Aufnahme Bohrfutter Langlochbohrvorrichtung Elektra Beckum HC 320 G, Bezugsquellen, Alternativen?

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Guten Abend,

ich bin heute günstig an eine LLB-Vorrichtung für meine EB HC 320 G gekommen. Bei der Besichtigung vor Ort stellte sich aber leider heraus, dass die Aufnahme, die die Hobelwelle mit dem Bohrfutter verbindet, gebrochen ist. Den Teil der auf die Welle geschraubt war, haben wir gelöst bekommen. Den Teil, der ins Bohrfutter hinein geschraubt wird, habe ich noch nicht vom Bohrfutter gelöst bekommen.

Erste Versuche im Netz etwas darüber in Erfahrung zu bringen sind gescheitert. Konkret besteht das Teil aus einer Mutter mit Innengewinde, das auf die Welle aufgeschraubt wird und aus der vorne ein Stift heraus ragt, der über ein Außengewinde verfügt, auf welches das Bohrfutter aufgeschraubt wird.

Hat jemand hier zufällig noch so etwas daheim oder kennt eine Bezugsquelle? Oder kennt jemand eine Maschine mit einem ähnlichen Prinzip oder ist das eine EB Einzellösung?

Würde mich über jeden Hinweis sehr freuen!

Viele Grüße,

Flo
 

Anhänge

  • DSC_0067.JPG
    DSC_0067.JPG
    122 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0066.JPG
    DSC_0066.JPG
    131,9 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0065.JPG
    DSC_0065.JPG
    147,7 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0064.JPG
    DSC_0064.JPG
    142,1 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0063.JPG
    DSC_0063.JPG
    146,8 KB · Aufrufe: 46
  • DSC_0069.JPG
    DSC_0069.JPG
    123 KB · Aufrufe: 45

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Erste Versuche im Netz etwas darüber in Erfahrung zu bringen sind gescheitert. Konkret besteht das Teil aus einer Mutter mit Innengewinde, das auf die Welle aufgeschraubt wird und aus der vorne ein Stift heraus ragt, der über ein Außengewinde verfügt, auf welches das Bohrfutter aufgeschraubt wird.
Du benötigst einen Gewindeadapter. Übliche Westcottfutter haben eine M20 Aufnahme, wenn Du dann noch das Gewinde an der Hobelwelle weißt, dann kann man recherchieren oder so ein Teil drehen lassen.
Die Links sind keine Empfehlungen, sie dienen nur als Beispiel !
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Guten Abend,
danke für die schnelle Antwort. Habe wenig Ahnung von Gewinden. Ich zähle grob auf 1,4 cm Länge 7-8 Windungen. Kannst du damit was anfangen? Der Innendurchmesser ligt bei 22mm.

Kann mir wer sagen, in welche Richtung die Schraube aufgeht?
 

Anhänge

  • DSC_0070.JPG
    DSC_0070.JPG
    151,8 KB · Aufrufe: 23

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Ist meine Vorgehensweise richtig? Habe an dem abgebrochenen Teil zwei Flächen mit der Feile begradigt, damit ich es eingespannt bekomme und das Futter mit Multiöl geflutet. Würde ich jetzt über Nacht einwirken lassen und morgrn versuchen dievSchraube zu lösen.
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
So,
Schraube sitzt weiter fest, aber ich konnte mir einen Abdruck vom Gewinde machen, vielleicht könnt ihr mir so weiterhelfen?
 

Anhänge

  • DSC_0074.JPG
    DSC_0074.JPG
    142 KB · Aufrufe: 23
  • DSC_0073.JPG
    DSC_0073.JPG
    94,5 KB · Aufrufe: 23
  • DSC_0077.JPG
    DSC_0077.JPG
    97,6 KB · Aufrufe: 18

Alos

ww-robinie
Registriert
7. Februar 2021
Beiträge
1.119
Ort
Südbayern
Ich zähle grob auf 1,4 cm Länge 7-8 Windungen. Kannst du damit was anfangen? Der Innendurchmesser ligt bei 22mm.

Kann mir wer sagen, in welche Richtung die Schraube aufgeht?
Die Daten klingen nach einem Feingewinde M24 x 2:
Außendurchmesser 24mm, Gewindesteigung 2mm, Kernlochdurchmesser des Innengewindes 22mm

Schraube öffnen: im Normalfall "so wie ich lauf geh ich auf" heißt: in die Richtung drehen, in die die Maschine dreht wenn sie arbeitet.

Viel Erfolg
Alois
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Hallo,
die Schraube ist raus! Ging plötzlich ganz leicht. Allerdings bekomme ich den abgebrochen Teil des Adapters weiterhin nicht raus. Habe da aber auch tatsächlich keine Ahnung, wie der da drin sitzt, Gewinde, Konus? Hat da wer Erfahrung, ob es tatsächlich auch ein Konus sein kann? Oder gibts sowas bei dem Einsatzzweck eher nicht?
Habe einen Austreiber durchs Futter ins Gewinde geschlagen, aber da bewegt sich nix.
Wäre da für Tipps dankbar!

Das eigentliche Anbauteil habe ich heute komplett zerlegt, gereinigt und an meinen Hobel angebaut. Macht alkes einen guten Eindruck, kein Rost, keine Beschädigungen. Mir ist allerdings aufgefalken, dass mir ein Teil fehlt. Die Befestigung, die mir die Kugel am Verstellheben unten in der Metallaunahme hält, fehlt. Hat da jemand eine Idee, wie das Teil aussehen könnte? Ist mir jetzt ersz aufgefallen, dass dies fehlt.
Gruß,
Flo
 

Anhänge

  • DSC_0093.JPG
    DSC_0093.JPG
    106,7 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0092.JPG
    DSC_0092.JPG
    130,8 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_0091.JPG
    DSC_0091.JPG
    125,1 KB · Aufrufe: 44
  • DSC_0090.JPG
    DSC_0090.JPG
    173,3 KB · Aufrufe: 52
  • DSC_0089.JPG
    DSC_0089.JPG
    182 KB · Aufrufe: 53
  • DSC_0088.JPG
    DSC_0088.JPG
    122 KB · Aufrufe: 47

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Wäre da für Tipps dankbar!
Was hälst Du Dich solange an dem versifften Zahnkranzfutter auf, das wär bei mir längst in die Tonne geflogen. Die Dinger taugen sowieso nicht zum Langlochbohren, sobald da Querkräfte draufkommen, geht es auf.
Aus diesem Grund haben Langlochbohrmaschinen Zweibackenfutter ( Westcottfutter ) verbaut bekommen. Also, beiß in den sauren Apfel und verabschiede Dich von dem Altteil.
LG
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Hmm, wenn das tatsächlich so ist, werde ich das tun. Kann mir denn jmd anhand des Fotos oben mit den Abdrücken des Gewindes sagen, was für ein Adapterstück ich benötige?
Auf dem Abdruck kann man sehr gut erkennen, dass es 8 Windungen auf 11mm sind. Da stimmt meine erste Schätzung gestern nicht ganz. Innendurchmesser des Gewindes liegt knapp über 22 mm.
Reichen diese Angaben für eine genaue Bestimmung? Wenn ich das wüsste, könnte ich ja nen neuen Adapter mit dem von verlinkten Futter kaufen.

Gibts jmd., der ne Idee hat, wie ich due Kugel unten am Verstellhebel im Loch fixiert bekomme ohne die Beweglichkeit zu beeinflussen?

Gruß,
Flo
 

Anhänge

  • DSC_0088.JPG
    DSC_0088.JPG
    122 KB · Aufrufe: 10
  • DSC_0077.JPG
    DSC_0077.JPG
    97,6 KB · Aufrufe: 10

Da bin ich

ww-esche
Registriert
18. Januar 2021
Beiträge
547
Ort
Deutschland
Gewinde könnte irgendwas mit 16 gang pro Zoll sein > Lehre besorgen , auch wegen flankenwinkel
einen Konus würde sich in dem Zustand leicht mit einem schlag lösen.
wenn es sich um ein Gewinde handelt ,dann mit dem größten Inbus im Futter in einen Schraubstock spannen und den Rest versuchen mit einer Rohrzange zu lösen. Eine Option wäre ein Flacheisen aufpunkten
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Hmm, wenn das tatsächlich so ist, werde ich das tun. Kann mir denn jmd anhand des Fotos oben mit den Abdrücken des Gewindes sagen, was für ein Adapterstück ich benötige?
Das wäre mir viel zu Riskant mich da auf irgendeine Schätzung von jemandem zu verlassen, kannst Du die Gewinde denn nicht vernünftig ausmessen oder hast jemand im Bekanntenkreis ? So ein Adapter und wenn es dann noch ein spezielles Teil ist, das kann schon ein paar Euros kosten und dann passt es nicht und muss zurück geschickt werden.
Gibts jmd., der ne Idee hat, wie ich due Kugel unten am Verstellhebel im Loch fixiert bekomme ohne die Beweglichkeit zu beeinflussen?
Ich geh dann mal mit dem Handy in die Werkstatt runter, bei meiner Lalo ist es ähnlich.
LG
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Hallo,

alles klar. Dann muss ich mal schauen, wie ich das löse. Das alte Futter ist damit vom Tisch. Ich schaue mal, dass ich die Tage zum Maschinenhändler hier in der Nähe komme, sofern ich da rein darf :emoji_wink:

Alternativ gehe ich mal zum örtlichen Schlosser, der sollte sich doch damit auskennen, oder?

Ich geh dann mal mit dem Handy in die Werkstatt runter, bei meiner Lalo ist es ähnlich.
LG

Das wäre super! Gerne auch mit Bezeichnung der Lalo, dann kann ich da mal schauen, ob man dafür Ersatzteile bekommt. Keinen Plan, wie so was heißt.

Viele Grüße,

Flo
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Ich geh dann mal mit dem Handy in die Werkstatt runter, bei meiner Lalo ist es ähnlich.
Soooo, Ich war dann mal unten Fotos machen.
Bei mir sitzt der Kugelkopf in einer Pfanne und wird gegen das heraus ziehen mit einem Schraubenkopf gesichert, ist zwar simpel, funktioniert aber.
DSC_0606.JPG DSC_0608.JPG

Das Bohrfutter ist, wie auch von mir empfohlen ein Westcott / Zweibackenfutter.
DSC_0607.JPG
Das beste wäre für Dich, irgendjemand hat die gleiche Maschine mit angebautem Bohrfutter, benötigt es aber nicht und würde Dir es für einen schmalen Taler zukommen lassen.
LG
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Hi Holzrad,

Das beste wäre für Dich, irgendjemand hat die gleiche Maschine mit angebautem Bohrfutter, benötigt es aber nicht und würde Dir es für einen schmalen Taler zukommen lassen.
Das wäre natürlich ein Träumchen, glaube ich aber nicht so recht dran. Dafür ist die Maschine zu selten, denke ich.

Bezüglich der Kugel am Handhebel, da werde ich mal schauen, was möglich ist. Bin aber für Ideen offen.

Viele Grüße,

Flo
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Guten Abend,

ich brauche nochmal Hilfe. Ich war beim Dreher hier vor Ort und der wird mir den Adapter drehen.
Ich bin mit den Richtungen der Gewinde überfordert. Die Welle dreht links rum, also gegen den Uhrzeiger.
Das bedeutet, dass alle folgenden Gewinde rechts rum drehen müssen, richtig?
Konkret wären das, das Innengewinde im Adapter, das auf die Welle geschraubt wird, dann das Außengewinde am anderen Ende des Adapters und schließlich das Innengewinde des Futters. Alles Rechtsgewinde, richtig?

Ich bin etwas unsicher, da das von Holzrad verlinkte Futter "links" in der Bezeichnung hat. Habe nach anderen LLB Futtern geschaut und bin öfter auf die Bezeichnung "links" gestoßen.
Meint das die Drehrichtung des Futters im Einsatz oder die des Gewindes?
Anders gefragt, bedeutet der Zusatz links, dass das Teil ein Rechtsgwinde hat?

https://www.mgh24.de/5467_artikel_westcott-bohrfutter+0-16+mm+m20x1,5+links.html

Das oben gesuchte Innengewinde ist übrigens ein M24 x1,5

Viele Grüße,
Flo
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Ich bin etwas unsicher, da das von Holzrad verlinkte Futter "links" in der Bezeichnung hat.
Eine Lalo läuft in der Regel rechts herum, viele haben aber auch Linkslauf, läuft sie nun aber im Rechtslauf, wie auch Deine rückseitige Anbaulalo, dann wäre ein Futter mit Linksgewinde ideal, da sich das Futter dann nicht lösen wird.
Der Dreher muss aber dann auch ein Linksgewinde auf den Adapter drehen. Hat die Welle an der Maschine Links oder Rechtsgewinde ?
LG
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Hallo Holzrad,
das hilft mir gerade nicht weiter, zumindest verstehe ich dich nicht.

Wenn ich vor der LaLo stehe(auf der Rückseite des ADH!), dreht die Welle links herum. Das bedeutet, alle Gewinde, die ich verwende, um das Bohrfutter zu montieren, müssen Rechtsgewinde sein, richtig?

Der Hinweis "links" zu dem von dir verlinkten Wescott Futter, bedeutet, dass das Futter für Bohrer ist, die links rum laufen, richtig? Das würde bedeuten, dass das Gewinde an dem Futter ein Rechtsgewinde sein muss? Richtig?

Gruß,

Flo
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Eine Lalo läuft in der Regel rechts herum, viele haben aber auch Linkslauf, läuft sie nun aber im Rechtslauf, wie auch Deine rückseitige Anbaulalo, dann wäre ein Futter mit Linksgewinde ideal, da sich das Futter dann nicht lösen wird.
Der Dreher muss aber dann auch ein Linksgewinde auf den Adapter drehen. Hat die Welle an der Maschine Links oder Rechtsgewinde ?
LG
Die Lalo läuft links rum!!!

Das Gewinde auf der Welle ist ein Rechtsgewinde!
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.154
Ort
Sinzig
Vielleicht checke ich es einfach nicht, aber der ist doch linksschneidend?
 

Anhänge

  • DSC_0095.JPG
    DSC_0095.JPG
    132,6 KB · Aufrufe: 21
  • DSC_0096.JPG
    DSC_0096.JPG
    155,2 KB · Aufrufe: 21
Oben Unten