Was ist Bona X?

cologneman

ww-pappel
Registriert
21. April 2009
Beiträge
1
Ort
Köln
Hallo,

ich gebe es zu, ich bin kein Holzprofi. Daher meine Fragen. Zunächst mal zur Einführung: Wir wollten echtes Holz auf dem Boden. Aus Kostengründen haben wir rustikale Eichendielen in Holland gekauft. Um keine Zimmerhöhe zu verlieren, ließen wir die Dielen von unseren Allround-Handwerkern schwimmend auf Isomaterial verlegen. An die Seiten kamen Klammern, die das Holz zusammenschieben. Sieht sehr schön aus. Nun geht's ans Ölen. Heute empfahlen mir Verkäufer Bona X Holzbodenöl. Der Hauptbestandteil ist Kiefernöl. Ich kenne eigentlich nur Leinöl, das ich für die Buchen-Arbeitsplatte verwendet habe. Was ist der Unterschied? Was ist zu beachten? Wie gesundheitlich relevant ist das Zeug? Und wie pflegeintensiv?
Oder würdet Ihr ein anderes Hartöl empfehlen?

Danke und viele Grüße
cologneman
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.627
Ort
Dortmund
Fußbodenöle müssen schon gut strapazierfähig (Abrieb) eingestellt sein. Bona hat einen guten Ruf bei Bodenversiegelungen, geben allerdings keine Volldeklaration der Inhaltsstoffe an.

Wenn du vorsichtiger sein willst, was du dir auf den Fußboden packst, dann nimm besser einen Hersteller, der eine Volldeklaration der Inhaltsstoffe bietet. Gute Naturfarben-Hersteller sind Natural, Auro, Livos, Kreidezeit, Beeksche Farbenwerke. Auch Osmo hat sich gut bewährt.

Die meisten Holzöle basieren übrigens auf Leinöl und auch Tungöl.
 
Oben Unten