Naturholz Schreibtischplatte zu viel Öl kann Lack helfen?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Spe123, 18. Dezember 2017.

  1. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Hi, ich habe ein Problem. Ich habe eine Naturholz Schreibtischplatte geölt und es war zu viel Öl.
    Nun habe ich klebrige Flecken. Kann ich die geölte Platte Lackieren. Aussehen tut sie ja top, aber was ich schon über das Entfernen von überschüssigem Öl gelesen habe, wird mich überfordern.
    Also dachte ich mir laienhaft eine Schicht Lack drüber, die Optik, die mir so gefällt, bleibt und die Klebrigen Stellen sind „weg“ oder genauer gesagt überdeckt. Mit Vor- und Nachteilen von Lack habe ich mich beschäftigt. Damit kann ich leben, wenn die Optik in etwa bleibt..
    Geht das? welchen Lack nehme ich? Naturharzlack Holzlack?
    Danke und viele Grüße
    Andreas
     
  2. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    Oberfranken
    Hier im Forum nachgelesen?
    Im besten Fall lässt du die Platte noch 1 Woche stehen und das Problem hat sich von selbst erledigt. Ansonsten gibt es zahlreiche Threads zu diesem Thema, du bist nicht der erste, dem das passiert.

    Die Idee mit dem Lack ist jedenfalls völliger Unfug, lass das unbedingt sein!
     
  3. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.352
    Den Ölfilm vollständig antrocknen lassen, ist aber auch keine gute Idee.
    Besser so schnell als möglich mit Terpentin das überschüssige Öl abnehmen.
    Oder mit dem schon verwendeteten Öl aufweichen. Immer druckvoll reiben dabei.
    Zum Schluss ganz gründlich trockenreiben, mit Lappen und Papierküchentuch oder Klopapier.

    Drüberlackieren wär aber tatsächlich das ....unklügste was man machen kann.
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Was konkret überfordert dich denn da?
     
  5. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Tut mir leid, ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Mit überfordern meinte ich eher, dass ich Angst habe als absoluter Leihe der Platte etwas anzutun. Ich hatte mir nur überlegt, bevor ich mehr versaue Lack drauf und gut und bevor ich damit was versaue frage ich mal Euch Profis. Aber ich war auch etwas voreilig, die Stellen sind noch eingezogen und nun ist wieder alles perfekt. Noch ein letzter Schliff und alles passt. Aber dafür gebe ich der Platte noch einen Tag mindestens.
    Aber eine Frage hätte ich noch, gibt es eine Möglichkeit die extreme Geruchsentwicklung eizudämmen oder geht das nur durch Lüften. Ich habe mit Osmo TopOil geölt und wenn ich lese, dass es sogar Lebensmittelecht ist grüble ich.
     
  6. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.352
    Die Versauungsgefahr wäre bei Überlackierung um ein Vielfaches höher. :emoji_slight_smile:
     
  7. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Geruch: Einfach Geduld haben. Der Geruch kommt von trocknenden Ölen natürlichen Ursprungs. Nach 2-4 Wochen sollte das Meiste weg sein.
     
  8. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Danke, gut zu wissen.
     
  9. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.802
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Lüften bringt so gut wie garnichts, Vielmehr solltest du die Platte nach Möglichkeit ans Tageslicht stellen. Die natürliche UV-Strahlung beschleunigt die Polymerisation der Ölbestandteile. Im polymerisierten Zustand ist der Ölüberzug dann weitgehend geruchlos.
    Falls die Oberfläche kein Tageslicht abbekommt kann sich der Geruch ziemlich lange halten, auch bei täglichem Lüften. Ich hatte einmal ein Schränkchen innen geölt (was man nicht tun sollte), da war der Ölgeruch auch nach zwei Jahren noch deutlich wahrnehmbar
     
  10. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    ...und erstmal nichts auf die Platte legen.
     
  11. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Mal eine sicherlich dumme Frage:
    Würde eine UV Lampe das alles beschleunigen? Ich dachte nur wenn Tageslicht was bringt?
     
  12. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Ist wahrscheinlich, dass es den Trocknungsprozess beschleunigt. Hab aber noch von niemanden gehört, der sowas macht.
     
  13. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Dann wird die Beschleunigung sicher so minimal sein, wenn überhaupt, dass es sich nicht lohnt. Sonst wären die Profis schon auf die Idee gekommen. Ich dachte wenn Tageslicht was bringt, könnte es auch eine UV Lampe.
     
  14. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Es wird da auch immer viel behauptet, was kein geprüftes Wissen ist. Meine Erfahrung ist z.B., dass geölte Sachen problemlos über Nacht in einem dunklen Raum trocknen. Auch wenn Licht wohl hilfreich ist, nötig scheint es nicht zu sein. Vor allem der Sauerstoff in der Luft führt zur Oxidation/Polymerisation. Ohne Sauerstoff geht hingegen gar nichts, auch nicht bei viel Licht.
     
  15. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ich würde gern das Thema Trocknung und Geruchsentwicklung nochmal aufgreifen. Könnt Ihr mir ein Öl empfehlen, das schnell Trocknet und wenig Geruch entwickelt?
    Ich will noch einige Küchenschranktüren ölen und habe irgendwie keine Lust wieder so lange zu warten, wenn es eine andere Möglichkeit geben sollte.
    Wenn wirklich alle Öle eine derartige Geruchsentwicklung haben, warte ich bis zum Sommer und stelle die Türen raus.
     
  16. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.740
    Ort:
    Bonn
    Ich habe noch kein Öl gefunden was wenig riecht. Am geringsten wird wohl Leinölfirniss riechen. Das riecht halt nach Leinöl.
    Jedes Öl hat halt seinen Eigengeruch, ich glaube das häufig verwendete Tungöl riecht mit am heftigsten. Aber Winfried hat da mehr Erfahrung.
     
  17. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.796
    Ort:
    Dortmund
    Wenn du Orangengeruch magst, kannst du noch eines der Auro-Öle kaufen, was mit Orangenöl verdünnt ist. Persönlich mag ich den Geruch sehr gerne. Auro Hartöl 126 zum Beispiel.

    Persönlich arbeite ich viel mit Livos Kunos Objektöl. Auch das riecht, aber für mich ist das nicht unangenehm. Auch das Natural Möbelöl finde ich vom Geruch her ganz in Ordnung.

    Ein geruchloses Öl kenne ich aber auch nicht.
     
  18. pixelflicker

    pixelflicker ww-robinie

    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Bayerns Mitte
    Ich nutze ganz gerne das Arbeitsplatten-Öl von PNZ. Das trocknet recht schnell. Ist nach etwa 3 Stunden schon oberflächlich trocken. Es riecht etwas bis es trocken ist, aber noch recht wenig und nach ein paar Stunden ist das weg.

    Ein wirklich geruchloses Öl kenne ich aber auch nicht.
    Vielleicht wäre Leinölfirnis wirklich die Beste Lösung.
     
  19. Spe123

    Spe123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Das hört sich ja schon gut an. Das Osmo hat nach meinem Empfinden Wochen gerochen. Vielleicht bin ich ja auch nur etwas empfindlich oder reagiere auf einen der Inhaltsstoffe, aber die erste Woche hätte ich die Wohnung als unbewohnbar eingestuft. Zum Glück bin ich noch nicht eingezogen. Aber das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Ich ärgere mich schon, dass ich für die Küche normale Arbeitsplatten genommen habe. Aber dafür freue ich mich jedes Mal, wenn ich den Schreibtisch sehe. Und nun mache ich noch das Regal passend und teste mal Arbeitsplatten-Öl von PNZ. Ich werde noch zum Naturholzwurm.:emoji_slight_smile:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden