Grobe Preisschätzung für Home Office Anfertigung vom Tischler

beta2k

ww-pappel
Registriert
22. Februar 2023
Beiträge
5
Ort
Österreich
Ich möchte in einem Zimmer meiner Wohnung von einem Tischler/Innenarchitekten einen Home-Office Bereich gestalten und anfertigen lassen. Dazu habe ich recherchiert und Tischler, deren Beispiele auf den Webseiten ähnlich meiner Idee waren, angeschrieben. Nun habe ich ein erstes Angebot bekommen, das auch meine höchsten Preisvorstellungen nochmals recht signifikant übertroffen hat.

Daher würde mich interessieren, welchen Preis ihr hier für mein "Projekt" ungefähr schätzen würdet. Mir ist klar, dass sowas immer extrem subjektiv und von Details abhängig ist, aber ob man bei €2.000, oder €8.000 oder €15.000 rauskommt, kann man eventuell grob abschätzen.

Der Raum bzw. die "Nische", in der der Bereich sein soll, ist 3,80m hoch und 2,50m breit. Die Anforderungen wären wie folgt:
  • 1 Tisch über die ganze Breite mit 2 Laden unter der Tischplatte.
  • mehrere Hängekästen darüber. Beispielsweise 2 Reihen zu je 3 Regalen bzw. Hängekästen
  • Auf einer Unterseite des Tisches soll ein Schrank mit ausziehbaren Laden sein.
  • Ausführung mit Massivholz, z.B. Fichte (Kein Furnier oder Spanplatten)
Ein ungefähres Beispiel habe ich angehängt (nur dass zusätzlich zu den 3 Hängeregalen genau nochmal 3 Hängeregale darüber sein können, um die Raumhöhe auszunutzen). Im Beispiel fehlen auch die Laden unter dem Tisch.

Welchen Preis würdet ihr für soetwas maßangefertigt grob schätzen?
Danke!
 

moriko

ww-robinie
Registriert
26. Januar 2011
Beiträge
816
Ort
Berlin
Hallo...,

ist sicher ne große Spanne je nach Material/Beschläge etc.

Aber nur mal so ... recht ähnlicher Umfang ...
Bis auf den Schreibtisch habe ich sowas für einen Hauswirtschaftsraum von einem Küchenbauer in guter Qualität individuell anfertigen lassen. Anscheinend haben Küchenbauer in meiner Umgebung in diesem Segment mehr Kapazitäten für Angebot und Ausführung als Möbeltischler.

Wenn ich meine Ausgabe dafür auf Dein Projekt umrechne ... würde ich von ca. 5.000 - 6.000 Euro ganz grob ausgehen.
Dass dann aber alles in Dekorspan ... nicht Massivholz oder Echtholzfurnier ...

Präzisere Angaben kannst Du nicht erwarten ...

Gruß Marco
 

beta2k

ww-pappel
Registriert
22. Februar 2023
Beiträge
5
Ort
Österreich
Hallo...,

ist sicher ne große Spanne je nach Material/Beschläge etc.

Aber nur mal so ... recht ähnlicher Umfang ...
Bis auf den Schreibtisch habe ich sowas für einen Hauswirtschaftsraum von einem Küchenbauer in guter Qualität individuell anfertigen lassen. Anscheinend haben Küchenbauer in meiner Umgebung in diesem Segment mehr Kapazitäten für Angebot und Ausführung als Möbeltischler.

Wenn ich meine Ausgabe dafür auf Dein Projekt umrechne ... würde ich von ca. 5.000 - 6.000 Euro ganz grob ausgehen.
Dass dann aber alles in Dekorspan ... nicht Massivholz oder Echtholzfurnier ...

Präzisere Angaben kannst Du nicht erwarten ...

Gruß Marco
danke für die einschätzung marco!
sagen wir, von 5.500 ausgehend, wieviel würde es circa mehr kosten mit Massivholz oder Echtholzfurnier? Gibt es da ungefähr einen Multiplikator, sodass man beispielsweise sagen kann, dass es mit Massivholz doppelt so viel kostet?
 

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.433
Bitte stell den Angebotstext hier ein - dann kann man evtl. was dazu sagen - denke die Stundensätze werden in Österreich ähnlich sein wie in Deutschland - bei Massivholz - durchgehende Lamellen vs. Keilgezinkt und Holzart macht schon deutlich was aus - Nußbaum ist ca. Faktor 4 -5 teuerer als Fichte
Oberflächenbehandlung
Art des Schubladensystems
welcher Beschlag an den Hängschrankfronten
Plattenstärke der Schreibtischplatte
usw.
 

654321

ww-ulme
Registriert
1. März 2011
Beiträge
180
Ort
daheim
Gibt es da ungefähr einen Multiplikator, sodass man beispielsweise sagen kann, dass es mit Massivholz doppelt so viel kostet?
Hallo beta2k,

Nein, es gibt keinen Multiplikator. Echtholz und -Furniere können das 10 fache Kosten.

Ist wie bei einem Auto: Warum kostet mancher Porsche das 20 fache von einem Lada? Warum ist der Lada für mich manchmal besser geeignet?

Deswegen lege Dich auf eine Holzart fest, dann sind die Angebote vergleichbar.

PS. Dein Foto? Wenn nicht besser durch Link ersetzen.
 

beta2k

ww-pappel
Registriert
22. Februar 2023
Beiträge
5
Ort
Österreich
Ich habe in meinem Originaltext ja "Fichte" geschrieben. Also "Fichte".
Danke nochmal für die ganzen Antworten.
 

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.433
Ich habe in meinem Originaltext ja "Fichte" geschrieben. Also "Fichte".
Danke nochmal für die ganzen Antworten.
geh doch bitte mal zu einem Bäcker und frag den was 8 Kg Backwaren kosten und ob dafür 50 - 300 - 800 Euro realistisch sind
ok - als Vorgabe nehmen wir Weissmehl soll ja nicht zu schwierig werden.....:emoji_wink:
 

beta2k

ww-pappel
Registriert
22. Februar 2023
Beiträge
5
Ort
Österreich
Hallo beta2k,

Nein, es gibt keinen Multiplikator. Echtholz und -Furniere können das 10 fache Kosten.

Ist wie bei einem Auto: Warum kostet mancher Porsche das 20 fache von einem Lada? Warum ist der Lada für mich manchmal besser geeignet?

Deswegen lege Dich auf eine Holzart fest, dann sind die Angebote vergleichbar.

PS. Dein Foto? Wenn nicht besser durch Link ersetzen.
was ist mit dem foto? kannst du drauf klicken und dann wird es vergrößert sehr schön angezeigt, oder steh ich auf der leitung?
 

mars85

ww-buche
Registriert
2. Januar 2015
Beiträge
297
auf dem Bild ersheint mir die Tischtiefe nicht so groß, 600mm würd ich da mind. verwenden
zur Oberfläche, da könnte man auch geölt nehmen sofern Echtholz
 

Ed-o-mat

ww-esche
Registriert
8. Mai 2021
Beiträge
544
Ort
Tamm
Es gibt Tische, die bei der Größe auch mal 20000 Euro kosten... Vorschlag: hole Dir noch 1-2 Vergleichsangebote ein und entscheide dann.
 

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
13.544
Alter
57
Ort
Wadersloh
Dicker Daumen - zwei Wochen für einen Facharbeiter, sind 80 Std., 2 Mann an einem Tag Montage.
Zusammen 96 Stunden x 50 Euro - sind etwa 5k.
Davon ca. die Hälfte Material, macht dann so 7,5k.
Steuer, Wagnis und Gewinn - ca. 30%.
7,5k x 1,3 macht dann so 9,75k als Endpreis.

Wie schon gesagt, Abweichungen sind immer möglich. Das ist ein grober, aktuell aber realistischer Endpreis.
 

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.433
Nicht böse gemeint, aber braucht ein Tischler mit professioneller Werkstatt wirklich 80 Std. dafür?
Uli2003 meint das vermutlich nur Beispielhaft einfach um ne Größenordnung zu erzeugen
Wieviel Zeit der jeweilige Schreiner benötigt ist stark von der Ausstattung abhänig bzw. wie weit die Fertigungstiefe geht
Man kann die Massivholzplatten komplett selbst fertigen da hat man den Max. Einfluss sowohl in Gestaltung und Qualität
oder als fertige Leimholzplatte zukaufen - die Arbeitsleistung ist aber auch im Zugekauften Material drin - dito bei Schubladen
da gibt es div. Systeme und Herstellungsmethoden ist alles schwierig zu vergleichen

nehmen wir mal die Klappenbeschläge -
Schreiner 1 nimmt 2 Topfband und eine billige Klappenstütze mit Rastnocken
Schreiner 2 nimmt Blum Aventos mit Elektromotor und Touchsteuerung
beide haben eine Klappe angeboten rein von der Optik ist da bei geschlossener Front kein Unterschied im Preis sieht das völlig anders aus
dito Schreibtischplatte einmal mit Höhenverstellung einmal ohne und schwups kommen 2 völlig unterschiedliche Preise raus deshalb ist der Angebotstext so wichtig um vergleichbare Angebote zu erhalten
 

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
13.544
Alter
57
Ort
Wadersloh
Nicht böse gemeint, aber braucht ein Tischler mit professioneller Werkstatt wirklich 80 Std. dafür?
Ehrlich gesagt - das hängt vom Tischler, und der Ausstattung der Tischlerei ab. Zudem, wie viel der Leimholzplatten selber gefertigt werden müssen.
Wenn eine CNC vorhanden ist, ist oft noch eine AV mit eingebunden, welche auch wieder berechnet werden muss.
Unterm Strich stelle ich meistens fest, dass die Angebote verschiedener Tischler relativ nah beieinander liegen. Wenn es durch hohen Personal- und Maschineneinsatz schneller geht, bleibt die höhere Marge unterm Strich nur durch eine Masse an Aufträgen hängen.

Du hast den "Innenarchitekt" noch nicht einkalkuliert. :emoji_wink:
Ich hatte beim TE nicht den Eindruck, als dass es ein massives Walnussmöbel mit exklusiven elektrischen Beschlägen und architektonischer Gestaltung werden soll.
Ansonsten hast du Recht, das ist dann der 'Walnussfall' mit Architekt, und die Möbel werden dann nicht über den Tischler, sondern einen Inneneinrichter verkauft, der dann noch goldene Lampen und schwere Gardinen aufhängt.
Da wird es dann mit den 20k schon sehr eng. Diese Personengruppe fragt aber nicht im Woodworker-Forum.
 

Ed-o-mat

ww-esche
Registriert
8. Mai 2021
Beiträge
544
Ort
Tamm

damadi

ww-robinie
Registriert
22. Mai 2009
Beiträge
826
Der Schreibtisch ist nicht höhenverstellbar? Wäre meine Mindestanforderung - vorallem in der Preisliga.
Wenn der Monitor links steht, fehlt der Platz für den PC. Wenn er rechts steht, haut man sich die Knie an den Unterschränken an.
 

beta2k

ww-pappel
Registriert
22. Februar 2023
Beiträge
5
Ort
Österreich
Ich schätze 13.560 € netto
also von einem tischler habe ich ein angebot um die 10k bekommen. von p.max macht es in massivholzausführung um 6.5k.
kann jemand diesen doch recht großen preisunterschied erklären? klar ist mir, dass ein tischler quasi ein unikat macht und dass p.max (wahrscheinlich?) mit elementen arbeitet, dies es schon gibt. aber erklärt das den unterschied, oder übersehe ich etwas anderes?
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.316
Ort
Dortmund
klar ist mir, dass ein tischler quasi ein unikat macht und dass p.max (wahrscheinlich?) mit elementen arbeitet, dies es schon gibt. aber erklärt das den unterschied, oder übersehe ich etwas anderes?
Ob du ein Einzelstück entwirfst und fertigst oder mit einem Baukastensystem arbeitest, macht auf jeden Fall einen riesengroßen Unterschied.

Ob der Tischler deutlich hochwertiger als pmax fertigt oder sogar anders herum, weiß man nicht.
 

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.433
also von einem tischler habe ich ein angebot um die 10k bekommen. von p.max macht es in massivholzausführung um 6.5k.
kann jemand diesen doch recht großen preisunterschied erklären? klar ist mir, dass ein tischler quasi ein unikat macht und dass p.max (wahrscheinlich?) mit elementen arbeitet, dies es schon gibt. aber erklärt das den unterschied, oder übersehe ich etwas anderes?
ist es so schwer von beiden Angebotstexten ein Foto zu machen und diese hier Online zu stellen - Preis - Anschriften etc. kann man ja mit Zettel abdecken -
Warum kann Ikea ein Regal Billi für 60 Euro inkl. MwSt. verkaufen wo der Schreiner nicht mal das Material dafür bekommt fragen über fragen
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
4.073
Ort
Tirol
also von einem tischler habe ich ein angebot um die 10k bekommen. von p.max macht es in massivholzausführung um 6.5k.
kann jemand diesen doch recht großen preisunterschied erklären? klar ist mir, dass ein tischler quasi ein unikat macht und dass p.max (wahrscheinlich?) mit elementen arbeitet, dies es schon gibt. aber erklärt das den unterschied, oder übersehe ich etwas anderes?

Ja, du übersiehst da einiges.
Mit den Angebotstexten wirds weniger werden.
 
Oben Unten