Sinnvoller Ersatz für eine Motorsense und Rasenmäher auf Akku-Basis

Dieses Thema im Forum "sonstige Themen" wurde erstellt von LangFingFang, 15. Juni 2019.

  1. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    815
    Ort:
    Ortenaukreis
    Würde der Akkumäher genauso heiß und laut werden, und hätte die gleichen Vibrationen wie der Benzinmäher, würde er wohl genauso wenig mähen mit der gleichen Menge an Energie. Aber das macht der Akkumäher nicht, deswegen ist sein Wirkungsgrad wesentlich besser.
    Andreas
     
  2. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.411
    Das wird wohl so sein, dass der Energiegehalt der Batterie verlustfreier umgewandelt wird als der des Benzins.
    Aber das ist nicht der Punkt auf den es hier ankommt.
     
  3. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.806
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Bei Benzin ist das in einer Minute erledigt, beim Akku dauerts halt ne dreiviertel Stunde. Ist halt so. Deshalb habe ich einen Kabelmäher, da gibts nur Unterbrechungen um den Fangkorb zu leeren.
     
    BnafetS gefällt das.
  4. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    Aber auch nur, wenn du Benzin da hast (sprich du holst dir ja ebenso mehr als eine Tankfüllung ins Haus).
    Und genauso musst du eben bei Akkumaschinen genügend Wechselakkus haben, sonst hat man das Arbeiten mit Akkumaschinen glaube „nicht ganz verstanden“ (ist nunmal so).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  5. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    Nochmals, dessen Angabe habe ich als Möglichkeit in Frage gestellt und wie das eigentlich bei den Benzinern bemessen wird... was gibt es denn daran nun nicht zu verstehen?
     
  6. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.227
    Ort:
    Wadersloh
    Doch auch. Bezogen auf 'handelsübliche' Verpackungen, sprich Tank- respektive Akkugröße, ist das nicht unwichtig. Das Akku laden dauert halt, auch wenn Strom in der Steckdose ist.

    Einmal besteht die Frage der Leistungsfähigkeit (wobei das bei mir eher die untergeordnete Rolle spielt, da ich nur kleine, wöchentlich gemähte Flächen mit dem Akku bearbeiten würde, bei 30-50 cm Weidegras wird der die Grätsche machen..), zum anderen natürlich die der Laufzeit des Akkus (meinethalben inkl. Zweitakku).

    Wenn ich alle Flächen mähe benötige ich mit den Aufsitzmähern (einen fahre ich, einen der Junior) insgesamt ca. 6 Liter Benzin/1800 qm, also 300 qm/Liter.

    Zur Beurteilung dessen muss man sicherlich auch die Fahrzeuggewichte, Fangkorb (geht etwa ein drittel Kubikmeter rein) und die Mähgeschwindigkeit berücksichtigen (2x110 cm).
     
  7. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    Welche Frikeleien?
    Für die 36V Akkusense nutze ich am Sensenkopf zweierlei Messer und auf dem Trimmerkopf einen Faden ... mit den dreien mähe ich je nach dem die ganze Wiese.


    Welche Akkumaschine ist es denn (die allererste mit 36V Akku)?
    Doch hier ist gar kein Dauereinsatz mit der Akkusense gefragt, also das ist hier nicht das Thema.


    Was glaubst denn?
    Doch wenn ich ein Video zeige, glaubst mir dann „alles“?


    Auch da könnte ich ein Video zeigen, wie schnell da das mähen geht ....

    Aber warum muss man denn immer Wettrennen spielen, um Schnelligkeit geht es hier doch ebenfalls nicht.
    Es geht darum, ob es mit Akku möglich ist oder nicht - ich sage ja, da ich das Ganze bei mir selbst mittels Akku fabriziere!
    Und ob dessen Anwendung dann für jemanden nach seinem Ansprüchen/Gegebenheiten geeignet ist, muss doch zum Schluss eh jeder selbst für sich entscheiden.]
     
  8. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.735
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Habe ich doch weiter oben schon geschrieben: Alle hier sind ein bisschen doof. Außer Dir.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  9. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.509
    Ort:
    Oldenburg
    Nein so hart würde ich das nicht sagen, es gibt halt nur verschiedene Anschichten und Überzeugungen.
    Ich traue mich gar nicht zu sagen, dass ich einen manuellen Spindelmäher nutze. Die Energieumwandlung von Nährung -> Mensch -> Rasenmäher ist auch mies. :emoji_wink:

    Ob es anstelle von Akkustrom besser ist Erdöl/Benzin zu verbrauchen will ich gar nicht werten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    Mr.Ditschy und WinfriedM gefällt das.
  10. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.042
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich möchte erneut um Mäßigung bitten. Nachdem jetzt die Grundsatzdiskussionen nicht weiter verfolgt werden hat sich ein weiterer Nebenkriegsschauplatz „Leistungsfähigkeit“ aufgetan. Dabei ist doch klar dass wer sich Zeit nimmt und ausreichend Akkustückzahl besitzt damit vermutlich alle angesprochenen Aufgaben erledigen kann. Inwieweit das sinnvoll für den TE ist, wird er schon selbst beurteilen wollen. Mr. Ditschy ist bei diesem Thema offensichtlich derjenige, der diese Dinge probiert hat. Daher bitte ich um einen respektvollen Umgang mit seinen Beiträgen. Wir haben keinen Anlass den Wahrheitsgehalt seiner Aussagen zu bezweifeln - zumal die meisten hier aus Skepsis gegenüber der Technik diese Erfahrungen eben nicht besitzen.

    Diese Skepsis darf aber nicht der Grund sein dieses Thema zu zerreden!
     
    VENEREA und Mr.Ditschy gefällt das.
  11. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.411
    Ja, das waren noch Zeiten. Kein Ärger mit leeren Akkus die man irgendwann zu Sondermüll bringen und für teuer Geld nachkaufen muß, kein Fluchen über durchgeschnittene Elektrokabel.....
    Schönes Wetter wurde einem nicht verleitet durch irgendwelche brummenden Scheiß-Geräusche aus Nachbars Garten.
    Und auf den sauber gemähten Rasen konnte man noch wirklich stolz sein.

    Ich will zurück in mein Jahrhundert!
     
    schrauber-at-work und Mr.Ditschy gefällt das.
  12. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.735
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Ok, dann versuche ich´s mal objektiv: @Mr Ditschy, wieviel Watt hat denn so ein Akku-Mäher?
     
  13. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.227
    Ort:
    Wadersloh
    Ich habe mir mal ein paar Datenblätter angesehen.
    Akku Mäher haben so um die 400-450 Watt. Damit mag er bei dem guten Wirkungsgrad durchaus langes Gras schneiden können.
    Nur - bei 72 Volt und 5 Ah (72*5=360Wh) ist er bei Vollast schnell am Ende.

    Und ich sagte es schon - Rasen mähen ist für mich eine ganz pragmatische Beschäftigung. Kein Sport, den treibe ich genug, keine Freizeitgestaltung, einfach nur notwendiges Übel, welches einfach, zügig und unterbrechungsfrei erledigt werden muss.

    Fazit für mich dabei- für kleine Flächen i.O., zum Wiese abholzen bedingt geeignet.

    Zum Lärm: Die meisten Benzinmäher sind ca. 10dB(A) leiser!
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  14. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    @Time_to_wonder: M.W. gibt es bei Akkumaschinen keine Wattangaben, händelt aber glaube jeder Hersteller so!?

    Ich suche mal Videos zusammen, hatte erst welche gemacht ....


    Hmm, also ich bin froh, das ich mir durch Maschinen das Leben erleichtern kann ...
     
  15. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.806
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Dass es mit Akku möglich ist, werden wohl die wenigsten in Frage stellen, ob es aber mit Akku sinnvoll ist dagegen schon.
    Man kann mit Sicherheit einen Rasierapparat mit einem Zweitaktmotor bauen, der genausogut funkioniert wie ein Elektrorasierer. Aber aufgrund verschiedener Nachteile (z.B. Lärm, Abgasgeruch, Gewicht) würde den wohl niemand verwenden. Zugegeben eine etwas abstruse Vorstellung, aber es zeigt deutlich wie unsinnig manche Vorhaben sind.
     
    Time_to_wonder gefällt das.
  16. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.735
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    ZDF dazu bitte, Zahlen, Daten, Fakten...
     
  17. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.735
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Hm, dass war mir nicht klar. Leider tun die Hersteller damit nichts, um meine "Skepsis gegenüber der Technik" (Zitat @yoghurt) auszuräumen. Etwas Transparenz würde helfen.
     
  18. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.227
    Ort:
    Wadersloh
    Hier pflügt mal einer durch richtig hohes Gras:



    Akkulaufzeit ca. 1 Stunde. Man hört aber, wie der Motor schon ordentlich leisten muss, bis hin zum Stillstand.
    Das passt leistungsmäßig aber zur Nennleistung und Akkukapazität, wobei ich nicht denke, dass es der Haltbarkeit zuträglich ist.

    Leistungsangaben habe ich bei einigen Herstellern gefunden. Zwischen 400 und 1000 Watt.
     
  19. jjthiel

    jjthiel ww-robinie

    Beiträge:
    627
    Ich hab am Morgen knapp drei Stunden rasen gemäht.
    Da gibt’s nur eine Richtung ,oder das Werkzeug passt nicht zum Einsatz
    Mein Nachbar hat die netzvariante von diesem Bosch Mäher .
    So wie es aussieht haben die Universalmotoren
    Von der geräuschkulisse sind die eine Zumutung für Anwender und Anlieger.
     
  20. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.803
    Ort:
    Dortmund
    Ich denke, diese Akkumäher sind inzwischen wirklich 100% alltagstauglich, insofern man gute und höherpreisige Markengeräte kauft. Man sollte in den meisten Anwendungsfällen aber gleich mit einrechnen, 1-2 Reserveakkus hinzuzukaufen. Ebenso sollte man davon ausgehen, dass nach 6-10 Jahren diese Technologie reif für die Tonne ist. Auch schon deshalb, weil man dann - wie beim Smartphone auch - einfach wieder die neueste Technologie will. Insgesamt kostet dieser Luxus also auch einiges.

    Die Messer sollten vermutlich auch immer richtig scharf sein, um die geringe Leistung kompensieren zu können.
     
    Mr.Ditschy gefällt das.
  21. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    Jep! Ist aber bei allen technischen/elektrischen Geräten so.
    Doch egal ob Akkuschrauber, Akku-Stichsäge, Akku-Winkelschleifer, usw., man muss den Schritt in ein Akkusystem eben gut überlegen und mit bedacht auswählen (erwähne ich immer wieder).


    Ob jemand etwas für sinnvoll hält, ist nur eine persönliche Einstellungssache. Ich halte z.B. Benzingeräte um den heimischen Garten zu hegen/pflegen nicht mehr für sinnvoll ... und jetzt?

    Und hier wurde schon eher „die Möglichkeit“ mit Akku gleich in Frage gestellt und mit Argumenten zerredet .... zwar so sehr, dass sich der TE schon gar nicht mehr traut hier weiteres zu hinterfragen!


    Habe aber mal paar Videos zusammen, die verlinke ich nachher () .... darüber kann sich dann jeder ein eigenes Bild machen und bin auf das Feedback gespannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2019
  22. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.227
    Ort:
    Wadersloh
    Das mag auf dich zutreffen, aber die Bedingungen sind überall anders. Für mich ist das als Einzellösung definitiv nichts. Gründe findet man oben zu Genüge. Für den Garten eines urbanen Einfamilienbunkers genügt das.
    Wie jjthiel schon sagte - mähen geht nur in eine Richtung.

    Ich habe den Akku auch nicht zerredet, nur ist es für mich höchstens eine Ergänzung.

    Zum schärfen der Eisen, Messer, sonst was - der Mäher muss auch mit 'halbscharfen' Eisen bei nicht ganz so sauberem Schnitt funktionieren.
    Oder feilst du nach jedem Schnitt durch den Baumstamm deine Sägekette nach? Ich nutze die, bis die Schnittleistung merklich nachlässt. Und bis dahin muss der Motor das können, sonst taugt er nicht für den Einsatzzweck.
    Das Gleiche gilt für den Mäher. Wenn der vollgeladen und messerscharf schon am Limit agiert, dann hat das keinen Zweck. So einfach ist das.

    Grüße
    Uli
     
    Time_to_wonder und schrauber-at-work gefällt das.
  23. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.803
    Ort:
    Dortmund
    Wäre interessant zu wissen: Wie oft müsst ihr das Messer bei den Akkumähern nachschärfen?
     
  24. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    598
    Ort:
    BW
    Klar muss das für einen passen, nicht anderes erwähne ich doch immer .....


    Also ich musste erstmals das Messer überhaupt richtig schärfen, da das im Auslieferungszustand eher unbrauchbar war. Sprich nach dem ich das an der Ecke zur Strinseite ebenso geschärft hatte, war ich erst zufrieden.



    ... auf Instagram hochgeladen (war am einfachsten).

    36V Akkumäher, nach dem ich das Messer geschärft hatte (ist der mittlere Akkumäher von Makita und wie auf Seite 1 erwähnt, gibt es noch einen größeren Akkumäher, der noch Leistungsstärker ist).
    > auf der Wiese (ca. 30cm hoch): Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    > auf dem Rasen (ca. 10cm hoch): Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    36V Akkusense, ist ein Kombimotor und es können weitere Aufsätze aufgesteckt werden (Trimmer, Heckenschere, Kettensäge, Kultivator, usw.).
    (ACHTUNG: Die Maschine wurde mit einer Hand geführt, daher schaut das recht wackelig oder unbedarft aus - in er anderen Hand hielt ich das Smartphone. Bitte um Rücksicht).
    > im 1. Gang und schlagarmes Messer:
    > im 2. Gang und Mulchmesser:

    Hoffe damit sind nun so einige Unklarheiten beseitigt, auch das zur Akkumaschine das Zubehör passen muss ...? :emoji_wink:

    Also für die bedarfe, die der TE hier sucht (600qm Rasenfläche im Garten), genügt m.E. ein Akkumäher völlig ... und statt der 36V Akkusense würde ich wie ebso schon erwähnt, nur einen 18V Trimmer nehmen, der genügt für rundum bei einm Rasen völlig.
     
    LangFingFang, blaegnea und tiepel gefällt das.
  25. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.615
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    wie lange halten dann die Akkus beim Rasenmäher und welche Schnittbreite hat der.
    Ich habe gerade mal bei unserem Mähen nachgesehen, der hat laut Typenschild 46cm Schnittbreite und 3,7HP.
    Gruß Reimund
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden