Ein Buffetschrank für die Küche

Dieses Thema im Forum "Projektvorstellung" wurde erstellt von IngoS, 7. Dezember 2018.

  1. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ja, so ist es. Allerdings öffnet man üblicher Weise die rechte Tür (Auch nur dort ist ein Kugelschnäpper angebracht) und entriegelt damit die linke Tür. So habe ich das an meinen Werkstattschränken seit über 30 Jahren und komme damit sehr gut zurecht.
    Diese Bauweise ist auch sehr verbreitet. Wir haben zwei andere Schränke, bei denen das auch so gelöst ist, allerdings mit dem Nachteil, dass die linke Tür extra entriegelt werden muss. Aber viele Wege führen bekanntlich nach Rom.

    Gruß

    Ingo
     
  2. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    vom Lande
    Hallo
    Bei Schränken, bei denen die linke Tür verriegelt ist, hat man meist in der rechten ein Schloß. Somit weiß jeder, dass sich die linke Tür nicht zuerst öffnen lässt, sieht man oft bei alten Kleiderschränken Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Bei zweiflügeligen Küchenschränken sollte sich schon jede Tür unabhängig von der anderen öffnen lassen, anders kenne Ich es auch nicht.
    LG
     
  3. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo Holzrad,
    hier ist "IngoS sin Fru".
    Für Einbauküchen keine Frage, da muss und musste schon immer jede Tür einzeln öffnen.

    Tatsächlich habe ich einen Eicheschrank von Anfang des 20ten Jahrhunderts, der zu einer Büromöbelserie gehörte und dem von Dir verlinkten sehr ähnlich sieht. Der hat ein Schloss, aber auf der anderen Tür (vielleicht aus Symetriegründen?) auch ein blindes Schlüsselschild sitzen.
    Eucheschrank.jpg
    Eucheschrank2.jpg

    Dann haben wir noch einen Buffetschrank aus Massivholz (wohl 70er Jahre, schätzen wir). Bei dem ist von außen nicht erkennbar, wie er geöffnet wird. Dort muss auch erst die rechte Tür geöffnet werden, bevor man an die linke Seite kommt.
    Buffett m 01.jpg
    Buffett m 02.jpg
    Buffett m 03.jpg
    Ich persönlich kenne eigentlich nur Buffetschränke, die nicht einzeln zugängliche linke Türen haben.

    Wie auch immer, wegen des dauernd genutzten Kaminofens und des damit verbundenen Staubes wollten wir keine Fuge zwischen den Türen.

    Grüße, Christiane
     
  4. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    vom Lande
    Hallo Frau S :emoji_slight_smile:
    Ich habe mir mal eben noch ein paar Buffetbilder angeschaut, man findet vorwiegend zuerst rechts öffnende Türen mit einem Schloß Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    noch eines Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Türen die sich unabhängig voneinander öffnen lassen, sind entweder stumpf mit Luftspalt oder wenn gefälzt mit einem Anschlag dahinter.
    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2019
  5. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    vom Lande
    Da hatte Ich wieder zu viele Bilder auf und da hat sich das falsche eingeschlichen, das wäre das richtige > Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Ich möchte ja auch Ingo keinen Vorwurf machen, Ich sage ja nur wie Ich es gemacht hätte. Nur das sich beim öffnen der linken Tür die rechte mit öffnet, finde Ich schon etwas ungewöhnlich, vielleicht gibt's da aber auch regionale Unterschiede. :emoji_wink:
    LG
     
  6. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    vielen Dank für die vielen netten Kommentare und Anregungen.
    Durch die Vorstellung von Projekten soll ja die Diskussion über unterschiedliche Vorgehensweisen und Bauarten angeregt werden. Das ist hier mal wieder gelungen. Wichtig finde ich, dass man sich Gedanken über die eigene Konstruktion macht, sich überlegt, wie man ein Problem angeht und wie man es löst. Ich habe hier ganz bewusst aus verschiedenen Gründen den Türanschlag so gewählt. Übrigens gibt es dafür auch gleich mehrere Beispiele im Spannagel. Natürlich gibt es auch andere Lösungen, wie wir hier erfahren haben und es gibt natürlich auch Kriterien, die eine andere Lösung vorteilhafter erscheinen lassen können. Meines Erachtens gibt es nicht einfach richtig oder falsch, sondern ein Nebeneinander unterschiedlicher Ausführungen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Danke an Holzrad, uns diese Unterschiede bewusst gemacht zu haben.

    Gruß

    Ingo
     
  7. haass

    haass ww-robinie

    Beiträge:
    626
    Ort:
    hannover
    Glückwunsch zum fertigen Buffetschrank. Der ist ganz toll geworden in handwerklich tradioneller Arbeit. Und vor allem wie schnell. Und das bei der Kälte ( in der Werkstatt). Bei liegt seit Oktober ein kleines Vorratsschränkchen in der Werkstatt und wartet auf wärmeres wettter. Es kostet schon Überwindung bei der Kälte in die Werkstatt zu gehen und die kalten Sachen anzufangen. Schade, dass in unseren Breiten der Winter in unseren Werkstätten die Arbeit so „lahmlegt“.
    Ich bin auf dein nächstes Projekt gespannt.
    Alles gute
    Heiner
     
  8. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-kastanie

    Beiträge:
    41
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ingo,

    ich finde deine Arbeit auch sehr schön und absolut wertvoll. Danke für die guten Erklärungen, Bilder und das bloße Zeigen des Schranks.

    Viele Grüße

    Maik
     
  9. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo Heiner,

    Für einen großen Eichenesstisch habe ich heute schon mal die Teile grob zugeschnitten.:emoji_slight_smile: Nun muss aber Alles erst mal in der Wohnung ein paar Wochen nachtrocknen.

    Gruß

    Ingo
     
  10. Fidgety Feet

    Fidgety Feet ww-buche

    Beiträge:
    277
    Ort:
    Südniedersachsen
    Ein tolles Projekt! Da stehen sicher einige Jahre an besonderer Übung dahinter. Ich habe mir schon ein Lesezeichen auf dieses Projekt gelegt. Das werde ich bei nächster Gelegenheit auch nutzen - denn da kenn' ich noch einen alten Spruch aus der Programmiererzunft: Lieber schau'n und klau'n als selber bau'n. Danke für's Zeigen.
     
  11. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    wir werden in den nächsten Tagen noch YT Filmchen von diesem Projekt hochladen, mit vielen Tipps, Hinweisen und weitergehenden Informationen.

    Gruß

    Ingo
     
    Jonas23, Frank73 und tiepel gefällt das.
  12. stwe

    stwe ww-birke

    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Auf das YouTube-Video freu ich mich schon! Bei dir/euch lernt man immer wieder was neues.

    Was mich noch interessieren würde: Könntest du grob sagen, wieviel m³ Kiefer du für den Buffetschrank gekauft hast und letztendlich verbaut hast? Sprich, wie groß ungefähr der Verschnitt war?

    Ich kann sowas immer wahnsinnig schlecht einschätzen.
     
  13. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ich hatte unbesäumte Kiefer Seitenbretter und besäumte Kiefer in Dicken von 26mm bis 46mm. Laut Lieferschein insgesamt 0,33 Kubikmeter. Ein Brett ist noch übrig. Andererseits habe ich die Rückwandfüllungen des Unterschranks und auch die beiden Böden des Unterschranks aus vorhandenem Holz gemacht. Verschnitt kann ich so nicht berechnen, aber weil es sehr gute Holzqualität war, ist kaum was über geblieben, geschätzt weniger als 20% Verschnitt.

    Gruß

    Ingo
     
    Fidgety Feet gefällt das.
  14. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    hier nun der erste Teil des Films über den Bau des Buffetschrankes.
    Ist wieder für interessierte Laien mit vielen Hinweisen und Erklärungen zur Verarbeitung von Massivholz.



    Gruß

    Ingo
     
  15. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.208
    Ort:
    Corsica
    Hallo Ingo und Christiane,

    ein herzliches Dankeschön für dieses Video!

    Das ist der Daumen nach oben mit 3 Sternchen: :emoji_thumbsup:***

    Wieviel Zeit steckt in der Videobearbeitung ungefähr?

    Du hättest einen guten Lehrer abgegeben mit der ruhigen und sachlichen
    Ausstrahlung!

    Grüße aus Korsika
    Martin

    PS:
    das Drehgestell der Kombi läuft ja wie Butter... echt klasse.
     
  16. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo Martin,

    Mit der Filmerei und der anschließenden Aufarbeitung gehen schon einige Stunden drauf. Allerdings haben wir ja ausgesprochene Primitivtechnik und geben uns auch nicht so viel Mühe wie viele andere Youtuber. Aber wir schalten ja auch keine Werbung, betteln nicht um Abos und Kommentare und haben keine wishlist und was es sonst noch so gibt.

    Na, da oute ich mich mal, war rund 35 Jahre Theorielehrer an einer Berufsschule, allerdings nicht im Holzbereich.

    Gruß

    Ingo
     
    Fidgety Feet und Michael_HB gefällt das.
  17. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.208
    Ort:
    Corsica
    was will man mehr, gutes Bild vernünftiger Ton und
    Gott sei Dank nicht noch irgendeine zusätzliche Beschallung in Form von grässlicher Musik.

    Einige Stunden, dass kann ich mir in etwa vorstellen.

    35 Jahre Lehrer...in einer Berufsschule...Respekt!
    Nerven wie Drahtseile!
     
    Deutsche_Eiche und Fidgety Feet gefällt das.
  18. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    nun ist auch der zweite Teil des Films fertig.
    Viel Spaß beim anschauen.



    Gruß

    Ingo
     
    elmgi, Fidgety Feet und tiepel gefällt das.
  19. Fidgety Feet

    Fidgety Feet ww-buche

    Beiträge:
    277
    Ort:
    Südniedersachsen
    Einen schönen Sonntag,

    ich habe gleich eine Frage, weniger zu deinem schönen Küchenbuffet sondern vielmehr zu der Ausstattung deiner Kombi. Bei exakt 4:00 schaust du (von dir aus nach links) auf den Anschlagreiter des Queranschlages. Die Handhabung dieses Reiters (schon einige Male zuvor in diesem Film demonstriert) hat mich neugierig gemacht. Gehört dieser Anschlagreiter sowie der (Teflon)-Klotz am Anfang des Queranschlages zur Originalausstattung der Kombi?
     
  20. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.672
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    die gleiche Frage habe ich kürzlich gerade per PN beantwortet.
    Hier die Antwort:
    den ganzen Schiebetisch einschließlich Anschlag habe ich mal nachgerüstet. Das Original war wesentlich kleiner.
    Das Anschlaglineal mit dem entsprechenden Reiter gibt es heute noch genau so zu kaufen. Hier Seite 36 im Katalog.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Ich komme mit dem Anschlagreiter gut zu recht und finde ihn sehr praktisch, man muss sich halt daran gewöhnen, das Werkstück bewusst gegen die (geringe) Federkraft an den Reiter zu drücken, sonst kann es schief werden.

    Gruß

    Ingo
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2019
  21. Frank73

    Frank73 ww-esche

    Beiträge:
    556
    Ort:
    Berg
    Hallo Ingo,
    danke für die Lehrreichen Filme. Habe wieder einiges gelernt.
    Ich finde es Klasse das Du uns an Deinem Wissen teilhaben lässt, und dann auch noch ohne Werbung, ein Traum.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden