Suche Werkzeug für Herstellung einer S- oder V- Fuge

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Martina1971, 24. Oktober 2016.

  1. Martina1971

    Martina1971 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Heidenheim
    Hallo,

    möchte mir ein Beadboard machen. Würde gerne mdf benutzen. Hat jemand eine Idee, wie man eine S- oder V- Fuge realisieren könnte?? Mit Oberfräse geht es ja nicht wirklich, da das Ergebnis symetrisch ist. Man bräuchte ein Sägeblatt mit dieser Form. Gibt es das??? Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruß
    Martina
     

    Anhänge:

  2. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.194
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe Martina,

    leider weiß ich nicht, was ein Beadboard ist. Auch die Bilder erhellen mir das nicht.
    Da ich fürchte, dass es anderen hier nicht anders geht, bitte ich um etwas mehr Erklärung.

    Grüße vom Rhein

    Michael
     
  3. Martina1971

    Martina1971 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Heidenheim
    Ist eine Wandvertäfelung (siehe Bild)... es geht um die Nuten, dass es aussieht wie Nut und Feder .... nur eben in einer mdf Platte
     

    Anhänge:

  4. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.326
    Ort:
    Wadersloh
    Die werden CNC-gefräst sein mit entsprechendem Profilmesserkopf.
    So etwas geht auch auf der Kreissäge, wenn man den entsprechenden Fräskopf dafür hat.
     
  5. holz-wurmmm

    holz-wurmmm ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Langenthal, Schweiz
    Mit den entsprechenden Fäsern sollte das auch mit der OF gehen. Schau die mal diese hier im Sautershop an: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Viele Grüsse
    Holzwurm
     
  6. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.326
    Ort:
    Wadersloh
    Na das würde ich gern mal sehen :emoji_wink:
     
  7. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nicht nur Du, ich bin da auch schon gespannt.

    Mit dem Link lande ich auf der Allgemeinseite von Sauter, sollte der eventuell zu einem bestimmten Fräser führen?

    Rafikus
     
  8. holz-wurmmm

    holz-wurmmm ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Langenthal, Schweiz
    Hier ein funktionierender Link: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Das geht natürlich nicht in einem Rutsch und benötigt eine Kombination mit einem Nut und/oder V-Fräser. Es wird auch nicht genau so wie im Bild aussehen. Aber etwas ähnliches, das den optischen Effekt herstellt halte ich für möglich.

    Ich habe so schon ein geschwungenes Profil wofür es keinen Fräser gab mit Nut- und Holzkehlfräser für Zierleisten hergestellt. Jede Leiste musste 4-Mal über den Frästisch, aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

    Da ich 60 m brauchte, lohnte sich auch das aufwändige Einstellen. Und erst noch zu einem Bruchteil von gekauften Leisten.
     
  9. HermanUser

    HermanUser ww-birnbaum

    Beiträge:
    231
    Ort:
    Niederrhein
    Ich würde erst die Nut fräsen, dann die Schräge oder Rundung. Danach würde ich da einfach einen Halbstab einkleben.

    Gruß Sven
     
  10. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    vom Lande
    Hallo
    Tischfräse mit Profilmesserkopf und Profilmesser F 80 sollte funktionieren.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    mfg
     
  11. ranx

    ranx ww-robinie

    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    nähe Kassel
    moin,

    Nut rein Sägen und mit dem Profilhobel hinter her ... kommt drauf an wie
    viele Meter man braucht.

    LG uwe
     
  12. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.326
    Ort:
    Wadersloh
    In MDF?

    Auch die Tischfräse wird schwierig, wenn es weit in die Fläche geht. HSS ist da auch der nicht gerade geeignete Schneidenwerkstoff.

    Grüße
    Uli
     
  13. ranx

    ranx ww-robinie

    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    nähe Kassel
    moin,

    kann man MDF nicht hobeln? Muss es MDF sein? Kommt hinterher Farbe drauf?
    Muss da nicht auch zwischen geschliffen werden?

    Fragen über Fragen, ich weiß... und einiges nicht.

    LG uwe
     
  14. ranx

    ranx ww-robinie

    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    nähe Kassel
    PS: gleich beim MDF pressen mit rein pressen :emoji_grin:
     
  15. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    vom Lande
    Ja, geht nur bei einzelnen Profilbrettern, bei der ganzen Platte wirds schwierig :rolleyes:
     
  16. holz-wurmmm

    holz-wurmmm ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Ort:
    Langenthal, Schweiz
    Statt alles aus einem Stück zu fräsen könnte man gleich mit MDF Streifen arbeiten. Auf dem Frästisch ist da mit vertretbarem Aufwand fast jedes Profil möglich.

