Gehrungen verleimen

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von MD1975, 13. Mai 2008.

  1. MD1975

    MD1975 ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    ich muß 500m Multiplexwinkel auf Gehrung verleimen.
    Schenkelänge 70/ 200
    ohne Lamello/ Feder o.ä.
    90 Grad

    Gibt es noch eine bessere Methode als mit dem guten Tesaband?
     
  2. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    du könntest eine Schablone bauen und mit Zwingen arbeiten. Aber so richtig rationell ist das auch nicht.

    Wenn dein Gehrung schön sauber geschnitten ist, kannst du die beiden Teile mit Klebeband zusammenkleben, Schräg auf den schmalen Schenkel abstellen und fertig. Das Gewicht des breiteren Schenkels drückt genug um eine ausreichend stabile Verleimung zu erzeugen. Eingie Kebebnder um den Winkel drumgewickelt gehen natürlich auch.

    Statt Tesa empfehle ich aber sowas:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß

    Heiko
     
  3. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,
    Klebeband ist bei dieser Stückzahl mit Abstand am schnellsten.
    Wenn du einen Streifen Tape über die LEICHT überlappenden Kanten klebst,
    die Teile umdrehst, Leim dran und die Gehrung zudrückst, gibt`s ein leises "knack". Das erhöht den Anpressdruck.
    Mit Tape fixieren, weglegen.
    Gruß Gerd
     
  4. TischlerLoos

    TischlerLoos ww-robinie

    Beiträge:
    1.328
    Ort:
    Espelkamp
    mit dem schmalen Tesa erhalte ich die besten ergebnisse...

    Gruß Patrick
     
  5. MD1975

    MD1975 ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank,

    ich werde das Klebeband mal testen.

    Gruß Marco
     
  6. role

    role ww-fichte

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Owingen
    Tag zusammen,

    bei solchen Stückzahlen arbeiten wir Heißkleber. Die Gehrungen tapen wir wie gewohnt zusammen, geben eine Spur Heißkleber an, zuklappen ,kurz warten gegebenfalls Winkel kontrollieren, fertig.
    Vielleicht kannst du dir so ein Gerät ausleihen.
     
  7. MD1975

    MD1975 ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Köln
    Heißkleber

    Kannst du mir den Namen des Heißklebers nennen ?


    Mfg Marco
     
  8. Johannes84

    Johannes84 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Großbettlingen
    statt klebeband stretchfolie!?

    oder einfach nen kontaktkleber zum sprayen verwenden....
     
  9. role

    role ww-fichte

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Owingen
    Servus,

    Der Kleber und die Maschine kannst du über die Firma Dühnen beziehen. Mit Preisen kann ich leider nicht dienen. Einfach mal googeln.

    Role
     
  10. Jono

    Jono ww-esche

    Beiträge:
    406
    Ort:
    Bodensee
    Hallo,
    wie kriegt ihr mit dem Schmelzkleber die Fugen dicht? trägt der nicht zu fest auf? oder hinterschneidet ihr die Gehrugnen um Platz für den Kleber zuschaffen?
     
  11. Stick6969

    Stick6969 ww-ulme

    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamm/Westf.
    Hi,

    Du wirst wahrscheinlich nicht um das Klebeband drum herumkommen. Schablone ist ja schön und gut, wenn du aber bedenkst, wie schnell so ein Winkel verleimt ist, und wie lange der Leim zum aushärten benötigt kannst du dir ausrechnen, wieviele Modelle du bauen müsstest. Wir benutzen für soetwas immer das 50 mm Packband transparent (ganz wichtig - transparent),ist wesentlich billiger als Tesa und fluppt genausogut.

    so long

    Stick
     
  12. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Ich würde die Winkel mit einem Pressluftnagler zusammen schiessen.

    Die kleinen Löcher dan auswachsen.



    Gruß Ulf
     
  13. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ich hätte dir jetzt den Lamello fixo E20 H empfohlen.
     
  14. role

    role ww-fichte

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Owingen
    Einfach auf 45,5° fräsen und beim Verleimen ( Verkleben ) kurz in Winkel drücken. Geht rucki zucki.

    Grüße role
     
  15. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo,
    man lernt nie aus-den Tip von Hacki (14.05.2008 6:23) fand ich immer komisch, weil ich annahm, daß durch das Überlappen die Passung der Gehrung schlechter wird.
    Stimmt aber nicht, das klackt einmal, und die Gehrung sitzt, besser, als wenn man sie ohne Überlappung vorbereitet hat. Der zusätzlich Zug zentriert nämlich.

    Merci!


    Grüße,
    Jens
     
  16. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Mein alter Lehrherr sagte immer:
    "Wirst alt wien Kuh, lernst immer dazu!"
    Kleine Geschichte zu diesem Verfahren:
    Als Jungspund habe ich im Industriellen Ladenbau dieses Verfahren gelernt.Für diesen Ladenbauer hat auch eine Schreinerei in Nagold als Sub gearbeitet, die haben auf Gehrung verleimte Korpusse nicht schnell genug fertig bekommen, weil sie mit Schablonen und Zwingen gearbeitet haben.
    Wir sind denen eine Woche zu Hilfe geeilt und haben ratzfatz die 450 Kisten mit Tape verleimt .
    Die 2 alten Meister sind vor Ehrfurcht fast in die Knie gegangen.
    Gruß Gerd
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden