Einfacher Fensterrahmen - Material?

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Hallo allerseits,

ich möchte in einer halboffenen Gartenhütte eine Art Panoramafenster machen. Das entsprechende Feld ist ca 180cm breit und 200cm hoch, wird durch konstruktive Maßnahmen aber noch ein wenig kleiner in der Höhe. Das Feld ist eingefasst von 16x16cm-KVH-Balken.

Die Hütte ist nicht beheizt und eben auch durch eine halboffene Längsseite nicht dicht. Was wäre die einfachste Möglichkeit, eine z.B. VSG-Scheibe einzubringen? Ich hatte an einen entsprechend profilierten umlaufenden Rahmen und eine Fixierung der Scheibe mit Glasleisten gedacht. Natürlich mit entsprechenden Klötzen und "Luft" um die Scheibe, um bei Arbeiten des Holzes Spielraum zu haben.

Würde das so funktionieren? Welches gut erhältliche Material würde sich für den Rahmen anbieten? Kann man da einfach auch KVH hernehmen, oder braucht es besondere Hölzer?

Danke im Voraus für eure Tips und Bewertungen meiner Ideen. Alles nur Gedankenspiel bisher, das Kind ist noch nicht im Brunnen. Nur die Hütte und das offene Feld sind schon vorhanden.
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.293
braucht es besondere Hölzer?
Für Fenster nimmt man besonders hochwertiges Holz. Gut getrocknet, feinringig und mit stehenden Jahrringen. Verzieht sich weniger.
Oft Kiefer, da dauerhafter.
Bei feststehendem Fenster, also kein Flügel zum Öffnen, ist das mit dem Verziehen viel weniger kritisch.
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Für Fenster nimmt man besonders hochwertiges Holz. Gut getrocknet, feinringig und mit stehenden Jahrringen. Verzieht sich weniger.
Oft Kiefer, da dauerhafter.
Bei feststehendem Fenster, also kein Flügel zum Öffnen, ist das mit dem Verziehen viel weniger kritisch.
Es geht um ein feststehendes Fenster.
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
3.281
Alter
70
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Sascha,

analog zu Deiner Idee habe ich mir vor langen Jahren einen verglasten Anbau hinter der Garage angefertigt. Holz ist Fi/Ta und wird - voll bewittert, aber im Sommer beschattet - regelmäßig nachgepflegt. Lediglich die Schwachstelle "Wetterschenkel" habe ich mit speziellen Alu-Profilen versehen. Das funktioniert nun seit rund 20 Jahren und wird auch noch weitere Jahrzehnte überstehen, wenn eine regelmäßige Kontrolle/Nachpflege erfolgt.
Die Scheiben wurden beidseitig eingeleistet. Weiteres bei Bedarf.
 

Michel1984

ww-esche
Mitglied seit
4 März 2020
Beiträge
408
Ort
Bayern
Geht schon so...
Astfreie Fichte/Tanne, Lärche, Kiefer oder Eiche. Gerade Fichte oder Tanne mit entsprechender Grundierung und Endbeschichtung.
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Die Scheiben wurden beidseitig eingeleistet. Weiteres bei Bedarf.
Hm, wenn ich mir das so überlege... vielleicht muss ich nicht mal einen Falz schaffen, sondern kann "nur" mit beidseitigen Leisten arbeiten... denn einen umlaufenden Rahmen aus großem KVH gibt es schon. Angenommen ich nehme die Scheibe in allen Richtungen 20mm kleiner als die Öffnung, leise sie beidseitig ein und versiegele mit Silikon. Klötze drunter und daneben, und gut. Oder zu einfach gedacht?
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
3.281
Alter
70
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Das habe ich genau so gemacht. 20 mm Scheibenabstand sind m.M.n. etwas viel, aber das kannst Du Deinen Glaslieferanten zuvor fragen.
Die Leisten würde ich mit 15° abschrägen, so dass Wasser schnell ablaufen kann. Die Gehrungen sorgfältig abdichten, denn das sind die Schwachpunkte dieser Konstruktionsweise. Kann Dir auf Wunsch auch Bilder machen, sollte Dir dies hilfreich sein.
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Wenn es dir keine zu großen Umstände machen würde, wäre das eine prima Hilfe!
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Danke für die Bilder, das hilft mir!

Hast du Vorlegeband verwendet? Oder sitzen die Scheiben direkt an den Glasleisten?
 

Michel1984

ww-esche
Mitglied seit
4 März 2020
Beiträge
408
Ort
Bayern
Ich verwende nur noch Silikon von OTTO Chemie. Spitzenqualität und super zu verarbeiten! Kann ich nur empfehlen.
 
Oben Unten