DAS Besondere an "den roten von freud" ???

willyy

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2020
Beiträge
676
Ort
Pfaffenhofen (Ilm)
Hallo Gemeinde,

was ist denn jetzt das Mega-Geile an den "roten von freud " ???
Es sind Sägeblätter und sie werden vermutlich sägen. Ich hab eine Mischung verschiedener Hersteller und bin mit allen sehr zufrieden.
Sogar eines von Westfalia, wo man nicht unbedingt beste Qualität erwartet.

Gefühlt dauernd taucht die Werbung dazu auf (bin zur Zeit oft auf der sauterseite unterwegs), in Youtube Videos, und hier im Forum werden sie oft erwähnt.
Aber WAS konkret ist daran sooo waaaahnsinnig besonders ?
Kann das jemand auf den Punkt bringen? Wenn um irgendwas so ein Wirbel gemacht wird, ist es meistens ein Riesen Schei . . .

Grüße
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.450
Ort
Ortenaukreis
Dass sie rot sind...
ne ernsthaft, soo waaahnsinnig besonders sind die auch nicht. Würde ich mir nicht kaufen, mir kommen nur unlackierte Blätter in die Säge rein.
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
4.904
Ort
Taunus
Hallo,

man sieht sie oft in den schiebetischlosen "Cabinet-Saw" Modellen im Amiland, sehr oft ohne Spaltkeil.
Ohne Spaltkeil werden Blätter manchmal schwarz...oder sie sollen Rotglut symbolisieren:emoji_slight_smile:

Gruß Dietrich
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.209
Alter
64
Ort
Koblenz
Vielleicht, damit es etwas auffälliger ist, wenn ohne Spaltkeil und Haube gearbeitet wird? Amitypisch?
Ich habe auch eines dieser Freudblätter, ist nichts Besonderes, ich musste mich erst an ein rotes Blatt gewöhnen, es passte farblich nicht so gut zu meiner roten Absaughaube.
 

Mater1984

ww-robinie
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
1.304
Ort
Bretzfeld (bei Heilbronn)
Besonders ist an denen nichts. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ganz gut. Für das Dreier Set 250er für ca. 50 € pro Blatt. Und gerade wenn sie richtig scharf sind gehen sie durch wie Butter.
aber die Lackierung nervt. Der „Abrieb“ ist grade auf hellem Holz zu sehen was ich nicht mag.
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.722
Ort
Mittelfranken
Ich habe von Freud ein Blatt, das als "Wechselzahn extrem" verkauft wurde. Das soll besonders ausrissfrei in beschichteten Platten schneiden, weil es einen besonders steilen Zahnwinkel hat. Ich habe das vor vielen Jahren bei Sauter gekauft.

Die Qualität ist schon besser als normale Wechselzahnblätter, aber auf der Unterseite auch nicht perfekt. Mit der HKS schneiden mit Vorritzen wird noch besser. Das hängt aber sicher auch von der Qualität der Spanplatte ab - bei hochwertigen Spanplatten könnte es vielleicht funktionieren, wenn man IKEA-Fachböden kürzt, dann splittert ja die Beschichtung schon beim Anfassen.

Ich muss aber sagen, dass ich das Blatt seit Jahren nicht drauf hatte, ich schneide praktisch keine beschichteten Platten. Mit Abrieb hatte ich keine Probleme, bei einer 19er Spanplatte kommt ja auch kein seitlicher Druck auf das Sägeblatt. Für Massivholz würde ich es nie einsetzen, zu viele Zähne und zu hohe Schärfkosten.

Definitiv ein Spezialblatt - ich würde es nicht nochmal kaufen, weil ich es zu selten einsetze und die Ergebnisse dann doch nicht perfekt sind. Wenn ich heute mal beschichtete Platten schneide, mache ich ein neues Blatt in die Tauchsäge, ritze einen mm vor und dann durch, das geht schneller und besser als bei der TKS das Blatt zu wechseln. Um richtig Möbel aus beschichteten Platten zu bauen ist es zu schlecht, um mal einen IKEA-Fachboden zu kürzen zu teuer.
 

Daniel977

ww-kiefer
Mitglied seit
21 Dezember 2019
Beiträge
51
Ort
Deutschland
Hallo,

ich habe mir auch zwei Blätter in Rot gekauft. Ist mir aber eigentlich egal wie gut sie sind, waren die einzigen in der passenden Größe die ich finden konnte :emoji_grin:

Daniel
 

willyy

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2020
Beiträge
676
Ort
Pfaffenhofen (Ilm)
Hallo zusammen,

danke für Eure Einschätzung. Eigentlich bin ich gut versorgt und vermisse kein weiteres. Ich hätte mir interessehalber vermutlich mal eines gekauft, wenn sie wirklich so gut gewesen wären, wie die Werbung suggeriert.

Aber dann lassen wir das mal ...
 

Tuok

ww-birke
Mitglied seit
18 November 2018
Beiträge
62
Ort
Nürnberg
Ich hatte mir auch mal ein Set von denen gekauft.Das Schnittbild und die Standzeit sind ordentlich (habe bislang nur das Universalblatt schärfen lassen). Aber der rote Abrieb war anfangs schon hin und wieder nervig. Jetzt scheinen die neuralgischen Stellen runter zu sein und es gibt keinen Abrieb mehr.
 

pixelflicker

ww-robinie
Mitglied seit
8 August 2017
Beiträge
1.854
Ort
Mitten in Bayern
Ich bin auch kein Freund davon, wenn Sägeblätter lackiert sind. Sehe da nur Nachteile und die Farbe gefällt mir eh nicht und passt nicht zu meiner Säge. :emoji_wink:

Die Werbeart von jjw finde ich gar nicht so schlimm, aber ich finde die Seite extrem unübersichtlich. So recht finde ich da nicht raus welche Blätter nun genau für was sind und was der Unterschied ist.
 

Keilzink

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2010
Beiträge
1.840
Ort
Reutlingen
... darf ich vorstellen: SANDRA, mein neues Kreissägeblatt. Maße: 250 x 30 x 3,2, mit 40 Zähnen. Gabs bei jjw zum HALBEN PREIS!
Ich glaub es nicht. Manche Leute haben wirklich nicht mehr alle an der Latte ...
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
6.684
Ort
vom Lande
Soweit ich weiss gibt es die gleichen bei Bosch in blau.
Genau, Bosch hat Freud die Sägeblätter und Fräsersparte abgekauft. https://www.pressebox.de/inaktiv/ro...ebernimmt-Teile-der-Freud-Gruppe/boxid/226848
Seitdem haben sie auch vernünftige Sägeblätter im Programm, lassen sie aber blau einfärben, die rote Freud Schiene lässt man aber aufgrund der hohen Nachfrage, besonders in Nordamerika weiterlaufen.

Ich glaub es nicht. Manche Leute haben wirklich nicht mehr alle an der Latte ...
Hier sagt man, manche Leute haben wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. :emoji_slight_smile:
LG
 

Keilzink

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2010
Beiträge
1.840
Ort
Reutlingen
...kommt von meiner slovenischen Tante, die in Kärnten ihr Deutsch gelernt hat. Und bezieht sich auf: Nicht mehr alle (Schindeln) an der (Dach-) Latte haben - also svw ein Loch im Schädel. Aber ihr habt schon recht, das ist Familien-Slang.
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.450
Ort
Ortenaukreis
Zu dem Thema hab ich auch noch einen alten Sägerspruch vom ehemaligen Sägewerksbesitzer im Dorf:
"Schriebs uf ä Latt un hau sem ufs Hirn" (das ist Badisch)
 
Oben Unten