Suche klappbare oder werkzeuglos zerlegbare Japan Sägen

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Eder Franz, 16. April 2016.

  1. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Halt mal den Ball etwas flacher:emoji_slight_smile:

    wir reden hier von einer Montagehandsäge, das
    sollte wirklich kein Streitthema werden können.
    Ansonsten einmal auf #4 zurück schauen.

    Ulmia war auch einmal in Deutschland eine echte
    Grösse, aber hat wirklich nicht alles selber gemacht.

    Gute Nacht, Harald
     
  2. grevensteiner

    grevensteiner ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    rosengarten
    Nichts für ungut:emoji_slight_smile:
    Ich war vorhin gleichzeitig in nem anderen Forum unterwegs,wo jemand völlig penetrant seine Preferenzen vertreten musste,die aber am Thema völlig vorbeigingen.
    Und dann kommst du und bringst beim Thema MontageHANDsäge die Kreissäge ins Spiel...
     
  3. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.309
    Ort:
    Deensen
    Die Kompaktsägen, also die kleinen passen ohne zerlegen in den Systainer. Auch in das Gestell von Festo.

    Gruss
    Ben
     
  4. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    Die gelbe 2015 Meisterkraft von Aldi pass auch in jeden Systainer, Ersatzblatt ist dabei. Günstiger geht es wohl kaum.
     
  5. Eder Franz

    Eder Franz ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Meinst Du Top Craft von ALDI, oder Meistercraft?

    Aber mal ehrlich... Werkzeug bei Aldi kaufen? Das bringe ich nicht fertig! Von da ist es dann gefühlt nur noch ein kleiner Schritt und ich kaufe mir Möbel bei Roller.
     
  6. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    Topcraft.
    Keine Ahnung, ob nun die mehrfach teureren Japan Sägen so viel besser sind.
    Ich glaube es ging hier um eine immer dabei Säge. Klar ist das Sägeblatt bei dieser etwas kurz, 170 mm. Wobei es sein kann dass in die Aufnahme des Griffes viele andere Typen reinpassen.
    Sonst sollte man von den billigst Werkzeugen die Finger lassen, Außnahmen bestätigen die Regel.

    Gerade erst erlebt, Akkubohrhammer v Aldi von einem Freund, nach ein paar mal Benutzung, ( leider nach der Garantie) Ladegerät schrott.
     
  7. Eder Franz

    Eder Franz ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Ich hatte mir zerlegbare Sägen für unter 30 Euro angesehen. Ein Systainer kostet mehr. Ich denke nicht, dass man ausgerechnet an der Säge gut sparen kann.
     
  8. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Hab diese billige Aldi-Säge auch. Das Sägeblatt ist gar nicht so schlecht, gut scharf und natürlich gehärtet. Der Rest wirkt natürlich recht billig. Liegt bei mir in der Notwerkzeugkiste.

    Ich würde sowas auch deshalb nie als Standardwerkzeug nutzen, weil ich mich gerne an Werkzeug gewöhne und dann auch in 5 Jahren das noch nachkaufen können möchte.

    Bei dem Aldi-Zeug bricht dir ein Blatt ab, dann kannst du dich wieder auf die Suche nach einer neuen Säge machen.
     
  9. Eder Franz

    Eder Franz ww-eiche

    Beiträge:
    363
    So sehe ich das auch. Bei Aktionsware, wie dieser Säge, handelt es sich zumeist um No-Name-Produkte, die nur gelabelt (also mit Händler-Markennamen versehen) werden. Wenn etwas davon Murks ist, ist das ebenso ärgerlich, wie wenn man etwas Gutes nichtmehr nachbekommt.

    Ich bemühe mich daher meist, Herstellermarken zu kaufen.

    Es geht aber auch anders. Beim ZEKOL Putzstein von Aldi bin ich mir sicher, dass es sich dabei eigentlich um Dr. Beckmann handelt. Den kann man dann auch bei Aldi gut als Aktionsware (nach)kaufen.
     
  10. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.031
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    da wir auch im Profi-Forum sind: Ich würde mich nicht mit Discounter-Werkzeug bei meinen Kunden lächerlich machen!
     
  11. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    Den Kunden interessiert nicht, ob deine Säge v Anbieter x oder y ist.
    Den Kunden interessiert das Ergebnis, und den Preis deiner Leistung.
    Werkzeug soll zuverlässig sein.
     
  12. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Also jeder Kunde, der ein klein wenig Heimwerker ist, wird recht wahrscheinlich auch auf dein Werkzeug schauen. Wie das dann jeder bewertet, ist eine andere Frage. Aber da gibts garantiert einige, die sich ihren Teil denken. Da ist schon besser, mit Profi-Werkzeug aufzutauchen.
     
  13. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.031
    Ort:
    Berlin
    Genau so sehe ich das!
     
  14. wasmachen

    wasmachen ww-robinie

    Beiträge:
    623
    Ort:
    Tirol
    Ist Fakt.
    Kunden schätzen ein sauberes auftreten. Bin da auch öfters drauf angesprochen worden.

    Allerdings wirst weniger drauf angesprochen, wenn der Kunde weiss, dass Du der Boss bist
     
  15. Holz-Christian

    Holz-Christian ww-robinie

    Beiträge:
    2.742
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Genau,
    Das selbe gilt auch für das Werkzeugbehältnis.
    Ich habe die Erfahrung gemacht das bei Kundenehepaaren die Männer oft und gern die Werkzeuge begutachten und darüber Fachsimpeln wollen.

    So ein Plastiksystainer ist für Geräte vielleicht ganz praktisch und brauchbar, als Behältnis für Handwerkszeug eines Holzhandwerkers finde ich die Dinger eher peinlich und unpraktisch.

    Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:
    Besser eine Holzkiste nach eigenen Bedürfnissen bauen, dabei darauf achten das eine Japansäge ohne lästiges zerlegen Platz findet.

    So hat man professionelles Auftreten beim Kunden.

    Gruss Christian.
     
  16. Massivfan

    Massivfan ww-fichte

    Beiträge:
    20
    Neocut

    Wurde oben schon einmal genannt: Die Neocut von feinewerkzeuge. Ich konnte damit sogar Dübel bündig ohne Sägemarken absägen.
     
  17. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Guten Abend Christian

    finde auch das ein Tischler in jüngeren Jahren schon
    eine schöne, selbstgebaute Werkzeugkiste haben soll.

    Nur so mit zunehmendem Alter werden die 40KG+
    schon recht lästig beim Treppensteigen gefühlt. Wirst
    du in 20 Jahren bestimmt nachvollziehen können:emoji_slight_smile:

    Da bei mir die meisten Kunden auch nicht mehr so
    ganz fit sind, wird die leichte, aber umfangreiche Box
    aus Plastik -Systainer genannt, eher als gut bezeichnet.
    Wenn ich mich etwas länger auf der Baustelle aufhalten
    möchte, lasse ich die grosse Holzkiste heute auch noch
    dahin schleppen, nur selber geht mir da heute an jedem
    Treppenabsatz etwas die Puste aus.

    Hatte hier in meinem Haus gerade die nette Vorstellung
    einer mehr als umfangreich, roten Hiltikistenansammlung.
    Nur leider stand die Werkleistung der jungen Installateure
    in keinem Verhältnis zur teuren Werkzeugansammlung. Da
    scheint es auch heute noch keinen direkten Zusammenhang
    zwischen Erstauftritt und geliefertem Ergebnis zu geben. Die
    heute schon in Rente gegangenen Herren haben das tüchtig
    und schneller mit dem Sammelsorium ihrer einfachen Taschen
    aus festem Kernleder bewältigen können.

    Gruss Harald
     
  18. wasmachen

    wasmachen ww-robinie

    Beiträge:
    623
    Ort:
    Tirol
    ...man kann auch (wie ich tlw) den Systainer selber auszimmern...
     
  19. Kunstbohrer

    Kunstbohrer ww-esche

    Beiträge:
    472
    Ort:
    Niederbayern
    ich hab ne ganz normale Japansäge (Ryoba) vom Feine-Werkzeuge.de, mit der komm ich für meine bedürfnisse zurecht. Habe auch schon mit einer 150€ Säge sägen dürfen, Ja die geht noch mal völlig anderst (Geradeauslauf, Sägefortschritt und Schnittbild sowie Blance), aber für die Baustelle viel zu schade.

    Ach ja ich hab nen Systainer mit BTI Taschen als Werkzeugkiste
     
  20. grevensteiner

    grevensteiner ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    rosengarten
    Wer hat denn ne 150€ Säge ins Spiel gebracht?

    @Te:Hast du dir mittlerweile eigentlich was ausgesucht?
     
  21. grevensteiner

    grevensteiner ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    rosengarten
    @ Massivfan:
    Die Neocut ist ne Astsäge,oder?Gibts die auch als richtige Feinsäge?

    @ Holzchristian:
    Der Vorschlag,sein komplettes Werkzeugkistenkonzept wegen einem Werkzeug zu ändern,ist fast so hilfreich,wie die Kreissägennummer : )

    sorry,konnte ich mir nicht verkneifen.
     
  22. Eder Franz

    Eder Franz ww-eiche

    Beiträge:
    363
    Ich habe mich für die Tajima 265 entschieden. Die Säge passt zerlegt perfekt in den Original-Festool-Systainer-Einsatz. Wenn man genau hinschaut erkennt man dann auch, dass die Tajima auch auf dem Systainer-Deckel abgebildet ist.
    Das Zerlegen und Zusammensetzen geht wirklich ganz leicht.

    Der Rattan-Griff wirkt recht huddelig. Irgendwie "Natur". Ich würde beim nächsten Mal lieber den rot umwickelten Griff nehmen.

    Erster Sägeeinsatz: Sogar Tropen-Hartholz ging gut!
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      217,2 KB
      Aufrufe:
      61
  23. Massivfan

    Massivfan ww-fichte

    Beiträge:
    20
    @grevensteiner:

    Naja, ich weiß nicht, wie sie beworben wird, aber sie reicht für meine privaten Möbelansprüche. Als Tischler würde ich über das Sägebild noch mal mit Schleifen drübergehen, das gebe ich zu.
     
  24. SteffenH

    SteffenH ww-robinie

    Beiträge:
    2.285
    Meine Standardsäge ist die Kataba Super Hard von Dictum. Und wenn es bei Aldi die kleine Japansäge gibt, hole ich mir immer eine. Die ist superscharf, bleibt es auch erstaunlich lange, und es ist nicht jedesmal ein Blatt für 15€ im Eimer wenn man mal auf eine Schraube oder so kommt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden