Stirnholz-Schneidbrett mit Unterschrift als Inlay

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.996
Ort
Oldenburg
Moin, ich mag YouTube. Hier im Forum würde ich mir wünschen das du ein Bild einstellst. Sonst wirkt es nur wie Link und Click Hascherei.
 

hdtom61

ww-fichte
Mitglied seit
14 Juni 2015
Beiträge
18
Alter
61
Ort
Neulingen
Weißes Mineralöl (mit Zulassung für Gegenstände die mit Lebensmittel in Berührung kommen) & Mischung aus demselben mit Bienenwachs.
Vorher natürlich schleifen, schleifen und nochmals schleifen. Fein, feiner und noch feiner - eine wirklich zeitraubende Geschichte bis das Teil so glänzt :emoji_wink:.
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.996
Ort
Oldenburg
Jetzt habe ich auch das Video gesehen. Hast du das schon oft gemacht?
Der Moment wo die beiden positiv und negativ Fräsungen zusammen ist spannend. Da zittert man mit und das es passt und nichts bricht.

Wie hast du das verleimte Hirnholzbrett abgerichtet?
 

hdtom61

ww-fichte
Mitglied seit
14 Juni 2015
Beiträge
18
Alter
61
Ort
Neulingen
1.: Ich taste mich da seit etwa drei Monaten ran. Das hier ist das zweite Brett. Das dritte mit einem weit aus filigraneren Motiv und größerer Bauart ist gerade im werden.

2.: Tja, wenn das daneben geht ist die ganze Vorarbeit für die Tonne. Beurteilen kannst Du das erst nach dem Abfräsen des Einlegers (Inlays).

3.: Das verleimte Stirnholzbrett beidseitig auf der CNC-Fräse plangefräst, ein- zweimal durch die Trommelschleifmaschine und jeweils noch 1/10mm runter und gut ist's. Dann stimmt die Basis für den Fräsgang des eigentlichen Motives.
 

ManuelS

ww-esche
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
414
Ort
Ortenau
Gefällt mir gut

Kannst du noch etwas zur Fräse und der Software sagen.
Sehr gut gefällt mir die Option vorne senkrecht zu spannen.
Welche Fräser verwendest du?
 

hdtom61

ww-fichte
Mitglied seit
14 Juni 2015
Beiträge
18
Alter
61
Ort
Neulingen
Ich habe eine AL-1110 Gantry von Sorotec. Die Gantry-Bauweise erlaubt es vorne senkrecht zu spannen. Diese Funktion erleichtert viele Arbeiten enorm.
Zum Ausräumen benutze ich normale Holz-Schaftfräser (Zweischneider). Die Konturen der Inlays fräse ich mit einem eigens dafür geschliffenen Einschneider. Die Fräser schleife ich mir selbst auf einer Deckel SOE-Stichelschleifmaschine.
Du kannst das aber auch mit den Intarsienfräsern von Sorotec angehen.
 
Oben Unten