Kratzer beim Schleifen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von UlMa, 26. Juli 2018.

  1. UlMa

    UlMa ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen :emoji_slight_smile:

    die letzten Wochen über habe ich an meinem neuen Esstisch aus Walnussholz gebaut. Nun, da ich Ihn endlich fertig habe, habe ich ihn abgeschliffen und geölt.
    Beim Ölen ist mir nun aufgefallen, dass er durch das Schleifen starke Kratzer (Siehe Bilder) bekommen hat. Kann mir hier jemand einen Tipp geben woran das liegt?
    Ich habe die Platte zunächst mit einen Bandschleifer mit Körnung 80 geschliffen und anschließend mit einem Exzenterschleifer mit Körnung 120 und 240. Die Bänder waren sauber.

    Vielen Dank im Voraus
    Grüße Uli
     

    Anhänge:

  2. hemmi1953

    hemmi1953 ww-robinie

    Beiträge:
    892
    Die klassische Antwort hier lautet: Der Sprung von 120er auf 240er Körnung war zu groß.
     
  3. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.004
    Ort:
    Wuppertal
    Außerdem mache ich den Endschliff nie mit dem Exzenterschleifer sondern mit dem Rutscher, da die ringförmigen Spuren raus müssen. Endschliff bei Nuss gern mit 600er.

    Heißen Gruß von der Wupper
    Michael
     
  4. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Sichtbaren Spuren sehen für mich eher so aus, als ob Du dort zu tief mit dem Bandschleifer reingeschliffen hast.
    Du musst entweder mehr mit dem Bandschleifer üben, oder gleich mit einem Handhobel üben. Im zweiten Fall brauchst Du nicht zu schleifen.
     
  5. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    7.987
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Die Kratzer auf den Bildern haben aber nichts mit dem Sprung von 120 auf 240 zu tun, wobei der trotzdem zu groß ist.
    Das sind ja richtige Macken, regelrechte Furchen.

    Da ich Bandschleifer lese, vermute ich mal, der wurde nicht sauber geführt und in Bewegung gehalten und wahrscheinlich kein Schleifrahmen verwendet. Die dadurch entstandenen Macken wurden anschließend nicht komplett mit dem Exzenter raus geschliffen.

    Bei sowas empfiehlt sich immer die Fläche mit einem Bleistift zu schraffieren, dann sieht man beim Schleifen, wo noch nachgearbeitet werden muss.
     
  6. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Definitiv Macken, die vor dem Excenterschleifer drin waren.
    Da muss man leider noch mal vorne anfangen :emoji_frowning2:
     
  7. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Solch tiefe Macken mit einem Excenterschleifer? Wie lange und langsam müßte man einen solchen entlang einer Linie führen, um solch tiefe Furchen zu schleifen.

    rafikus
     
  8. UlMa

    UlMa ww-pappel

    Beiträge:
    7
    ok vielen Dank für eure Hilfe.
    Hat mir einer von euch noch einen Tipp wie ich am einfachsten eine geölte Oberfläche abschleife?
    Da setzt sich leider sofort das Schleifpapier zu.

    Grüße Uli
     
  9. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hast Du schon die Ziehklinge probiert?
     
  10. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    zu hause
    Das hat Rei123 nicht geschrieben.
     
  11. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    zu hause
    Am besten, alles auf Start. Der Hobel wurde von rafikus schon genannt. Da Du relativ viel schleifen müsstest, kann das nur in einer Hundekuchenoberfläche enden.
     
  12. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mist, da stand ja "vor dem Excenterschleifer" und nicht "von".
    Dafür spendiere ich eine virtuelle Runde. :emoji_slight_smile:

    rafikus
     
  13. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Oldenburg
    Moin Uli,

    wenn du mit den Handhobeln keine Erfahrung hast, lass die Tischplatte nicht dein Übungsobjekt sein.

    Wenn das Öl gut ausgehärtet ist kann man das durchaus schleifen. Der schnellste Weg ist der Anruf bei einem Tischler, frage ob dir die Platte jemand durch den Breitbandschleifer lässt.

    Wenn du viel Mut aufbringst versuche es mit den Handhobeln, die Option mit dem Breitbandschleifer bleibt dann immer noch. Mit dem Exzenterschleifer bekommst du diese tiefen Rillen nicht raus geschliffen, das wäre Strafarbeit.
     
  14. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.495
    Ort:
    Dortmund
    Geölte Flächen lassen sich in der Regel gut schleifen, wenn das Öl getrocknet ist. Kommt natürlich auf das Produkt an. Was hast du denn für Öl verwendet?

    Die Furchen würde ich auch dem Bandschleifer zuordnen, der nicht sauber geführt wurde. Passiert ganz schnell, mit dem Bandschleifer muss man sehr vorsichtig sein und Übung haben. Vor allem bei den schmalen 70/75mm Bändern.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden