Pergola Versteifung

Tslm

ww-pappel
Registriert
10. Januar 2022
Beiträge
9
Ort
Kröv (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
Hallo zusammen,



vielen Dank vorab schon mal für die Hilfe.



Wir haben uns eine Pergola gebaut.

Eckdaten:

-Freistehend 5 * 4,2m

- Pfosten aus Vierkantrohr 90*50*5 (verzinkt und Pulverbeschichtet)

- L- Profil für die Sparren 100x150x10mm

- Sparren 200*80.4200mm

- Faserbretter auf die Sparren 146*22,5*5000mm

- Als Abdichtung wird später eine EPDM Folie verwendet (Umlaufend bis auf die Rinnenseite mit Keilbohlen erhöht)



Meine Frage wäre J

Benötige ich noch zusätzlich trotz Faserbretter (2 Schrauben pro Brett und Sparren) noch ein Diagonale Versteifung mit einem Metallband?

Ich würde aus dem Gefühl eher nein sagen, weil wir die Versteifung durch die Fasebretter schon gemacht haben.

107781-65905edb5a4347d58e82b6d9af189194.png

Danke schön im Voraus und Gruß

Thomas
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
8.861
Ort
Ebstorf
Hallo,

Fasebretter bilden keine geschlossene Scheibe und steifen so die Pergola nicht aus.
Sind die Pfosten einbetoniert?

Gruß Ingo
 

Markus627

ww-ulme
Registriert
1. September 2019
Beiträge
179
Ort
Schönefeld
Hi, mich würde ein "echtes" Bild von der Pergola interessieren. Könnte bei uns ein zukünftiges Projekt werden, daher das ganz eigennütziges Interesse :emoji_wink:

Danke & Grüße
 

Tslm

ww-pappel
Registriert
10. Januar 2022
Beiträge
9
Ort
Kröv (Landkreis Bernkastel-Wittlich)
Vielen Dank für die ersten schnellen Antworten.

@IngoS
geschlossene Scheibe => Das heißt, eine diagonale Versteifung mit Lochband wäre sinnvoll?
Die Pfosten wurden mit einem Flansch versehen und im Fundament mit Hilfe von Schwerlastankern eingeklebt. Fundament 50.*50.80cm

@Markus627
Sobald diese Fertig ist sehr gerne :emoji_slight_smile:
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
8.861
Ort
Ebstorf
Vielen Dank für die ersten schnellen Antworten.

@IngoS
geschlossene Scheibe => Das heißt, eine diagonale Versteifung mit Lochband wäre sinnvoll?
Die Pfosten wurden mit einem Flansch versehen und im Fundament mit Hilfe von Schwerlastankern eingeklebt.

Hallo,

wenn die Pfosten die Windlast aufnehmen können, brauchst du keine Scheibe. Das kann ich aber so nicht beurteilen. Bei einbetonierten Pfosten wäre das sicher. Wieviel deine Pfostenverschraubung aushält, weiß ich nicht.

Gruß

Ingo
 

NOFX

ww-robinie
Registriert
22. Mai 2020
Beiträge
708
Ort
Brühl
Alleine durch das Quellen und Schwinden der Bretter bleiben Nut und Feder ja nicht immer geschlossen, daher besser zwei Bänder installieren.

Übrigens Vorsicht bei der aktuell sehr trockenen Phase bei der Montage, nicht dass dir nachher die Bretter die Schrauben/Nägel abreißen. Liber etwas Lücke in der Nut lassen.
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
8.861
Ort
Ebstorf
Guuden,

Wenn das Material in der Sonne liegt ja.
andererseits ist z.Z. die relaive Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch.

Hallo,

Dann erklär mir mal, warum im Außenbereich im Sommer die Fugen zwischen den Brettern aufgehen und im Winter sind sie geschlossen.

Deine Meinung habe ich ja schon öfter gehört. Meines Erachtens gilt das aber für geheizte Innenräume. Im Winter ist die relative Luftfeuchte im geheizten Raum sehr niedrig. Draußen nicht. Da ist zwar wegen der Kälte die absolute Luftfeuchtigkeit gering, die relative Luftfeuchtigkeit aber hoch. Kommt diese kalte Luft aber in den geheizten Raum, fällt die relative Luftfeuchtigkeit stark ab, wodurch sie nun Feuchtigkeit aus dem Raum leicht aufnehmen kann.

Gruß Ingo
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
8.861
Ort
Ebstorf
Guuden,

ich kenne breite Haustüren bei denen es im Sommer reicht, eintourig zu schließen,
Im Winter muss zweitourig abgeschlossen werden.

Ja, weil sie von innen getrocknet werden.

Hier ein Stück Kantholz, welches außen gelagert ist, von oben geschützt aber immer Mal kommt Schlagregen dran. Im Frühjahr gut 15% nun 12,9%.

IMG_20220713_180238.jpg

IMG_20220713_180219.jpg

Gruß Ingo
 

civil engineer

ww-robinie
Registriert
31. März 2007
Beiträge
1.831
Ort
Nordostbayern
Also entweder sind die Pfosten eingespannt, dann braucht es keine Scheibe oder Windrispen im Dach. Sind die Pfosten nicht eingespannt, helfen Scheibe oder Windrispen auch nicht. Ohne Einspannung der Pfosten müssen aussteifende Wände oder Elemente her, dann kann man über die Ausbildung des Daches reden.
 
Oben Unten