rundes Tischbein schleifen

KarlsHolzidee

ww-pappel
Mitglied seit
18 August 2021
Beiträge
3
Ort
Dresden
Hallo,

Ich bin gerade dabei, einen alten Tisch abzuschleifen. Während die Tischplatte keine Probleme bereitet (wobei ich natürlich zwei Fehler gemacht habe und somit zwei Mal etwas lernen konnte), stellen mich die gedrechselten Beine vor ein Rätsel. Definitiv wird mir weder Exzenter- noch Deltaschleifer weiterhelfen. Es sind zwar nur recht großzügige Rundungen (keine eingefrästen Ringe oder so), aber dennoch … bleibt mir nur die Hand übrig? Oder gibt es da einen Maschinenaufsatz für die Bohrmaschine oder so? Mehr als 50€ würde ich jetzt nicht ausgeben wollen, das ist ja quasi das einzige Mal. Hat jemand eine Idee? Oder, wenn es bei der Hand bleibt, einen Hinweis wie am besten (Papier in die Hand oder mit Klotz oder so?). Ihr seht: Neuling fragt Profi.
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.332
Ort
Ebstorf
Hallo,

Nimm ein Schleifband vom Bandschleifer, aufschneiden und je nach Kontur in schmalere Streifen aufteilen. Bein senkrecht einspannen, das Band um das Bein legen, An den Enden mit je einer Hand greifen und hin und her ziehen.

Gruß Ingo
 

raziausdud

ww-robinie
Mitglied seit
22 Juni 2004
Beiträge
3.276
Ort
Südniedersachsen
Hast Du eine Bohrmaschine und kannst Du die fixieren? Dann könntest Du die Beine einspannen und improvisiert wie auf einer Drechselbank drehen. Oft sind die Abdrücke der Drechseleinspannung von der Herstellung zu sehen. Erstmal langsam, um zu sehen, ob und wie stark es eventuell schwingt. Dann das Schleifpapier mit den Händen gespannt halten.

Rainer
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.757
Ort
Oldenburg
Mach es so wie Ingo sagt. Nimm ein langes Stück Schleifpapier und ziehe es mit der Hand hin und her. Das geht schneller als mit einer Maschine.
 

KarlsHolzidee

ww-pappel
Mitglied seit
18 August 2021
Beiträge
3
Ort
Dresden
Vielen Dank für eure Tipps und schnelle Hilfe - das ist die offensichtliche Lösung, wenn man sie mal gehört hat!
 

KarlsHolzidee

ww-pappel
Mitglied seit
18 August 2021
Beiträge
3
Ort
Dresden
Das klappt wirklich hervorragend. Ihr seht auf dem Bild weiße Streifen, wo das Holz keine Rundung hat. Ist es da weiß, weil ich da ohne Rundung leichter/länger schleifen konnte? Oder, umgekehrt gesehen, ist es dunkel bei den steilen Stellen, weil ich da steiler die Fasern schaue? Sprich: Muss ich einfach mehr schleifen zum farblichen Angleichen, oder ist das eine Eigenschaft des Holzes? 2CAB6CAF-F8F1-482F-9DD3-7DE0C883CCEB.jpeg
 
Oben Unten