Holzkauf

Dusi

ww-robinie
Registriert
30. Juni 2006
Beiträge
1.751
Ort
Oftersheim
Ich plane mein nächstes Projekt mit 3-Schicht Platte in Fichte zu bauen. Nachdem mir das Forum im Ohr liegt, beim Holzfachhandel bekommt man bessere Qualität, habe ich das beim Holzhändler vor Ort angefragt.

Hier meine Erfahrung...

Angefragt hatte nach 2 Platten der Größe 2,5x1,25m angeboten wurden mir zwei Platten 5,0x2,5m. Es wird geliefert, aber kann mir jemand verraten wie ich Platten in der Größe der Grundfläche meiner Werkstatt verarbeiten soll? Und irgend eine Art des Zuschnitts wird nicht angeboten.Außerdem ist eine Platte schon doppt so viel Holz wie ich brauche..

Vielleicht verstehen die Profis besser, warum wir Laien immer sagen, es ist so schwer Holz zu bekommen.
 

Hamburger Jung

ww-robinie
Registriert
13. Januar 2019
Beiträge
1.048
Alter
55
Ort
Hamburg
Kann ich nachvollziehen das Du das nicht gerade toll findest. Du solltest beim nächsten mal bei mehreren Hökern anfragen und Dich über die lagernden Formate erkundigen. 2500 x 1250 mm ist für mich bei Dreischicht ein unbekanntes Maß. Ich kenne da das von Dir genannt Großformat und das Kleinformat von 2400 x 1220 mm.
 

tiepel

ww-robinie
Registriert
31. Mai 2015
Beiträge
3.656
Ort
Sauerland
Es wird geliefert, aber kann mir jemand verraten wie ich Platten in der Größe der Grundfläche meiner Werkstatt verarbeiten soll?

Hi,
Ein paar Latten draußenadraußen den Boden legen und mit der Handkreissäge grob auftrennen. Geht zur Not auch mit der Stichsäge.
Gruß Reimund
 

Le5ooquu

ww-pappel
Registriert
18. April 2017
Beiträge
13
Ort
Kiel
Angefragt hatte nach 2 Platten der Größe 2,5x1,25m angeboten wurden mir zwei Platten 5,0x2,5m.
Ja, das ist Mist. Bei so kleinen Mengen gucken die häufig nicht genau drauf, passiert mir auch ständig.

Hat der Händler denn einen Laden mit Ausstellung und so? Dort sind meistens "Transportschnitte" möglich, die auf ein paar mm ungenau sein können, aber die Platte schonmal grob einteilen.

Mein Händler bietet mir ganze Platten billig und Zuschnitte teuer an. Meine Verhandlungen, ganze Platten zu kaufen und den Zuschnitt extra zu zahlen, sind bisher nicht erfolgreich. Sobald sie schneiden, will er den Zuschnittpreis. "Wegen dem Verschnitt". :emoji_thinking: Wenn ich ganze Platten nehmen? Naja ...

mit der Handkreissäge grob auftrennen.
So mache ich das bei einem anderen Händler, der keine Transportschnitte anbietet oder wenn es schnell gehen muss. Ich lass mir die Platten vom Stapler quer auf den Hänger legen und trenn die mit der Handkreissäge auf.

Grüße
 

ManuelS

ww-esche
Registriert
16. Januar 2020
Beiträge
418
Ort
Ortenau
Kannst ja auch beim örtlichen Schreiner/Tischler einkaufen:emoji_sunglasses:
Wenn er denn verkauft und keine Mondpreise dafür verlangt.

Meine Erfahrung im Fachhandel war auch eher durchwachsen. Einer hatte Lieferzeit von etwa sechs bis acht Wochen der andere hat mir die benötigten Bretter zur Selbstabholung verkauft aber die Qualität war eher durchwachsen. Teilweise nicht sauber gehobelt und sehr viele Risse und Äste. Gekauft habe ich Bretter aus Douglasie 27x145mm 3m lang. Preis war etwas günstiger als der Baumarkt.
 

uwe_

ww-ahorn
Registriert
29. Januar 2020
Beiträge
113
Ort
Magdeburg
ja, das ist das frustierende: Es gibt wirklich das absolute Spezialwerkzeug problemlos zu kaufen, für gute Preise, egal ob im lokalen Fachmarkt oder im Netz. Aber den eigentlichen Rohstoff Holz jenseits von Bauholz Tanne/Fichte, als privater Endverbraucher? Echt ein Problem.
 

Hondo6566

ww-robinie
Registriert
27. April 2017
Beiträge
3.770
Ort
Ortenaukreis
Manuel, ich weiß jetzt nicht wo du angefragt hast, aber ich hab eigentlich gute Erfahrungen mit dem Holzhandel in OG. Bislang alles lagernd gehabt, und Preise z.B. für Multiplex ist etwa die Hälfte wie beim Biber & Co. Hole aber mein Holz selber ab.
Außerdem haben die auch Tipla direkt funiert in Eiche, Kirsche etc. zu guten Preisen.
 

ChrisOL

ww-robinie
Registriert
25. Juli 2012
Beiträge
5.312
Ort
Oldenburg
Ich kann da echt nicht mehr klagen, habe hier im Stadtteil einen Baustoffhändler mit guter Massivholz und Plattenauswahl. Lieferung kostet 18 €. Massivholz kann ich vorher aussuchen , versuche aber gleich für > 500€ zu kaufen. Wenn man in etwa weiß was man will wird man ordentlich behandelt. Hatte auch schon mal die letzten 3 Eschenbohlen mitgenommen obwohl ich die gerade nicht gebraucht habe, zwei davon mit Nägeln drin, die gab es dann günstig und die waren froh das die weg waren.

Dann gibt es bei Kleinanzeigen immer wieder mal Massivholz, da muss man sich dann einen Anhänger besorgen und etwas mehr Zeit investieren.

Kleinere Mengen MPX oder MDF kaufe ich als ganze Platte meist bei Hornbach, davon brauche ich nicht so viel. Da macht der Fachhandel auch keinen Finger für krumm.

Dusi kann ich aber verstehen, wenn man 2 Platten bestellt und dann deutliche größre bekommt, da hat bei der Bestellung oder Verladung keiner aufgepasst.
 

blueball

ww-robinie
Registriert
14. März 2015
Beiträge
3.364
Alter
52
Ort
Bruchsal
Schlampig bedient würde ich sagen. Würde erwarten, das der Verkauf sich meldet und sagt, es gibt die und die Plattenmaße, welche denn erwünscht wären...
 

ManuelS

ww-esche
Registriert
16. Januar 2020
Beiträge
418
Ort
Ortenau
Manuel, ich weiß jetzt nicht wo du angefragt hast, aber ich hab eigentlich gute Erfahrungen mit dem Holzhandel in OG. Bislang alles lagernd gehabt, und Preise z.B. für Multiplex ist etwa die Hälfte wie beim Biber & Co. Hole aber mein Holz selber ab.
Außerdem haben die auch Tipla direkt funiert in Eiche, Kirsche etc. zu guten Preisen.

Welchen Händler in OG kannst du empfehlen? Ich war bei einem Händler im Raum Lahr den Namen möchte ich hier nicht nennen.
 

blueball

ww-robinie
Registriert
14. März 2015
Beiträge
3.364
Alter
52
Ort
Bruchsal
Hi,
Ich würde eher sagen, dumm gelaufen. :emoji_wink:
In diesem Fall liegt der Fehler wohl auf beiden Seiten.
Gruß Reimund
Nix dumm gelaufen. Verkäufer ist nicht bemüht, den Kunden zufriedenstellend zu bedienen. Die Anfrage kann nicht direkt bedient werden und dann wird einfach mal ein mehrfaches des angefragten angeboten.
Zufriedene Kunden von heute generieren auch Aufträge von morgen und neue Kunden.
Ist hier aber wohl nicht gegeben.
Ich erwarte dann entsprechende Rückfragen, wenn das gewünschte nicht möglich ist. Und nicht ein einfach hingerotztes Angebot auf die schnelle, was ich eh nicht brauche.
Einigen geht's wohl doch viel zu gut. Ob es auch in Zukunft wohl auch noch so sein wird?
 

michaelhild

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2010
Beiträge
9.368
Alter
44
Ort
im sonnigen LDK
Auch kein Fehler von beiden Seiten, sondern nur auf der des Händlers.
"Das Maß führen wir nicht, alternativ kann ich Ihnen eine Platte 5x2,5 m anbieten."
So hätte das aussehen müssen.
 

tiepel

ww-robinie
Registriert
31. Mai 2015
Beiträge
3.656
Ort
Sauerland
Hi,
grundsätzlich gebe ich Euch ja Recht.
Und ärgerlich ist das Ganze auch.
Aber Dusi hat das Angebot angenommen und bestellt, so verstehe ich es zumindest.
Wäre der Preis nicht angemessen gewesen, wäre das wohl nicht passiert.
Und jetzt gibt es für den Preis sogar doppelt so viel Holz wie gedacht :emoji_wink:
Gruß Reimund
PS: Es ist ja sogar 4mal soviel :emoji_slight_smile:
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.864
Ort
am hessischen Main
Guuden,

falls es tröstet, wir Profis haben auch unsere Probs mit den Händlern.
Da geht ebenfalls etliches schief, man wird vertröstet bis angelogen,
1A wird versprochen, geliefert wird Brennholz, Platten sind verkratzt,
Material wird vergessen zu laden, Liefertermine großzügige Willenserklärungen,
nachträglich Zusatzkosten geltend gemacht....., halt alles, was einem so richtig
den Tag versauen kann!
 

blueball

ww-robinie
Registriert
14. März 2015
Beiträge
3.364
Alter
52
Ort
Bruchsal
Guuden,

falls es tröstet, wir Profis haben auch unsere Probs mit den Händlern.
Da geht ebenfalls etliches schief, man wird vertröstet bis angelogen,
1A wird versprochen, geliefert wird Brennholz, Platten sind verkratzt,
Material wird vergessen zu laden, Liefertermine großzügige Willenserklärungen,
nachträglich Zusatzkosten geltend gemacht....., halt alles, was einem so richtig
den Tag versauen kann!
Ich klicke mal nicht gefällt mir, denn sowas ist mehr als ärgerlich und nervig
 

benben

ww-robinie
Registriert
8. Februar 2013
Beiträge
11.497
Ort
Woanders
Bloß kauft der Profi dauernd Holz, und findet so seine Händler, während der Hobby Heimwerker dazu ewig braucht.
Nein, da muss nur irgendwo der Ansprechpartner, Lagerist oder LKW Fahrer den Betrieb verlassen. Schon geht die ganze Nummer von vorne los.

Ist mir aus anderer Sicht auch neulich passiert, bei einem sehr guten und sympathischen Kunden passiert.
Fehler von mir, Fehler von einem Mitarbeiter und Zustellung ging auch schief.
Der war echt geladen..... Zu Recht, habe das noch halbwegs gerade biegen können, war aber einfach sch**//.

Hoffe das betrübt das Verhältnis nicht nachhaltig.

Gruss
Ben
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.864
Ort
am hessischen Main
Bloß kauft der Profi dauernd Holz, und findet so seine Händler, während der Hobby Heimwerker dazu ewig braucht.


Guuden,

ein bisschen OT, aber
falls Du Schnittholz meinst, der Profi kauft kaum es kaum noch!
Der Tischlerberuf ist in weiten Teilen leider inzwischen auf dem Weg der KFZ-Mechaniker,
soll heißen, es werden industriell hergestellte Produkte eingekauft, auf die
Baustelle gekarrt und montiert.
Oder es werden auf Anlagen, wie denen der Industrie, Produkte gefertigt,
auf die Baustelle gekarrt und montiert.
Soll mal ein massives Möbel gefertigt werden, wird Leimholz bestellt.
Ein industriell hergestelltes Produkt wird also zum "handwerklich gefertigten" Möbel
aufgebrezelt.
Ich kenne mehrere jüngere Meister, die mir letztlich erklärten, dass sie Schnittholz
eigentlich nur als Leiste oder Konstruktionsmaterial kennen, da sie praktisch nur
mit Platten gearbeitet hätten. (Ich zähle Leimholz mit dazu)

Die früher viel Schnittholz einkaufenden Kollegen, wie die Fensterbauer,
nehmen nur noch auf industriellen Anlagen gefertigte Kanteln,
die Treppenbauer Leimholz, das auf industriellen Anlagen...
 
Zuletzt bearbeitet:

benben

ww-robinie
Registriert
8. Februar 2013
Beiträge
11.497
Ort
Woanders
Das sind in der Tat nur noch die etwas älteren Schreinereien, in der Regel jedenfalls. Hier in der Gegend ist das auch so, aber es gibt sie noch. Wenn auch immer weniger. Ich kenne hier 4 Tischlereien, wo eigentlich ein Generationswechsel stattfinden müsste. Leider nichts in Sicht.

Gruss
Ben
 

ChrisOL

ww-robinie
Registriert
25. Juli 2012
Beiträge
5.312
Ort
Oldenburg
Die Entwicklung ist blöd, dann geht das Angebot an Händlern die Schnittholz führen auch wohl weiter zurück.
 

VolkerDK

ww-robinie
Registriert
23. August 2018
Beiträge
1.253
Ort
Graasten
Im örtlichen Bauhaus ist Plattenmaterial im Zuschnitt etwa 3 mal so teuer wie ohne. Platte 58 Euro (in 2.5 x 1.25m)
Quadratmeter 48 Euro.

Aber warum soll Plattenmaterial im Holzhandel bessere Qualität sein als im Baumarkt? Wo bekommen die das denn her?
Dachte das bezieht sich auf Schnittholz...
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
2.686
Ort
Tirol
Mal vll mit Klassifizierungen der Hölzer bzw Platten befassen.
Sorry, dass ichs sage: es scheint im 'Privatbereich' doch ein gewissses Defizit im KnowHow verbreitet zu sein....
 
Oben Unten