Bohrer-Abnutzung beim Duo-Dübler

MarcoW

ww-buche
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Hallo und guten Morgen !

Ich habe mir im April 07 (nach langem Hin und Her entscheiden zwischen dem DOMINO und dem DUO-DÜBLER) den Duo-Dübler von Mafell geleistet.

Habe in dem Jahr auch nur das ein oder andere Tanne/Fichte Brettchen und Kantholz "verdübelt". Seid Februar diesen Jahres ca. hab ich das Ding öfters im Einsatz und habe schon den 2.!!! Satz Bohrer drauf :mad: ist jetzt nicht so das ich mit einem Satz schon 1.000 Löcher gebohrt hätte (da könnt ich das je verstehen)
Anruf bei Mafell hat nur soviel gebracht das mir der Mitarbeiter sagte daß wären spezielle Bohrer da müsste man mit Schwung ins Holz rein, anders wäre es normal das die stumpf werden.:confused:

Ich habe mir diesen rat dann zu Herzen genommen und das so umgesetzt, aber wenn ich nach dem 30. Loch in Buche Vollholz düble und die Kraft etwas nachlässt kann ich da ja nicht drücken wie ein Pferd.

Meine Frage ist nun die : Arbeitet von euch noch jemand mit dem Gerät? Haben die ähnliche Probleme ? Ich finde es halt finanziell gesehen etwas blöd da die Bohrer 23€ pro Stück kosten und ich nicht einmal im Quartal neue Bohrer bestellen kann/will

Hätt ich mich besser für den Domino entschieden was?:rolleyes:

Verdübelte Grüße
Marco
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.111
Alter
64
Ort
Koblenz
Hallo Marco,

beim Domino habe ich keine Probleme.

Gruß Volker
 

Rühl

ww-robinie
Mitglied seit
28 September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Arbeite auch ohne Probleme damit.

Wenn meine Bohrer nachlassen nehme ich mir eine kleine Schlüsselfeile und ziehe die Schneiden nochmal nach.



Gruß Ulf
 

Meisterpaul

ww-birnbaum
Mitglied seit
15 April 2006
Beiträge
245
Ort
Witten
ich habe meine Bohrer umschleifen lassen, Bzw. die neuen Bohrer habe ich nicht mehr von Mafell genommen.
Die Bohrer haben jetzt wie die Beschlagbohrer auch recht und links Vorschneiderspitzen. Die Original Bohrer sind ja abgefarst.
Die Bohrer funktionieren viel besser als die Originalen wenn Sie stumpf werden.
Besonders bei den Dickeren Bohrern 10+12 mm

ach noch etwas: nicht mit zu viel Schwung ins Hartholz insbesondere bei dem 12mm Bohrer.
Ich habe schon Zwei Zahnriemen verschlissen !!
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juli 2007
Beiträge
2.084
Hallo MarcoW!

Habe meinen Duo-Dübler mittlerweile verkauft, da die Domino-Fräse viel flexibler ist und den Duo Dübler quasi ersetzt hat.
Allerdings habe ich in den 4 Jahren nur einmal einen Satz Bohrer schärfen lassen. Bei mir ist das von dir geschilderte Problem nicht aufgetreten, obwohl ich relativ viel mit der Maschine gearbeitet habe. Von Mafell sollte man so was nicht erwarten. Würde denen berechtigter Weise etwas auf den Zentralnerv gehen...

lg

David
 

MarcoW

ww-buche
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Hallo Leute

Vielen dank für eure tipps und Erfahrungen.
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir den Domino anzuschaffen, aber mir ist ehrlich gesagt der Preis von ca. 650 € sehr hoch. Ohne Zweifel, das Gerät ist sicher seinen Preis wert.
Der Händler bei dem ich den Duo-Dübler herhabe würde den zwar liebendgerne zurücknehmen und mir den Domino verkaufen aber da würde ich ja miese machen ohne Ende:emoji_frowning2: bin ein wenig gefrustet jetzt deswegen:mad:
Ja und wie gesagt bei Mafell selber...................manchmal denke ich ich bin zu blö...um das zu bedienen.

naja was solls

MFG
Marco
 

raftinthomas

ww-robinie
Mitglied seit
16 Oktober 2004
Beiträge
3.810
Ort
Aachen/NRW
nee,
du bist da nicht alleine. ich kenne auch die aussage von mafell, "ihr vorschubgeschwindigkeit ist zu niedrig".
was eigentlich ne frechheit ist, wenn man das ding normal bedient.
 

Holzfraß

ww-pappel
Mitglied seit
24 Juli 2008
Beiträge
1
Hallo,
ist ein Riesenproblem. Habe mir den Duo-Dübler neu gekauft mit allen Bohrergrößen. Die Bohrungen waren immer einen Tick zu klein. Habe dann vom Hersteller auf Kulanz alle Bohrer ca. 1/10tel größer bekommen. Klappt auch nicht richtig. Habe das Gerät vor lauter Frust wieder verkauft. War absolut untauglich für den professionellen Einsatz.
 

MarcoW

ww-buche
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Ah dann bin ich also nicht alleine mit meinen Problemen.
Das mit den Bohrergrößen hat mich nämlich auch schon gewundert das die Dübel sehr sehr stramm ins Loch gehen und nicht selten das Holz drumnrum reißt.

Ich werde sehen was sich machen lässt. Vielleicht behalte ich ihn noch und werde mir den Domino noch zusätzlich kaufen oder den Mafell verkaufen.......wir werden sehen was der Geldbeutel sagt :emoji_frowning2:

Vielen Dank für die Infos

grüße aus dem Saarland
Marco
 

bedos

ww-eiche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
363
Ort
schweiz
Es ist zwar lange her das ich mit dem Duo Dübler gearbeitet habe (Mafell). Es ist mir jedoch in Erinnerung, dass die Dinger eine ziemlich hohe Tourenzahl hatte und wenn man da nicht ziemlich zackig die Bohrer reindrückte kam es gerne zu Brandspuren. (Die Schneide schabt auf der Oberfläche, statt Spähne abzutragen. Das verkürzt dann die Standzeit des Bohrers erheblich....) Ich fand das immer die grösste Schwäche des Duo Düblers. Schade, denn das Gerät hat auch Vorteile (auch gegenüber der Domino).

Zuletzt möchte ich anmerken, dass ich seit 6 Monaten die Domino habe. Nach einer Eingewöhnzeit (in der ich manchmal mein Kaufentscheidung hinterfragte) würde ich das Ding NIE MEHR HERGEBEN. Sie ersetzt die Mafell zu 97%.

Michael
 

MarcoW

ww-buche
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Hallo Michael

Ja bin wie gesagt selber am Rechnen und machen und tun ob ich mir die Domina äh Domino:emoji_slight_smile: anschaffen (kaufen) soll.

Ich finde die Mafell ja im Grunde genommen nicht schlecht mich stört halt eben nur der Bohrerverschleiß.
Ich werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen (am besten am Wochenende da haben wir nämlich Dorffest:emoji_grin: )

Werde mal schauen was sich machen lässt -in Bezug auf den Mafell meine ich-

Danke für eure Tipps und Erfahrungen.

Bis die Tage dann
MFG
Marco
 

Unregistriert

Gäste
Mafffel DD 40

Ich schwöre auf den duo dübler, das ding ist top.
wenn er auch schwächen hat wie die abnutzung der bohrer die sind mies
und das schwache getriebe- mein tipp umstellen auf ein bohrer betrieb im massvholzbereich
dann geht alles schneller und die abnutzung der bohrer ist reduziert man muss dann zwar einmal
umrüsten aber das geht schnell. erst hirn einschalten dann duodübler das ding ist genial
 

MarcoW

ww-buche
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Hallo Werkzeugprofi

Weiß schon gar nicht mehr auf welchem Dorffest ich da war:confused:Aber es war bestimmt gut:emoji_grin:

Hab mein Dübler mittlerweile immer noch. Hab zwar in der Zwischenzeit nicht allzuviel damit gearbeitet aber ab Februar/März macht das Ding wieder meter, da werden Wohnzimmermöbel gebaut (Eiche brutal) da freu ich mich schon wie Sau drauf. Da kommt meine "neue" gebrauchte Abrichte und Dickenhobel zum Einsatz die ich mir zugelegt habe. Mal gespannt wie das Teil im täglichen Gebrauch ist.

Bin schon am überlegen ob ich alle Schritte fotogrofieren soll und eine Doku über die Möbel hier veröffentlichen soll. Weiß noch nicht. Aber die fertigen Möbel werde ich hier einstellen


Schönen Tag noch alle zusammen
Marco
 

esel1976

ww-birnbaum
Mitglied seit
23 Januar 2008
Beiträge
220
Ort
Altenburg
Hallo,
Bohrer beim DD werden durch langsames bohren stumpf - Fakt. Heizen auf und Schneiden gluehen aus. Man muss tatsaechlich so schnell wie moeglich ins Holz aber wie schon 100 mal erwaehnt: bei Hirnholz Eiche kein Spass. Ansonsten: top Geraet. MAch auch Flatpacks mit dem Ding, KNAPP Quick set Bolzen 8mm und Hettich Rastex 15 Exzenter passen zusammnen, geht Wunderbar und unglaublich schnell, habe ich mir bei Mafell auf der Messe abgeschaut. Kann man mit dem Domino nicht.
Nehme den DD40 auch gerne fuer Lochreihen mit 5 oder 3mm Bohrer und Schablone: astrein.
Meiner Meinung nach stellt der Domino keine Alternative da, DD 40 ist vielseitiger, Duebel kosten nur einen Bruchteil und Lamellofraese fuer Korpusse hat man ja sowieso. War nicht das eigentliche Thema aber egal...hoffe ich jedenfalls...:emoji_grin:
Stefan
 

Jungschiss

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2005
Beiträge
226
Mahlzeit!

Wichtig ist beim DuoDübler das man während des Bohrens auch absaugt. Das hilft auch ein bisschen. Hatte das Problem auch mit dem Vorschub usw...

Jetzt arbeite ich kaum noch mit Massivholz-das ist auch keine Lösung:emoji_frowning2:
 

holzais

ww-birke
Mitglied seit
20 September 2007
Beiträge
58
Also der DD ist schon genial, aber mit den Bohrern habe ich auch das gleiche Problem, und die Massivholzbohrer vom Schärfdienst sind auch nicht viel besser, Riemenverschleiß kann bei vielgebrauch enorm sein. Hatte schon 2 Stück in 2 Tagen weg.
Als ich voriges Jahr bei Mafell Riemen bestellt habe weil kein Händler die Dinger auf Lager hatte, und ich den Riemenverschleiß ansprach, hat man mir gesagt das die neue Maschine ein getriebe hätte, und das ich umsteigen solle.:mad:
Die bauen mit Sicherheit gute Sachen, ich erkundige mich aber in Zukunft nach Alternativen.
 

HBR

ww-pappel
Mitglied seit
12 Juli 2006
Beiträge
3
Ort
St. Anton a/A
Habe auch das gleiche Problem mit dem Duo Dübler, habe aber auch bemerkt, dass der Druckpunkt weit vom Zentrum der Führung liegt und wenn man normal probiert die Führung leichtgängig ist, jedoch wie mehr man Kraft anwendet umso mehr bremst auch die Führung. Einige Tropfen Öl brachten eine spürbare Besserung. Aber richtig Abhilfe schaffen könnte wohl nur ein Bohrerhersteller, denn die Bohrergeometrie ist sicher bei weitem nicht ausgereizt. Es sind nämlich auch mit der Langlochbohrmaschine je nach Bohrer oft große Unterschiede im Kraftaufwand festzustellen.
 

Seneca

ww-kastanie
Mitglied seit
11 Januar 2004
Beiträge
38
Alter
55
Ort
Ottobrunn
Jaja, die Probleme kenne ich auch ganz gut. So praktisch der DD für manche Sachen ist, bei Hartholz wirds schwierig.
Mit dem Domino bin ich auch nicht glücklicher.

Seneca
 

bedos

ww-eiche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
363
Ort
schweiz
Tag. ich habe zu dem Thema noch in Youtube "geforscht"

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=7viyxlVrQ0I]YouTube - ???????????????[/ame]

bei ca 3:30 sieht man wie schnell die Maschine ins Material gedrückt wird. In meiner Erinnerung muss das sogar eher noch schneller gehen damits nicht brennt.

Michael

PS. Das Gerät ist ja nicht schlecht, aber der "Regalbau" wie es am schluss des Films gezeigt wird kann ja nicht der Ernst sein. Da müssten mindestens in der Mitte noch 2 Dübel hin, oder? Aber das ist in meiner erfahrung mit dem DD schwierig. Eine winzige Uungenauigkeit....und das zeugs geht nur noch mit Murks zusammen. Hier überzeugt mich persöhnlich die Domino mehr!
 

atomich

ww-kiefer
Mitglied seit
8 Oktober 2008
Beiträge
50
Ort
München
Bohrer für DuoDübler

mir ist bewusst, dass der Beitrag schon sehr alt ist, aber es hat halt mit dem Thema zu tun. Hab auch schon den MeisterPaul privat angeschrieben, aber leider ohne Erfolg. Vielleicht klappt es ja auf diesem Wege :emoji_slight_smile:


Hallo MeisterPaul,

ich hoffe Du kannst mir weiterhelfen. In einem alten Beitrag von Dir habe ich gelesen, dass Du für Deinen DuoDübler nicht mehr die original Bohrer verwendest. Kannst Du mir sagen, wo Du die Ersatzbohrer beziehst? Habe jetzt zwei 10er Bohrer bei Cut360 bestellt, aber die Teile sind nicht so ganz der Hit :emoji_frowning2:
Die Originalen von Mafell finde ich halt verdammt teuer, besonders alles ab 10er Größe.

Schon jetzt lieben Dank für Deine Antwort und Deine Hilfe.
Gruß
Tom
 

Meisterpaul

ww-birnbaum
Mitglied seit
15 April 2006
Beiträge
245
Ort
Witten
Hallo MeisterPaul,
Habe geduld, habe nicht immer Zeit zum Schreiben.

Habe die Bohrer von meinem Schärfdienst bekommen, es sind normale Automaten Bohrer mit HW Spitze und seitlichen Vorschneidern.
Die sind am Anfang auch gut scharf, besser als die Originalen Bohrer. Und die werden langsamer Stumpf.
Das Problem ist das der Duo Dübler zu schnell dreht und dadurch die Bohrer schnell Brennen. Den Vorschlag von Maffel die Bohrer möglichst schnell einzutauchen halte ich für völligen Mist. Bei großen tiefen Löchern ganz vorsichtig bohren, sonst verabschiedet sich der Zahnriemen! Ich habe schon zwei mal den Riemen erneuert.

Güße
Paul
 

Unbekannter

Gäste
Brauche dringenst Rat

Hi zusammen. Ich weiss der Thread ist alt, nur bin ich gerade mir den Kopf am zerbrechen ob ich mir den DuoDübler zulegen soll, nebst der DominoFräse die ich bereits bestellt habe.

Die Dominofräse soll eigentlich mehr für die Dübelverbindungen (sprich, domino) in einsatz kommen. Denn DuoDübler hab ich mir mehr als Schraublöcher bohrhilfe vorgestellt.
Er ist zwar teuer für eher grunsätzlich NUR diese eine Verwendung und machne würden das hier warscheinlich für totalen blödsinn halten, da es bohrlehren gibt ect.
Ich finde jedoch Bohrlehren mist und sehne mich seit ewigkeiten nach einer Maschine die haargenaue löcher bohr (abgesehen von einem Bohrständer) und die man in der Handhabung genau so wie eine Lamellofräse/DominoFräse oder eben jetzt die DuoDüblerfräse, gebrauchen kann. Und das kann dann wohl nur so eine wie der DuoDübler. Denn wie kann man sonst einfacher gerade löcher bohren als mit einer Maschine die eigenschaften hat wie eine Lamello oder Dominofräse mit ihren senkbaren stiften und einstellbaren skalen. Das es sowas für NUR löcherbohren es auf dem Markt noch nicht gibt ist mir ein Rätsel. Es gibt tausende von Bohrlehren, aber wiso solchn Mist wenn eine Maschiene die genauigkeit beim Bohren viel einfacher es machen würde. Deshalb seh ich den DuoDübler als die einzige alternative.

Ich hab mir nach dem lesen aller Beiträge hier auch vorgestellt lieber den PowerMax statt den MaxiMax DuoDübler zuzulegen, dies weil der ne nidrigere Drehzahl hat, so lauf ich weniger gefahr das die Bohrer/das Loch verbrennen. Auch wenn selbst beim PowerMax im vergleich zu einer normalen Handbohrmaschine die Drehzahl immer noch zu hoch ist.

Mir gehts einfach drum wirklich mal in meine Möbel gerade löcher Bohren zu können für zb. Schraubverbindungen und dafür hab ich kein Bock immer den Bohrständer, ne Bohrlehre oder sonst sinnlose BohrhilfMISTAdapter zu gebrauchen *sorry*.

Deshalb meine Frage (kann das mal jemand testen und mir bescheid geben?):
Ist es möglich beim DuoDübler auch ganz normale HolzBohrer einzuspannen? Oder ist das überhaupt nicht möglich? Ich weiss die normalen Holzbohrer wären zu lang und würden aus der maschine rausstehen. Mich würde es trotzdem mal wunder nehmen ob es überhaupt möglich ist.
(Meine idee: Wenn ein grösseres Loch gebohrt werden muss kann man ja trotzem vorerst alle löcher mal mit den Bohrer des DuoDübler vorbohren und dann einfach die grösseren Bohrer einspannen und nachbohren. Wenigstens wird werden dann am schluss wenigstens die Löcher gerade und mit gleichem abstand zueinander)

Gruss Unbekannter_Leser

PS: Ich freu mich schon riesig auf meine DominoFräse. Ich hab gleich das ganze Set bestellt, also die teurste Variante bestellt. Hui,... hoffe die kommt entlich mal nächste Woche.
 

Unregistriert

Gäste
*NACHTRAG*

Sorry, ich meinte nicht grösseres Loch sondern tieferes Loch. Also wenn mal ein grösseres Loch gebohrt werden müsste!
 

Unregistriert

Gäste
Hi Leute,

Sorry ich hab bei dem DuoDübler was falsch gelesen, ich dödel.
Werkzeugaufnahme ist ja 8mm, also geht ja garnichts grösseres rein, ich depp.

Ich habe trotzdem ne frage an euch: Wie lang ist so ein Bohrer, kann mir einer das mal sagen?
Ich meine denn ganzen Bohrer, nicht nur der Frästeil.
Wieviel mm hat der in der ganzen länge?

Und weiss jemand ob der PowerMAX grösser ist als der MaxiMAX, also die Maschine selbst?
Ich weiss zwar das Sie schwerer ist bissl, aber auch grösser?
 
Oben Unten