Blockbohlen mit Radialarmsäge ablängen?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Werner-hintermdeich, 11. Februar 2020.

  1. Werner-hintermdeich

    Werner-hintermdeich ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    ich muss regelmäßig ca. 15 Blockbohlen pro Woche ablängen diese sind 2,5m x 30cm - 40cm x 3,5cm und werden draußen gelagert. Im Moment länge ich sie grob mit der Kettensäge ab und trage sie dann rein und säge Sie dann auf der Formatkreissäge. Diesen Arbeitsschritt möchte ich mir sparen.
    Daher hatte ich überlegt mir draußen eine Radialarmsäge hin zustellen diese natürlich abgedeckt oder später in einem kleinen Gehäuse. Nun zu meiner Frage:

    Ist die Radialarmsäge das richtige Mittel der Wahl? Grande in Punkte Sicherheit weil die Bohlen ja nie grade sind und nicht voll Anliegen. Gibt es da eventuell Alternativen?

    Hatte schon an eine Tischkreissäge gedacht und eventuell einen kleinen Schlitten mit 50cm Verfahrweg zu bauen.

    ich freue mich auf eure Vorschläge.
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ja Radialarmsägen kann man dafür nutzen. Auf das passende Sägeblatt achten.
    Häufig wurden und werden dafür auch Pendelsägen genutzt oder neuer Untertischkappsägen.
     
  3. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Oberfranken
    Für diese Kappschnitte ist eine Radialarmsäge oder eine Kappsäge das Mittel der Wahl.
    Bei Kappschnitten dürfte von der Gefährlichkeit der Maschinen kaum ein Unterschied bestehen.

    Hinweis: Radialarmsägen können den Kopf um 90° drehen und Längsschnitte machen. Dabei kann versehentlich im Gleichlauf gesägt werden, wenn man das Brett von der falschen Seite heranführt. Das wäre extrem gefährlich. Siehe Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar..

    Wenn du Platz hast und die Maschine dauerhaft an einem Platz steht, würde ich mich mal nach einer GRAULE umschauen, ggf. findest du sogar eine mit Rollenbahn:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Die Dinger sind unzerstörbar. Auch mit dem Stichwort "Pendelsäge" solltest du was finden.

    Günstiger dürfte eine DeWalt Radialarmsäge zu finden sein, die ist nicht ganz so stabil, dürfte aber immer noch deutlich besser als eine billige Kappsäge. Achte drauf, dass die Sicherheitseinrichtungen dabei sind, die das Blatt im Handbereich schützen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2020
  4. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.847
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    Mit der Kettensäge schneidest du die Bohlen ja sicher direkt auf dem Stapel, greifst dir dann die Stücke und bringst sie in die Werkstatt.
    Mit Radialarmsäge hast du einen Arbeitsgang mehr. Erst die ganzen Bohlen auf die Radialarmsäge wuchten, dann aufteilen und in die Werkstatt schleppen.

    Gruß

    Ingo
     
    Hondo6566 gefällt das.
  5. Jonas23

    Jonas23 ww-eiche

    Beiträge:
    309
    Ort:
    Niederbayern
    Ich würde auch bei der Kettensäge bleiben, da diese Methode am ehesten alleine machbar ist, zudem kostet so eine Radialarmsäge recht viel, mit einer kleinen Dewalt wirst du nicht zufrieden werden, die haben relativ wenig Kraft, da bleibt det Motor gleich stehen
     
  6. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Also meine Radialarmsäge war günstiger als die Motorsägen. Gut, ist auch neu und alt verglichen. Aber Radialarmsägen sind schon sehr günstig zu haben.

    Gruss
    Ben
     
  7. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    5.566
    Ort:
    63xxx, am Main
    Guuden,

    meine Zustimmung! Eine kleine Rollenbahn mit Maßband und Anschlägen dazu,
    so lässt sich arbeiten.
     
  8. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    heidelberg
    Hallo

    Pendelsäge so wie die hier :

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Oft gibt´s dazu auch noch eine Rollenbahn dazu , scheint ja hier auch so zu sein .

    Gruß
     
  9. Benston

    Benston ww-ahorn

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hamburg
    Bei nur 3,5 cm könntest du doch auch einfach eine kleine Akku-Handkreissäge (ggf. mit Schiene/Anschlag) nehmen?
     
  10. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Das Sägeblatt ist halt jetzt eher "suboptimal".
    aber sonst preislich schon gut.....

    Gruss
    Ben
     
  11. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    heidelberg
    Hallo

    Dann wechselt man es :emoji_wink:

    Gruß
     
  12. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Das teigert den Preis dann aber um ca. 50%:emoji_wink:

    ....sollte eigentlich nur der warnende Hinweis sein. Mit dem Blatt ziemlich gefährlich.

    Gruss
    Ben
     
  13. Werner-hintermdeich

    Werner-hintermdeich ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hamburg
    Mensch so viele hilfreiche antworten. Ich versuche mal alle zu beantworten.

    Also bei der jetzigen Variante zu bleiben ist keine Option ja jetzt schneide ich aus dem Stapel das ist aber umständlich die sind ja auch recht hoch und dann haut man häufig noch in untere Brett was sehr unschön ist. Dann die Kettensäge warten aufladen etc. dann auf Palette Stapeln rein fahren wieder sägen und stapeln. Hinzu kommt noch das die Formatkreissäge auch stark belastet wird verharzt und ständige gereinigt werden muss draußen kann man das etwas vernachlässigen. Um man lässt das Holz nur einmal an. Dann fällt das Messen dank des Anschlags auch noch weg.

    Daher ist eine Handkreissäge / Tauchsäge auch nichts zu mal die Bretter ständig mit der Säge verkanten würden wenn man das direkt auf dem Stapel sägt.

    Danke für den Hinweis mit den Dewalt Sägen. Die sind mir natürlich als erstes ins Auge gefallen. Die lass ich dann erstmal links liegen.

    Als Kappsäge besitze ich die große Kapex KS 120 ich brauche nur eine Schnittlänge von 50cm die meisten Bretter sind zwischen 30cm und 40cm aber wenn das immer nur grade so passt ist das nix zumal diese Säge draußen irgendwo hin stellen ist in meinen Augen ein Verbrechen.

    Ja Pendelsägen sind recht teuer dann stehen schnell mal 4000€ auf der Uhr.
    Hatte was bis 1500€ max gedacht.

    Diese Geräte aus den 80er 90er Jahren machen mich nur immer recht skeptisch. Was die Haltbarkeit und Dauernutzung angeht.

    Ich werde auf jeden fall EKA nach euren Vorschlägen mal durchforsten!
     
  14. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Meine ist eher aus den 70er Jahren. Bisschen schmieren, neues Blatt und läuft. Führungen würde ich damit nicht schneiden, aber Bohlen ablängen macht die noch eine Weile.

    Gruss
    Ben
     
  15. Holzfummler

    Holzfummler ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Berlin
    Moin,
    mit einer DW 720 (und ähnlichen wie ELU) wird es schon etwas knapp mit dem Ablängen von 40 cm. Sollte es doch eine RAS werden, achte auf die Armlänge, komplett Schutzhaube und ein wirklich scharfes Sägeblatt mit negative Winkel.

    Vielleicht wäre der Festooltisch mit Schiene eine Alternative. Runterklappen, TKS rauf, Schnitt, fertig. Mit einer Makita Kosten ca. 1000,- €

    Gruß
    Thomas
     
  16. Holzfummler

    Holzfummler ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Berlin
    wirst du auch bei jeder anderen Säge haben.
     
  17. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Bin eher bei Maschinen skeptisch , die neueren Datums sind :emoji_wink:

    Und 4000 € muß man auch nicht ausgeben :emoji_scream:

    Sowas hier ist für die Ewigkeit gebaut :

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß
     
    tomkaes, benben und carsten gefällt das.
  18. Holzfummler

    Holzfummler ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    habe noch nie mit einer Pendelsäge gearbeitet, deshalb die Frage: verbleibt das Blatt in einer Schnittlinie oder läßt es sich durch die Pendel eher bogenförmig bewegen und muss ich selbst auf die Schnittebene achten?

    Gruß
    Thomas
     
  19. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    nee die bleibt in einer Linie. Würde zum Massivholzablängen definitiv eine Pendelsäge einer Radialarmsäge vorziehen. Von der Mechanik viel solider gebaut. Meist auch Starkstrom hat die auch mit 80er Bohlen in Eiche kein Problem.
     
    tomkaes gefällt das.
  20. VolkerDK

    VolkerDK ww-esche

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Graasten
    Akkuhandkreissäge.
    Bohlen will man erst ansagen, dann tragen :emoji_slight_smile:
     
  21. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Schönes Ding, ich finde du könntest jetzt aber mal etwas mit passendem Sägeblatt raussuchen:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:.
    *Das soll ein Spass und Hinweis sein!

    Die müssen Negative Winkel haben!

    Gruss
    Ben
     
  22. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Schneller ist das keinesfalls. Wer das oft macht hat ganz schnell einen Stapler oder Hochhubwagen, man zieht die Bohle vom stapel auf die Rollenbahn und los geht es. Da macht man sich dann noch weniger kaputt.

    Dieses rumgeeiere auf Holzstapeln, relativ Bodennah, ist auf dauer nichts.

    Gruss
    Ben
     
    tomkaes gefällt das.
  23. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    oh ja das mit dem negativen Winkel sollte man beachten. Hatte ich vorhin nicht gesehen. Hier scheint irgendwo noch ein dicker Baum auf der Leitung zu liegen. Das www ist gefühlt so langsam wie zu 56 kb Modem Zeiten.
     
    tomkaes und benben gefällt das.
  24. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Sei froh , daß mir der Weg zum Forentreffen zu weit ist :emoji_punch::emoji_muscle::emoji_wink:

    Gruß
     
  25. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    4.238
    Ort:
    Deensen
    Wieso, dann könnte ich dir endlich mal zeigen wie das aussehen muss.......:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:

    Gruss
    Ben
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden