Pflege Kapp- und Gehrungssäge sowie Abrichte

Broda

ww-kiefer
Mitglied seit
7 Juni 2018
Beiträge
54
Hallo Leute,

mit welchem Öl und sonstigen Mitteln pflegt Ihr grundsätzlich die Lager eurer Maschinen? Im Wesentlichen geht es bei mir um den Zug der Metabo KGS 254 sowie eine EB HC 260.

Den Auszug der KGS habe ich bisher leider immer nur mit druckluft und staubsauger von Schleifstaub befreit aber noch nie richtig geölt. Gleiches gilt für die restlichen Lager.

Die Gewinde und Lager der Abrichte habe ich immer mit einem Öl behandelt, welches ich vom Vorbesitzer bekommen habe, das aber nun zur Neige geht.

Kann mir hier jemand eine Empfehlung für Pflegemittel und Öl geben?

Viele Grüße
Stefan
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.275
Ort
Augsburg
Ich würde Ballistol für die Oberfläche und als Kriechöl zum Reinigen hernehmen. Für Lager gibt es extra Lagerfett, deswegen heisst das auch so. Ballistol is super, aber nich für alles. Und WD40 ist auch nicht schlecht. Nur ist es kein Schmiermittel. WD40 ist zum Reinigen und Entrosten da.
Gruß Marcus
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.198
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Stefan,
ich benutze schon seit Jahren, für freiliegende Führungsstangen, nur noch Teflon (PTFE). Der Grund ist ganz einfach, Öl und Fett vermischen sich beim arbeiten mit dem Holzstaub und das verklebt mit der Zeit. Teflon sind im Prinzip winzig kleine Kunststoff Kügelchen, die sich in die Veriefungen des Materials setzen und dieses glatter machen. Teflon das sich nicht in Zwischenräume setzen kann, wirkt wie ein Kugellager.

Es grüßt Johannes
 

Bastelheiko

ww-robinie
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
1.294
Ort
Hamburg
Vielleicht bin ich ja kein Maßstab, jedoch halte ich alle Pflegemaßnahmen für überflüssig bei den Auszügen von Kappsägen.
Kein Mensch arbeitet so viel mit der Kappsäge, dass hier mit Verschleiß zu rechnen ist.
Oder auf Baustellen, wo jede Menge Dreck herumfliegt.
Staub einfach abfegen und fertig. Oder abpusten und hinterher Luft anhalten.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
ist den ganzen bekannten (besser beworbenen) Traditionsprodukten weit überlegen.
ist doch eine Frage der Anwendung und oft auch eher philosophischer Natur...

Bevor ich mir giftige Chemie in die Werkstatt hole arbeite ich lieber mit qualitativen Weißöl sprich Ballistol.
Selbst bei den Waffenspezis wird das kontrovers diskutiert.

von daher ist "weit überlegen" weit zu hoch gegriffen.

für freiliegende Führungsstangen, nur noch Teflon (PTFE).
Trockenschmierstoffe sind wirklich das einzigste was in staubiger Umgebung da dran darf.
Muss halt in kurzen Intervallen aufgebracht werden weil es nicht lange vorhält, so leider meine Erfahrung.
Eine hochwertige Abdichtung wie es sie bei Stoßdämpfern ( z.B. Federgabel MTB ) gibt finden wir nicht
an unseren normalen Holzbearbeitungsmaschienen... leider.
 
Oben Unten