IKEA PAX Schränke

Dieses Thema im Forum "Tipps & Wissenswertes von woodworker" wurde erstellt von chrisil, 8. Oktober 2012.

  1. chrisil

    chrisil ww-buche

    Beiträge:
    278
    Ort:
    Nähe von München
    Hallo Gemeinde,

    keine Ahnung, ob das hier her gehört... wenn nicht, bitte verschieben oder löschen.

    Derzeit gibt Ikea 40 Euro Rabatt (nur für Ikea Family Mitglieder) pro Meter PAX Schrank.
    Was vielleicht für den Ein oder Anderen interessant ist... diesen Rabatt gibt es auch, wenn man nur einen Korpus kauft..

    Sprich 1m breit, 56 tief und 203cm hoch kostet regulär 50 Euro... kriegt man aber im Moment für 10 Euro mit dem Ikea Family Rabatt. Billiger kommt man glaub ich nicht an solche Platten... Also ich hab ein paar dieser Korpusse am Wochenende zu Schrankböden verarbeitet
     
  2. muh

    muh ww-buche

    Beiträge:
    277
    Ort:
    Südhessen Nordbaden
    Den Pax hat mein Ikea im Mai für 15 Euro rausgeschmissen...................in der Restpostenkiste, original verpackt. Aber nur die Außenbretter. Die Innenbretter gab es dann vermutlich in nächsten Ikea.
    Ich hab mein Auto vollgeladen.
     
  3. HendrikW124

    HendrikW124 ww-eiche

    Beiträge:
    353
    Ort:
    Land der niederen Sachsen
    Doch...am 1. oder 2.Abbautag zur nächsten Messe fahren:emoji_grin:
     
  4. Annimi

    Annimi ww-esche

    sind die ikea korpen pax jetzt nur noch folienbeklebt oder hab ich mich da verguckt?
    messe ist ein interessanter ansatz...
     
  5. GerdR.

    GerdR. ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hat das mit der Messe funktioniert? Wie hast du das angestellt? Und auf welchen Messen ist Ikea so unterwegs?

    Tolle Idee :emoji_slight_smile:
     
  6. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    Ikea verkauft über den Preis u.a. , die brauchen keine Messe, kostet nur viel Geld.
     
  7. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    mit Messe ist nicht IKEA gemeint sondern Messen allgemein. Viele Messemöbel, insbes. Wandbauten werden anch der Messe nicht sauber abgebaut sondern entsorgt. Wer da inder Nähe wohnt bzw Zeit hat kann für's helfen beim Abbau kostfrei an Material kommen. Meist Spanplatte in weiß perl oder auch glatt ( dann meist mit Folie beklebt) andere derzeit gängig Farben grau - anthrazit, gelb beige Töne.
    Das Problem dürfte der Kontakt zu Firmen sein bzw solcdhe zu finden die einen helfen lassen.
     
  8. bluepants

    bluepants ww-birke

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Heimwerkerhimmel ;)
    finde ich nicht. wieso verkaufen die über dem Preis. Über welchem Preis verkaufen die denn? Vor allem, wenn du mal die Küchen vergleichst, schau dir mal die Schubladen an, da findest du auf der Seite, nach dem du sie geöffnet hast, eine Kunststoffabdeckung auf der IKEA draufsteht. Der einzige Unterschied, den ich zu "Markenküchen" gefunden habe, ist der, dass auf denen halt eine andere Bezeichnung steht, aber im Grunde, ja sogar das Innenleben (nach dem Öffnen der Abdeckung) das selbe aufweist. Natürlich ist es bei Ikea günstiger gewesen und nachdem das Bestellen und Finden von Einzelteilen, z.b. eine doch etwas länger Ausführung eines Türgriffs, viel leichter bei Ikea ist, hatten wir uns für eine Ikea-Küche entschieden. Das selbe trifft meiner Meinung nach auch bei den PAX-Schränken zu, obwohl wir uns die nicht angetan haben :emoji_slight_smile: Weis also nciht genau was du meinst...
     
  9. Hans-Friedrich

    Hans-Friedrich ww-robinie

    Beiträge:
    1.426
    Über deN Preis, nicht über deM Preis. Soll heißen, dass die so günstig sind, dass die nicht auch noch auf Messen präsentieren brauchen
     
  10. HendrikW124

    HendrikW124 ww-eiche

    Beiträge:
    353
    Ort:
    Land der niederen Sachsen
    Da Abfallentsorgung auf der Messe gängig sehr teuer ist, und die Reste zurück zur Firma transportieren ebenfalls Geld kostet einfach am 1.Abbautag auf die Messe fahren, mal in den Hallen nach größeren Ständen mit Spanverkleidung schauen. Den jeweiligen Bauleiter einfach mal höflich fragen, ob der Span in den Schrott kommt und wenn ja, ob man sich was davon mitnehmen könnte. Flugs nen Bus mit hänger und nen 2.Mann besorgt und du hast Span bis zum Abwinken :emoji_wink:

    Ob KVH oder Span, für sowas geb ich kein Geld aus...außer vielleicht ein bisserl Sprit.

    Auf der IFA waren 3 Leut jeden Abbautag da, mit 2 PKW und Hänger, die haben aufgeladen was sie konnten....
     
  11. sebastian69

    sebastian69 ww-esche

    Beiträge:
    597
    Ort:
    Hamburg
    Das ist genauso in vielen Tischlereien, die Küchenbau... machen, irgendwann ist das Lager voll mit Resten, die noch gut weiterverwertbar sind.
    Was in vielen Tischlereien in den Müll wandert, wegen PLatzknappheit... ist kaum zu glauben.
     
  12. Thiror

    Thiror ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ich finde IKEA Schränke nicht wirklich hammermäßig. Der niedrige Preis sagt alles aus über die Qualität
     
  13. Eick

    Eick ww-nussbaum

    Ist Trolle-Füttern immernoch verboten?!

     
  14. Kugelgnom

    Kugelgnom ww-eiche

    Beiträge:
    327
    Ort:
    bei Hamburg
    Ein gut geplanter großer Pax kostet gerne 1000€.

    Der hier angesprochene Pries von 10€ gilt ja nur für den 1m Korpus ohne Türen.
    Auf die Qualität würde ich nicht allein auf Grund des Preises rückschlüsse ziehen.

    Gruß Kugelgnom
     
  15. IngoWerner

    IngoWerner ww-fichte

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bonn
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass du für einen gut ausgestatteten Pax 1000 Euro einplanen musst. Ich bin eher selten bei Ikea und daher hat mir der Begriff "Pax" auch nichts gesagt. Als meine Freundin dann einen solchen Schrank haben wollte, dachte ich: Na gut, Ikea wird schon nicht so teuer sein. Als wir diesen dann bei Ikea konfigurierten kamen wir bei 4m Breite locker auf 1000 Euro
     
  16. Annimi

    Annimi ww-esche

    Outing, Pax hält irgendwie immer noch....

    Als Schüler kaufte ich mir einen Pax Schrank, (2360x500 + 2000x500 jeweils 600 tief). Die Türen sind Buche furniert mit massivem Anleimer. Das gab es damals 1995 noch bei Ikea mit Einlegeböden, Kleiderstande, 4 Korbauszügen und 3 Schubläden auf Rollenführung für knapp Tausend DM.
    Der Schrank zog ungelogen 4x um und steht immer noch, inzwischen als fest eingebauter Schrank.
    Ich bin mir sicher, dass ein heutiges Exemplar der gleichen Sorte nicht annähernd so lange halten würde, da der Konsum aufrecht erhalten werden muss um am Verkauf zu verdienen.

    Nur frag ich mich wie will das Schreinerhandwerk den Konkurenzkampf gegen die Industrie mit ihren vermeintlichen Billigprodukten gewinnen, wenn sie nicht offensiv für individuelle Qualität werben?
    Woher soll denn der Medien gestresste, Alltags geplagte Ottonormalverbraucher erfahren, dass er von vielen Industriezweigen zu Produktkäufen verleitet wird, die im mehr Wert vorgaukeln als effektiv bei dauerhaftem Gebrauch vorhanden sind?

    Ciao ciao, Anni
     
  17. Thomas09

    Thomas09 ww-eiche

    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Kassel
    Meine Erfahrung: Der 4 Jahre alte Pax meiner Freundin ist jetzt 3 mal umgezogen und wird auch einen weiteren Umzug überleben. Danach dürfte Schluss sein. Trotzdem nicht übel.
     
  18. xfiles

    xfiles ww-fichte

    Beiträge:
    15
    Durch gezieltes Nischen suchen. Z.B. Exklusive Möbel Bauen zu noch teureren Preisen, Spezialmöbel, was auch immer ... Ich bin kein Schreiner, ich kann's nicht sagen.

    Ich weiß nur eines:
    Man kann als Handwerker (egal welcher Richtung) nicht mit einem Discounter auf deren Schlachtfeld konkurrieren. Und das heißt eben Billig und Masse.

    Andererseits kann ein Discounter auch nicht auf deinem Schlachtfeld mithalten: Das ist aber wohl eher Individualität, Flexibilität und Qualität. Diese Vorteile muss man ausnutzen und herausarbeiten.

    Genauso geht es den Fotografen in der Digicam-Zeit. Den Webdesignern seitdem jeder Schüler einen Computer hat. Jammern hilft da nix (ist jetzt nicht auf dich bezogen). Nische suchen, anpacken und vor allem Werben nicht vergessen.

    Nun gibt es aber auch ein paar störende Faktoren, für die man nicht viel kann. Z.b. Gibt es eben auch viele schlechte Schreiner. Und hat ein Kunde sich erstmal ein Urteil gebildet revidiert man das sehr Schwer. Und es gibt viele Kunden, die die Discounter Masche auf den Handwerker transferieren wollen. ABER das ist dann auch nicht die richtige Zielgruppe bzw. der richtige Kunde. So einer wird eh nichts kaufen oder falls man ihn bequatscht dann unterbewusst unzufrieden sein. Den lässt man lieber ziehen.

    Zum Glück gibts aber auch "gute Kunden" und in diese lohnt es sich Zeit und Energie zu investieren.

    So, jetzt hab ich schon wieder zuviel geschrieben. Sorry für das OT.

    Gruß,
    Matthias
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden