Wie Stein- oder Gartenbrunnen kleben?

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127
ch hab diesen Gartenbrunnen hier zu reparieren. Die fehlenden Teile sind vorhanden.

Wie kann ich das reparieren/kleben?

Ich lasse das permanent draussen stehen. Welche Farbe könnt ihr empfehlen. (Denke auf jeden Fall werde ich die Innenseite blau streichen, Aussenseite bin ich noch unschlüssig)

Welchen Kleber könnt ihr empfehlen und welche Farbe?
 

Anhänge

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127

Gelöschte Mitglieder 2610

Gäste
Meinst du kannst sie mal fragen ob sowas auch geht (Flexkleber)? https://images.obi.de/PROD/DE/document/384/384685_datasheet_1.pdf

Das Akepox zeugs gibts nur in 200ml oder in 3kg für 70 Euro. Brauch weng was dazwischen.... Flexkleber würd ich mir halt gleich nen fuffi sparen.
Da brauch ich sie gar nicht zu fragen . Das geht damit nicht . Mit einem Flex oder Fliesenkleber kann man nicht auf "null" kleben . Was ist das für ein Material ? Naturstein oder Beton ? Akepox wird in der Steinrestauration deshalb gerne genommen , da er einfärbbar ist und nicht vergilbt (UV-Beständigkeit)
Kleinere Gebinde findet man auch bei Ebxxxx
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.744
Alter
60
Ort
Eifel
Entweder du reparierst ihn mit den geeigneten Materialien, dann lohnt sich deine Arbeit und du hast lange was davon.
Oder du kaufst dir bei obi keinen Fliesenkleber, sondern eine neue Brunnenschale.
 

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127
So hab die von akemi auch nochmal angeschrieben was die für ein Produkt mit geeigneter Gebindegröße auf dem Markt haben.
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.089
Ort
Wuppertal
Mein Vater war Steinmetz und betrieb einen Steibruch mit Sägewerk und Steinmetzbetrieb.
Tomkaes kannte ihn.

Akemi war schon vor 60 Jahren der Kleber der Wahl. Hält ewig und lässt sich fast unsichtbar verschleifen.
Einmal fiel meinem Vadda beim Versetzen einer Marmortreppe zuhause ein Hammer aus der Hand. Die Marmorbrocken fixierte er mit Akemi. Das hält bis heute und ich kann beim besten Willen die Stelle nicht mehr finden......

Den Brunnen würde ich keinesfalls verschrotten. Der hat doch was.
Innen nur bitte nicht hellblau........

Gruß


Michael
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.089
Ort
Wuppertal
Auch wg der beginnenden Jahreszeit, fällt mir da Georg Trakl ein:

"Indes wie blasser Kinder Todesreigen
Um dunkle Brunnenränder, die verwittern,
Im Wind sich fröstelnd blaue Astern neigen.“

Schaurig-schön!
 

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127
Mein Vater war Steinmetz und betrieb einen Steibruch mit Sägewerk und Steinmetzbetrieb.
Tomkaes kannte ihn.

Akemi war schon vor 60 Jahren der Kleber der Wahl. Hält ewig und lässt sich fast unsichtbar verschleifen.
Einmal fiel meinem Vadda beim Versetzen einer Marmortreppe zuhause ein Hammer aus der Hand. Die Marmorbrocken fixierte er mit Akemi. Das hält bis heute und ich kann beim besten Willen die Stelle nicht mehr finden......

Den Brunnen würde ich keinesfalls verschrotten. Der hat doch was.
Innen nur bitte nicht hellblau........

Gruß


Michael
welche Farbe empfiehlst du denn? warum machen die meisten eigtl blau (oder stimmt das gar nicht? :emoji_grin:) Ich überlege ob ich das aussen auch streiche. Vll alles in weiss? Hab nur weng Angst dass die Farbe vll nicht lange hält, ist aber glaub ich unbegründet.
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
3.058
Ort
Norddeutschland
Entweder du reparierst ihn mit den geeigneten Materialien, dann lohnt sich deine Arbeit und du hast lange was davon.
Oder du kaufst dir bei obi keinen Fliesenkleber, sondern eine neue Brunnenschale.
Ich würde da tatsächlich keine Mühe reinstecken. Entweder mit bisschen Epoxi kleben und anmalen oder gleich was neues, aber da nochmal richtig Mühe reinstecken? Lohnt sich imho nur wenn es ideellen Wert hat.
 

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127
naja ich bin gestern noch mit der drahtbürste auf der flex drüber und dann mitm hochdruckreiniger. Hat vll 30 min gedauert. Jetzt muss ich nur noch kleben. Danach funktioniert er wieder...
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.089
Ort
Wuppertal
Bedenke, dass die Innenfarbe eher "gedeckt" (Loriot!) sein sollte, da das Wasser nicht immer ganz klar bleibt, wenn man dafür nicht einen Fetisch entwickelt. Ich würde da ein freundliches Steingrau............
 

hanspeter200

ww-ahorn
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
127
Also ich hab mir jetzt mal den akemi 2040 besorgt. Der ist pastöser als der 2020. Der Kleber vergilbt aber mit der Zeit. Mir wurde geraden Steinmehl auf der Oberfläche einzuarbeiten.
Und ich hab mich dann aber doch noch für ein lichtblau entschieden, mal sehen... Farbe von Bekateq, das Epoxidharz (braucht man noch die passende Grundierung dazu). Die auch angebotene Chlorkautschukfarbe ist zwar flexibler aber nicht ganz so beständig wie das Epoxidharz.
 
Oben Unten