    Danach die Streifen auf die Grundplatte Leimen. Wenn ohnehin gestrichen wird kann man im Amistyle mit Nagelpistole und Leim arbeiten.

    Ein paar Distanzleisten für die Wiederholgenauigkeit schaden sicher auch nicht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  17. ranx

    ranx ww-robinie

    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    nähe Kassel

    Bei MDF wäre es es mir das nicht wert. Kann man doch gleich als Kunststoffspritzteil
    in Auftrag geben... einfach ausdrucken :emoji_grin:

    moin und liebe Grüße, uwe
     
  18. Martin Graf

    Martin Graf ww-nussbaum

    Beiträge:
    88
    Ort:
    30km östlich von München
    Profilschabhobel oder Bedingungen Plane

    So etwas kannst Du mit wenig finanziellem Aufwand und etwas Durchhaltevermögen leicht mit einem (selbst gebauten ) Profilschabhobel machen. Ich habe es kurz ausprobiert, geht auch in MDF.
    Einfach ein Holzklötzchen schlitzen und ein Stück einer Ziehklinge oder eines Sägeblattes einklemmen. Das Blech vorher mit Feile und Schleifstein (feines Schleifpapier müsste auch gehen) formen und für eine scharfe Kante sorgen.
    Kaufen kann man so etwas natürlich auch (Veritas, Lie Nielsen, z.B. bei feinewerkzeuge.de).
    Viel Spaß dabei!

    Gruß Martin

    Ich kann bei Bedarf ein Foto einstellen. Geht nur leider nicht vom Handy.
     
  19. Martina1971

    Martina1971 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Heidenheim
    Genau... das wäre es.. so eine Art Walzenfräser, welcher in der Handkreissäge gespannt werden könnte... dann wäre es mit einer Führungsschiene super einfach....
     
  20. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.326
    Ort:
    Wadersloh
    Nur ist das schon ein ganz schön breites Profil. Handkreissäge wird aufgrund der Masse und Breite des Fräsers/der Scheibe ausscheiden.
    Auf der Formatkreissäge könnte nach Ausbau der breiten Tischeinlage schon mehr gehen..

    Grüße
    Uli
     
  21. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Hallo @martina

    gibt es auch für die Festoschiene, ist eine HKS
    mit der auch Kervenfräsungen in der Zimmerei
    ausgeführt werden können. Den Preis wirst du
    bestimmt erst mal nicht wissen wollen.

    Aber Sven hat schon die einfache und effektive
    Lösung in #9 angedeutet. Solltest du dir für die
    Anwendung wirklich überlegen.

    Gruss Harald
     
  22. fahe

    fahe ww-robinie

    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    Coswig
    ...wir hatten das Thema vor nicht allzu langer Zeit.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Am Ende lief es darauf hinaus, ins Bücherregal richtige Bücher zu stellen, statt der amerikanischen Version "Buchhüllen"... und eine Profilholz-Vertäfelung so zu machen, wie man sie machen würde, wenn Sie nicht nur so aussehen soll, als seien es Profilbretter...:emoji_wink:
     
  23. Martina1971

    Martina1971 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Heidenheim
    Bin schon am Suchen, ob ich das bezahlbar irgendwo fertig kaufen kann. Das wird glaube echt zu kompliziert und aufwendig... leider
     
  24. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Ja @maritina

    da sagen wir aber gerne danke zu deinem
    Ansinnen. War wirklich gerne geschehen
    und so weiter, weiter….

    Harald
     
  25. Martina1971

    Martina1971 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Heidenheim
    Sei doch nicht gleich beleidigt.. Harald

    Das ganze sollte halt realisierbar sein und auch zeitlich machbar. Leider sind die Möglichkeiten einfach nicht so toll... man sollte halt ein Spezialwalzenfräser haben.

    Dachte, dass einer vielleicht eine zündende Idee hier hätte.

    Ansonsten bin ich für alle Antworten hier natürlich sehr dankbar... ist ja nicht selbstverständlich, dass man sich für Fremde die Zeit für ne Antwort nimmt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden