Kleines Problem mit einer Gebrauchtküche

UnZensiert

ww-pappel
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
14
Ort
Kärnten
Guten Tag

Mein Name ist Patrick und ich bin 22 Jahre alt. Habe Tischler gelernt bin aber aktuell nicht mehr als Tischler tätig.

Ich bin vor etwa zwei Monaten umgezogen und bin jetzt gerade dabei eine Gebraucht Küche bei mir ein zu bauchen. Ich stehe jetzt seit ca. einer Woche vor dem selben Problem.

Die gebraucht Küche habe ich von einem Älteren Pärchen abgekauft da sie von den maßen ziemlich gut gepasste hatte.

Das Problem war nur das ich die Herdplatte wo anders platzieren wollte/musste da ich auf der rechten Seite keinen Anschluss hatte für den Ofen/Herd.

Mittlerweile habe ich schon alles Montiert und die Ausschnitte für Abwasch und die Herdplatte ausgeschnitten.

Um zum eigentlich Problem zu kommen…

Ich habe nicht bedacht dass da ja noch der Abzug ist der eigentlich genau über der Herdplatte sein sollte :facepalm

Wenn ich das genau darüber montieren würde hätte ich links 500mm und recht 665mm dazwischen 600mm für den Abzug.

M eine Hängekästen haben aber jeweils 600 mm breite.


Jetzt stellt sich mir seit einer Woche die Frage was ich damit nur machen soll :emoji_grin:

Ich kann die Hängekästen nicht montieren da sie viel zu breit sind.

Ich kann sie nicht kürzen da ich keine Kantenanleimmaschine besitze um neue Kanten an den Türen an zu bringen.

und ich kann den rechten Kasten auch keine 65mm verbreitern..

Neue Bitmap.jpg
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.639
Ort
Deensen
65mm nach rechts fänd ich jetzt nicht schlimm. Aber eigentlich gehören die Schränke nach links geschoben.
Links müsste dann Massarbeit folgen. Evtl. als offenes Regal? Man weiss halt nicht wie das ganze aussieht. Evtl. Bügelkante eine Option? Offener weisser Kasten und eine ganz andere Front?

Das musst du eigentlich sekber entscheiden und Tipps ohne Bild der Oberfläche/Küche wird wohl schwer. Ich würde den links wahrscheinlich weglassen, mit 22 Jahren brauchte ich noch nicht so viel Platz.

Gruss
Ben
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.414
Ort
Ortenaukreis
Ich kann sie nicht kürzen da ich keine Kantenanleimmaschine besitze um neue Kanten an den Türen an zu bringen
Ich denke das Problem sollte sich lösen lassen, dazu gibts Tischler.
Ich würde entweder die Hängeschränke abändern oder beide weglassen und eine (viel) breitere Absaughaube über dem Herd plazieren. Denk mal wie viel Jahre du dir die Küche ansehen wirst. Mir würde die Lücke links neben der Abzugshaube nicht gefallen.

Das Problem ist doch entstanden weil du die Hängeschränge nicht zu den Unterschränken ausgerichtet hast sondern die 6,5cm zu weit rechts an der Wand aufgehängt hast.
Warum hast du nicht einfach den Herdanschluss verlegt bzw. verlegen lassen? Wäre doch das einfachste gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.639
Ort
Deensen
Die Fronten haben doch graue Kanten, die gibt es bestimmt ähnlich zum bügeln. Würdest ja eh links schneiden, damit du die Topfbänder nicht neu bohren musst. Das geht auch mit Hausmitteln, bzw Handkreissäge.

Die Oberschränke gehören doch alle 65mm nach links. Also nochmal das ganze, dann ist richtig.
Ob ich das zu Hause machen würde lasse ich unkommentiert.
Wir haben auch keine Abzugshaube, trotz täglichem Familienkochen. Die Lüftungsmöglichkeiten sind aber gegeben. Unsere Küche ist auch so gross das ein Tisch drinnen steht, Geruch bleibt in der Küche. Für mich aber in Ordnung, Fisch braten wir mit geöffnetem Fenster, reicht uns.

Gruss
Ben
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.414
Ort
Ortenaukreis
Wenn aber beide noch fehlenden Oberschränke 60er Maß haben?
Irgendwas passt da doch nicht von anfang an.
Da wird dir nichts anderes übrig bleiben als den linken Hängeschrank neben der Abzugshaube auf 50 zu kürzen und die Schränke rechts neben der Abzugshaube um 65mm nach links zu versetzen.
 

UnZensiert

ww-pappel
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
14
Ort
Kärnten
Das Problem ist doch entstanden weil du die Hängeschränge nicht zu den Unterschränken ausgerichtet hast sondern die 6,5cm zu weit rechts an der Wand aufgehängt hast.
Ich dacht mir das auch schon einfach die zwei rechten schränke um 65mm nach links verschieben und dann ganz Rechts eine Blende. Ich habe aber leider da die Küche gebraucht ist keine Blende für dort. Ich bin mir nicht sicher ob ich die gleiche Platte irgendwo bekommen würde da sie beschichtet ist und die Küche ca 8 jahre alt ist.

Das Problem ist das da dann trotzdem 100mm fehlen und ich verstehe nicht warum. Die Oberschränke und die unteren müssen doch alles in allem gleich lang sein wenn sie zusammen geschraubt sind. Irgendetwas habe ich hier gröber verschissen...

Die Fronten haben doch graue Kanten, die gibt es bestimmt ähnlich zum bügeln.
Ich werde mal nen Kumpel fragen ob er sie mir nicht bekanten könnte. sonnst halt eben ne bügel Kannte.
Eine frage noch zu denn Bügelkante ich dachte die gibt es nur mit 1mm stärke. Jetzt ist ja ne 2mm pvc Kante drauf.

Ich denke ich werde noch mal ein-zwei Nächte darüber schlafen wie ich das genau machen werde. :emoji_grin:
 

eichenklotz

ww-fichte
Mitglied seit
16 Oktober 2016
Beiträge
17
Ich würde den Hängeschrank wie schon erwähnt auf der Hochschrankseite auf 45 cm kürzen.So hast du beidseitig vom Dunsti etwa den gleichen Abstand. Lässt sich mit einer Schienensäge sehr leicht machen. Bügelkante drauf -fertig.

ich hab mal eine Zeichnung angehängt.
 

Anhänge

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.639
Ort
Deensen
Ich dacht mir das auch schon einfach die zwei rechten schränke um 65mm nach links verschieben und dann ganz Rechts eine Blende. Ich habe aber leider da die Küche gebraucht ist keine Blende für dort. Ich bin mir nicht sicher ob ich die gleiche Platte irgendwo bekommen würde da sie beschichtet ist und die Küche ca 8 jahre alt ist.
Passt nicht der abschnitt von der Tür? Als Passleiste......

Gruss
Ben
 

UnZensiert

ww-pappel
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
14
Ort
Kärnten
Ich würde den Hängeschrank wie schon erwähnt auf der Hochschrankseite auf 45 cm kürzen.So hast du beidseitig vom Dunsti etwa den gleichen Abstand. Lässt sich mit einer Schienensäge sehr leicht machen. Bügelkante drauf -fertig.
Danke dir für deine Bemühungen mit der Zeichnung :emoji_grin:
Das ist ein sehr gute Idee ich denke ich werde es genau so machen:emoji_grin:

Hast du kein Bild wo die Küche beim Vorbesitzer aufgebaut war? War die so in Reihe aufgebaut vorher?
Ne leider nicht aber die war genau so aufgebaut normal :emoji_grin:


Passt nicht der abschnitt von der Tür? Als Passleiste......
Die Tür ist im normal Fall 3-4mm kürzer wie der Korpus hoch ist. Das heißt mir würden da dann ein paar mm fehlen.
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.227
Ort
Bei Heidelberg
Ich würde den Hängeschrank wie schon erwähnt auf der Hochschrankseite auf 45 cm kürzen.So hast du beidseitig vom Dunsti etwa den gleichen Abstand.
Würde ich nicht machen, denn der schmale Spalt zwischen Dunstabzug und Oberschrank sifft ziemlich schnell zu und ist schlecht zu reinigen.
Aber mal grundsätzlich. Ich habe von einem Küchenmonteur vor vielen Jahren mal gelernt, Oberschränke immer vom Hochschrank weg zu montieren und nicht am anderen Ende anfangen. Es muss ja nicht immer so ein großes Problem sein, aber wenn der Abstand dann am Ende zwischen Hochschrank und dem zuletzt aufgehängten Schrank nur 3-4mm zu schmal ist, steht man dumm da.
 

UnZensiert

ww-pappel
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
14
Ort
Kärnten
Würde ich nicht machen, denn der schmale Spalt zwischen Dunstabzug und Oberschrank sifft ziemlich schnell zu und ist schlecht zu reinigen..
Mit dem schmalen Spalt hast du schon recht aber in dem Fall ist der schmale Spalt links und recht etwa 57mm breit.
Ich denke das wenn man es so macht wie Eichenklotz es vorgeschlagen hat das die Küche dann um einiges ordentlicher aus sieht wie wenn ich einfach alle verschoben hätte und dann irgendwo 100mm fehlen.

Aber mal grundsätzlich. Ich habe von einem Küchenmonteur vor vielen Jahren mal gelernt, Oberschränke immer vom Hochschrank weg zu montieren und nicht am anderen Ende anfangen.
Ja stimmt da hast du recht :emoji_grin: ich werde es das nächste mal beachten :emoji_grin:
 

UnZensiert

ww-pappel
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
14
Ort
Kärnten
Hallo

hast du die Küche auch selbst abgebaut oder könnte es sein das die Abzugshaube unter den beiden Schränken montiert war.
ich habs mir auch schon überlegt aber die Kästen weisen keine Bohrungen auf für die abluft und so und außerdem habe ich noch so ne Abdeckung für die Wand die man normalerweise nicht in einem Schrank montiert.
 

daTischla

ww-kirsche
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
159
Ort
Oberösterreich
Als gelernter Tischler sollte man schon Kanten anbringen können.
Hängeschrank bei der Hochschrankseite kürzen, und dann zusammenschrauben ("spaxen"); Schrankaufhänger bleiben auch; Front und Fächer kürzen, Kanten drauf...
Die Front, wie bereits erwähnt, an der Griffseite schneiden, das geht sich auch mit den Griffbohrungen aus... Topfbohrung bleibt...passt
Die Fronten sind 4mm kürzer als der Korpus, das stimmt.
Einfach die Blende als Frontblende ausführen (hinten an der Front eine Montageleiste -inkl.Luft montieren etc....) dann kannst den
Spalt "schließen".
Oder eben die 2 Schränke weglassen und eine große 90`er Edelstahlesse aufhängen, auch wie bereits erwähnt.
Recht viel anders wirds wohl nicht gehen
Bei einer 8 Jahre alten Küche bekommst mit sehr hoher Sicherheit noch das Dekor. Einfach beim Tischler in der Umgebung fragen, kostet ja nix,
und wenn Du keinen Tischler hast gehst in einen Baumarkt, die haben meist auch einige Standard Dekore die passen könnten.
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.227
Ort
Bei Heidelberg
Die Front, wie bereits erwähnt, an der Griffseite schneiden
Würde ich umgekehrt machen. An der Bänderseite abschneiden und die Topfbandbohrungen neu machen. Hat den Vorteil, dass ein etwas abweichendes Kantendekor nicht groß auffällt, da die Kante ja gegen den Hochschrank zeigt. Den abgeschnittenen Streifen kann man auf die Rückseite der abgechnittenen Tür zwingen und hat dann eine perfekte Schablone für die Topfbandbohrungen
 

wasmachen

ww-robinie
Mitglied seit
6 Januar 2013
Beiträge
2.064
Ort
Tirol
Würde ich umgekehrt machen. An der Bänderseite abschneiden und die Topfbandbohrungen neu machen. Hat den Vorteil, dass ein etwas abweichendes Kantendekor nicht groß auffällt, da die Kante ja gegen den Hochschrank zeigt. Den abgeschnittenen Streifen kann man auf die Rückseite der abgechnittenen Tür zwingen und hat dann eine perfekte Schablone für die Topfbandbohrungen
....oder statt Schablone die passende Frontblende... hat ja auch die richtige Länge dafür:emoji_grin:

Man kann neben den Dunster auch bissl Platz lassen:emoji_slight_smile:
 

Stefan_S

ww-pappel
Mitglied seit
24 Februar 2016
Beiträge
1
Ort
Niederrhein
Das Problem ist das da dann trotzdem 100mm fehlen und ich verstehe nicht warum. Die Oberschränke und die unteren müssen doch alles in allem gleich lang sein wenn sie zusammen geschraubt sind. Irgendetwas habe ich hier gröber verschissen...

Hallo zusammen, mein erster Beitrag:

Ich glaube nicht, daß sein Problem die Oberschränke sind. Vermutlich gab es in der alten Küche
zwischen den Unterschränken noch irgendwo eine 10er Blende, die verschütt gegangen ist, oder
übersehen wurde. Kann er jetzt natürlich wegen der Arbeitsplatte nicht mehr einbauen.
Ich vermute, das ist des Rätsels Lösung.

Viele Grüße:

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten