Die Fuge beim Verleimen nicht 100% geschlossen.

borisffm

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2013
Beiträge
1.097
Ort
Frankfurt am Main
Hallo,

Beim Verleimen den Hobelbankbeinen habe ich pro Bein 2 Bretter (Buche) 45x110x900mm verleimt. Die Bretter habe ich mit dem Dickenhobel vorbereitet.
Beim Verleimen habe ich 8 Zwingen pro Bein benutzt. 4 Korpuszwinge und 4 kleine Tempergusszwingen von Wolfcraft.
Bei zwei Beinen sind die Fugen nicht überall 100% geschlossen. Der Spalt ist zwischen 0,05 bis 0,1mm breit und teils bis 20mm tief.
Ist das ein Problem?
Die Regeln für das Verleimen habe ich berücksichtigt. Nachbessern geht es sehr wahrscheinlich nicht mehr.
Braucht man für so dickes Holz mehr Spannkraft?
Ich soll bald Hobelbankplatte verleimen und wollte dafür 4-Way-Clamp + noch die Korpuszwinge nehmen. Jetzt bin ich unsicher, ob es genug Kraft wird.

Boris
 

borisffm

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2013
Beiträge
1.097
Ort
Frankfurt am Main
Hallo,

Und noch eine Frage. Wie ist am besten Leim bei so breiten Flächen zu verteilen? Ein Zahnspachtel oder ein Pinsel?
Ich habe mit dem Pinsel gemacht.

Boris
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
4.677
Ort
Ebstorf
Hallo Boris,

Die zu verleimenden Flächen müssen richtig plan sein. Mit Handhobel ist das natürlich schwierig, wenn man nicht geübt ist.
In deinem Fall werden die Beine aber auch so halten.
Da brauchst du nichts nachzuarbeiten.
Beim Verleimen der Beine ist noch wichtig, dass man die linken Brettseiten
miteinander verleimt und dass man nach der Bearbeitung der zu verleimenden
Flächen gleich verleimt und nicht Tage damit wartet. In dieser Zeit können sich die
Einzelteile schon wieder verziehen.
Von den Zwingen her reicht das.
Ich mache immer mit Pinsel.

Gruß

Ingo
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.689
Ort
Oftersheim
Mach dich nicht verrückt.. Das hält auch mit Spalt und beim Schleifen nimmst du einfach ein wenig Schleifstaub und mixt den mit Holzleim und diese Paste drückst du dann in die Lücken.. Das sieht kein Mensch.
 

borisffm

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2013
Beiträge
1.097
Ort
Frankfurt am Main
Hallo Boris,



Die zu verleimenden Flächen müssen richtig plan sein. Mit Handhobel ist das natürlich schwierig, wenn man nicht geübt ist.

In deinem Fall werden die Beine aber auch so halten.

Da brauchst du nichts nachzuarbeiten.

Beim Verleimen der Beine ist noch wichtig, dass man die linken Brettseiten

miteinander verleimt und dass man nach der Bearbeitung der zu verleimenden

Flächen gleich verleimt und nicht Tage damit wartet. In dieser Zeit können sich die

Einzelteile schon wieder verziehen.

Von den Zwingen her reicht das.

Ich mache immer mit Pinsel.



Gruß



Ingo


Hallo Ingo,

Ich habe ausgehobelte Bretter für über eine Woche liegen lassen. Ich habe paar davon vor Verleimen geprüft. Aber nicht alle. Und genau das war falsch denke ich.

Boris
 
Oben Unten