Dielenboden teilweise neu lackieren?

Sandholz

ww-pappel
Mitglied seit
10 August 2020
Beiträge
2
Ort
D
Hallo zusammen,
ich habe gefühlt ganz google durchsucht :emoji_slight_smile: und leider keine eindeutige Antwort gefunden, dafür aber dieses Forum. :emoji_slight_smile:
In der Hoffnung, dass Ihr mir helfen könnt, hier nun meine Fragen:

Vor ca 17Jahren wurden meine Dielen ordentlich aufgearbeitet und lackiert.
Der Boden ist an sich eigentlich noch TOP in Schuss, nur der Part vor der Balkontür hat irgendwie gelitten.
Der Lack ist oberflächlich leicht ab, der Boden sieht ein bißchen aus, als war der Holzwurm da (keine wirkliche Ahnung wie so etwas aussieht, wenn er da war oder ist, aber es sind so millimeterbreite braune Löcherchen :emoji_slight_smile: sind aber nicht nur da).
Da es eine Mietwohnung ist und der restliche Boden auch so noch top ist, wollte ich versuchen, die 50x50cm Fläche kurz anzuschleifen, mit Holzschutz zu behandeln und dann die Stelle wieder zu lackieren.

Ratet Ihr davon komplett ab? Oder würde das theoretisch gehen? Falls nicht, wie schlimm könnte es aussehen im Gegensatz zu jetzt?
Habt Ihr eventuell Tipps?

Viele Grüße
 

Anhänge

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
...Da es eine Mietwohnung ist und der restliche Boden auch so noch top ist, wollte ich versuchen, die 50x50cm Fläche kurz anzuschleifen, mit Holzschutz zu behandeln und dann die Stelle wieder zu lackieren...
Da würde ich mich mal an den Vermieter wenden, bevor ich da selbst Hand anlege.
 

Sandholz

ww-pappel
Mitglied seit
10 August 2020
Beiträge
2
Ort
D
mmh, guter Punkt.. ich befürchte nur, wenn ich für Innenfenster und Wände auch verantwortlich (Beizen, Streichen...) bin..
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.865
Ort
Kiel
wenn es da nicht quitschnass ist, kann das kein Ungeziefer sein. eher Abdrücke von Sand.

Ich traue mir nicht zu, sowas übergangslos hinzubekommen. Man wird das also immer sehen.
Aber ich würde es trotzdem versuchen. nur ohne Holzschutz.
 

ChristophW

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2013
Beiträge
2.455
Ort
Schleswig-Holstein
Man zahlt Miete übrigens als Ausgleich für (normale) Abnutzung, nach 17(!) Jahren kann da wohl mal was fällig sein von Vermieter Seite ohne sich Vorhaltungen machen zu lassen.
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.865
Ort
Kiel
Man zahlt Miete übrigens als Ausgleich für (normale) Abnutzung, nach 17(!) Jahren kann da wohl mal was fällig sein von Vermieter Seite ohne sich Vorhaltungen machen zu lassen.
Trotzdem kann es viele gute Gründe geben, sows selbst zu machen. zB wenn man keine schlafenden Hunde wecken will.
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.364
Alter
52
Ort
Bruchsal
Trotzdem kann es viele gute Gründe geben, sows selbst zu machen. zB wenn man keine schlafenden Hunde wecken will.
Eben. Unser Vermieter will alles selber machen, tut aber nur Oberpfusch produzieren und noch dazu braucht er sicher die 4-5 fache Zeit, wenn nicht sogar noch länger.
Der macht bei uns garnichts mehr in der Wohnung. So viel ist sicher.
Grüße Lutz
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
4.150
Alter
48
Ort
Saarlouis
Eben. Unser Vermieter will alles selber machen, tut aber nur Oberpfusch produzieren und noch dazu braucht er sicher die 4-5 fache Zeit, wenn nicht sogar noch länger.
Der macht bei uns garnichts mehr in der Wohnung. So viel ist sicher.
Grüße Lutz
Finde ich immer ziemlich bedenklich, so mit dem Eigentum Anderer umzugehen.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.616
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo zusammen,



... die Stelle wieder zu lackieren.

Ratet Ihr davon komplett ab? Oder würde das theoretisch gehen? Falls nicht, wie schlimm könnte es aussehen im Gegensatz zu jetzt?
Habt Ihr eventuell Tipps?

Viele Grüße
König Ansatzlos plus (Sprühdose) etwa 15 €

Gruß
 
Oben Unten