Geölter Waschtischunterschrank - Wasserspuren verhindern?

flanierraupe

ww-pappel
Mitglied seit
17 Juli 2017
Beiträge
3
Ich habe einen Waschtischunterschrank aus Tischlerplatte Nussbaum gebaut. Die Platte ist aus MDF mit einer Epoxi-Versiegelung und damit unproblematisch. Das Holz (Korpus, Fronten) ist mit Rubio Monocoat 2C farblos geölt (ein paar Wochen getrocknet). Das wurde mir beim Holzhändler empfohlen und wirbt eigentlich auch mit Wasserschutz. Aber an den Schubladenfronten sorgen Wasserläufer recht schnell für Spuren.

Meine Fragen:
1) Kann ich die Oberfläche noch sinnvoll zusätzlich schützen? Mit einem Wachs oder ähnlichem? Ich würde allerdings gerne die matte Oberfläche erhalten.
2) Wie kann ich die so geölte Oberfläche am besten pflegen bzw. Wasserspuren entfernen? Pflanzenölseife z.B. ist nur für die Reinigung, oder? Der Hersteller Rubio hat natürlich auch Pflegeprodukte, z.B. ein "Maintenance Oil" - oder ein anderes "Pflegeöl"?

Vielen Dank im Voraus!
Stefan
 

Anhänge

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.006
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Ich würd da gar nichts mehr machen, außer wenn Spitzer entstehen, die Zeitnah abwischen.
Das Rubio 2C ist doch ein sehr guter Schutz, speziell auch für Fußböden und Badezimmer, warum willst Du einen sehr guten Schutz nochmals schützen?

Wachs ist ein ganz schlechter Schutz vor Wasserflecken. Im Grunde gar keiner.
 

flanierraupe

ww-pappel
Mitglied seit
17 Juli 2017
Beiträge
3
Ich würd da gar nichts mehr machen, außer wenn Spitzer entstehen, die Zeitnah abwischen.
Das Rubio 2C ist doch ein sehr guter Schutz, speziell auch für Fußböden und Badezimmer, warum willst Du einen sehr guten Schutz nochmals schützen?
Ich dachte, dass man vielleicht doch noch mehr machen kann. Wie gesagt, man sieht Wasserflecken schneller als ich es erwartet hätte.
Würde denn Pflegeöl die Spuren wohl wieder verschwinden lassen oder zumindest abschwächen?
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
2.675
Alter
63
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo,
sind das denn wirklich Wasserflecken in der Oberfläche? Oder sind das Kalkflecken auf der Oberfäche?
Bei dunklem Material sieht man die weißgrauen Ablagerungen immer sofort.

Es grüßt Johannes
 

flanierraupe

ww-pappel
Mitglied seit
17 Juli 2017
Beiträge
3
sind das denn wirklich Wasserflecken in der Oberfläche? Oder sind das Kalkflecken auf der Oberfäche?
Bei dunklem Material sieht man die weißgrauen Ablagerungen immer sofort.
Naja, das Wasser ist schon recht hart bei uns, aber so schnell? Das sieht eher ein wenig so aus als wäre etwas "ausgewaschen", aber ich habe farbloses Öl benutzt. Hier noch ein Foto von einer solchen Spur.
 

Anhänge

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
9.451
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Ich würd da gar nichts mehr machen, außer wenn Spitzer entstehen, die Zeitnah abwischen.
Das Rubio 2C ist doch ein sehr guter Schutz, speziell auch für Fußböden und Badezimmer, warum willst Du einen sehr guten Schutz nochmals schützen?

Wachs ist ein ganz schlechter Schutz vor Wasserflecken. Im Grunde gar keiner.

Guuden,

klar, die Erwachsenen rennen den Kindern immer hinterher um Zeitnah nachzuwischen.

Bei Bienenwachs gebe ich Dir recht, bei den Wachsen in Fußbodenöl liegst Du falsch.
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.006
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Ich habe schon Dutzende verschiedene Öle miteinander verglichen, speziell auch, was das Thema Wasserflecken anbelangt und mir ist noch kein HartWACHSöl untergekommen, welches besser wäre als ein Hartöl.
Bei den Ölen mit Wachs, sah man immer hinterher einen hellen matten Fleck an dem das Wasser leicht die Fasern vom Holz aufgestellt hatte.
Bei guten Hartölen konnte ich das nicht feststellen.
Von daher sind die, für mein Dafürhalten robuster und ein besserer Schutz gegen Wasser(flecken).
 
Oben Unten