ein Teilstück eines Halbschrankes. Nun muss ich aber wissen, wie ich passgenau die Schubladen verzinke. es soll ja auch bei einem antiken stück nicht so aussehen, als wenn alles milimetergenau abgestimmt ist, also nicht vollautomatisch oder nur maschinell.
    Muss ich das per Hand sägen. oder wie wurde das vor 120 jahren gemacht?
     
  2. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    642
    Ort:
    Rhein-Main
    Kurz: Ja

    Lang: Ja, weißt du, wie man per Hand zinkt? Schon mal etwas in der Richtung gemacht?
    Und was ist das Teilsstück eines Halbschranks? Ein Viertelschrank ?

    Grüße

    Reiner
     
  3. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Damit meinte ich die Schublade! , sowas in der art habe ich noch nicht machen müssen, deswegen frage ich :emoji_wink:
     
  4. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    642
    Ort:
    Rhein-Main
    War schon klar, daß du die Schublade meinst.

    Ich habe nur nicht verstanden, wieso man einen Teil eines Halbschranks restauriert und den Rest so läßt.
    Wenn die Schublade da ist, wieso dann neu Zinken?
    Wenn ein Brett ersetzt wird, dann das alte als Vorlage nehmen.

    Ich werde aus der Frage nicht schlau, zu wenig Informatien :confused:

    Um die Frage aus dem ersten Thread noch einmal genau zu beantworten:
    Ja, du mußt per Hand sägen, genau so wurde das vor 120 Jahren gemacht.

    Grüße

    Reiner
     
  5. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    hallo!
    na die schublade fehlt ja! o.0
    Ok, per hand sägen. bestimmte sägevorrichtungen gibt es da aber nicht, oder?
     
  6. Adlerauge

    Adlerauge ww-nussbaum

    Beiträge:
    93
    Zinken!?

    Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann fehlt dir sowas hier
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    dann unter Offene Zinken oder Fingerzinken...denke aber die offenen sind es
    ich hoffe damit ist dir geholfen...

    gruß Adlerauge
     
  7. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.719
    Ort:
    Kiel
    Doch es gibt da was, kuck mal Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Und Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. hat das jemand nachgebaut. Keine Ahnung, ob man das haben muss. Vor 120 Jahren gab es das nicht.

    Liebe Grüße
    Pedder
     
  8. jos86

    jos86 ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bruchsal
    Es gibt auch noch eine Präzisions-Schneidlade von Dick.
    Aber ich würde es einfach genau Anreisen und dann so ohne Führung sägen.
    Du solltest bei deiner Schublade auch schauen ob die Schubladen ein Doppel haben.
    Wenn nicht musst du eine halbverdeckte Zinkung machen ansonsten siehst du von vorne die Hirnseite deiner Schwalben.
     
  9. Dingsda42

    Dingsda42 ww-robinie

    Beiträge:
    1.815
    Auch, und gerade bei einem Doppel, sollte man vorne halbverdeckte Zinken machen.
    Es könnte ja sonst sein, das die Zinken durch das unterschiedliche Schwundverhalten das Doppel abdrücken...

    Naja, davon kann man halten, was man will. Auf jeden Fall ist es so fachlich korrekt.

    Ach und ne wirklich schöne Seite, die du da gefunden hast, Adlerauge.
     
  10. uwelin

    uwelin ww-ahorn

    Beiträge:
    108
    Ort:
    Ottobrunn
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. kann man sehen wie eine Schublade Klassisch (englisch) gezinkt wird.

    Bis denne

    Uwe
     
  11. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hallo Rainer!
    Wenn noch andere Schubladen am Schrank sind, nimm diese als Vorbild. Und bitte mach die Zinken von Hand. uch wenn sie nicht exakt passen, passen sie noch immer besser zum alten Stück, als irgendwelche mit Schablone geschnittenen. Wenn du dir so manch alte, gezinkte Schubladen anschaust, dann wirst du sehen da ist auch nicht alles so exakt. Wenn heute bei der Gesellenprüfung solche Zinken abgeliefert würden, dann würde der Kandidat sicherlich bei der Prüfung durchfallen.
    Also ran ans gute Stück und keine Angst.

    gerhard
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden