Wie Holz auf Dicke hobeln Anfänger

Mrtomacco

ww-kiefer
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
53
Ort
Hier
Hallo liebe Community,

ich wollte für ein Geschenk einen einfach Bilderrahmen aus Purpleheart bauen und habe hierfür zwei 300x38x38 Stücke gekauft, die ich mit der Tks längs halbieren wollte um auf 4 Stücke zu kommen. Beim bestellen hatte ich nicht drauf geachtet, dass es noch sägerau ist und nun ist es je nach Ende teils 36mm bzw. 39mm dick. Teils auch uneben.

purpleheart.jpg

Die einfachste Methode die mir einfallen würde mit meinem Werkzeug, wäre an der Tischkreissäge abrichten bzw. auf Dicke bringen?
Aber dann würde denke ich viel Material verloren gehen und an so dünnem Material habe ich sowas an der Tks noch nicht gemacht.
Alternativ stünden mir noch ein Ece Primus Hobel, Elektrohobel und eine Oberfräse zur Hand.
Für die Oberfräse habe ich aber keine Abrichtvorrichtung, mit dem Elektrohobel könnte ich sie zueinander plan fräsen, aber nicht auf dieselbe Dicke bringen und mit dem Ece Hobel stelle ich mich unheimlich ungeschickt an..
Würde man sowas normalerweise am einfachsten mit einem Dickenhobel machen?

Meint ihr ich kann das zu einem Schreiner bringen? Es heißt schon auf Dicke hobeln was ich hier betreiben möchte oder?
Bzw. halt der Vorgang, dass ich am Ende zwei von den Maßen identische Stücke habe. Wie viel meint ihr kostet sowas, wenn es überhaupt jemand macht?

Vielen Dank für euer Verständnis, bin leider noch ein blutiger Anfänger.
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.747
Ort
Oftersheim
Ich würde an deiner Stelle mir für die TKS eine kleine Vorrichtung bauen.. Ein Brett mit geraden Kanten, auf das du dein Werkstück spannen kannst, dann das Brett am Parallelanschlag führen... Hier habe ich auf die schnelle was gefunden...
 

laubraupe

ww-ahorn
Mitglied seit
16 Januar 2017
Beiträge
124
Ort
Soest
Da du ja einen Hobel hast(nicht den elektrohobel), wäre ja das einfachste 2 Seiten abzurichten dass sie im rechten Winkel zueinander stehen. Dann kannst du da mit der TKS die anderen beiden Seiten problemlos auf Maß bringen. In den Dimensionen deiner Werkstücke ist das eigentlich auch für einen Anfänger gut machbar. Falls du noch ein anderes Reststück hast würde ich vielleicht erstmal damit üben.
Zu einem Schreiner kannst du damit sicher auch gehen, es muss aber erst abgerichtet und dann auf Dicke gehobelt werden. Denke das man dir dort für einen kleinen Obolus für die Kaffeekasse weiterhelfen wird.
Solltest du dich fürs selber hobeln entscheiden: denke an die Richtung der Maserung, nicht gegen die Maserung hobeln, das kann zu häßlichen Ausrissen führen.
 

Michel1984

ww-esche
Mitglied seit
4 März 2020
Beiträge
408
Ort
Bayern
Hi, geh zum Schreiner, da ist dein Problem in ein paar Minuten erledigt!

Wenn du es selber machen willst, geht das auch, aber wenn die Übung fehlt, wirds garantiert nix!
 

Mrtomacco

ww-kiefer
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
53
Ort
Hier
Hab jetzt ne Schreinerei gefunden die mir das netterweise gerade macht.
Die sahen auf den Websites alles nach so schicken Schreinereien aus die nur Großprojekte machen, hatte mich deswegen erst nicht getraut..

Und danke für all die Anregungen! Ich denke die Lösung mit der Tks wäre die Beste für mich gewesen, wenn es kein Schreiner gemacht hätte. Allein das mit dem Schärfen beim Hobel muss ich noch etwas üben. Verarbeite so schon genug Holz zu Sperrholz gefühlt. :emoji_innocent:
 

Mrtomacco

ww-kiefer
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
53
Ort
Hier
Ja, da hab ich mich wohl bei der Angabe bissal für neunmalklug gehalten. :emoji_stuck_out_tongue:

Aber schön, dass es hier so viele nette hilfsbereite Mitglieder gibt.
 

kevin_123

ww-nussbaum
Mitglied seit
18 November 2020
Beiträge
88
Ort
BW
Hab jetzt ne Schreinerei gefunden die mir das netterweise gerade macht.
Die sahen auf den Websites alles nach so schicken Schreinereien aus die nur Großprojekte machen, hatte mich deswegen erst nicht getraut..

Und danke für all die Anregungen! Ich denke die Lösung mit der Tks wäre die Beste für mich gewesen, wenn es kein Schreiner gemacht hätte. Allein das mit dem Schärfen beim Hobel muss ich noch etwas üben. Verarbeite so schon genug Holz zu Sperrholz gefühlt. :emoji_innocent:
hi! ganz blöde Frage, wie viel hast du dafür bezahlt? War das ein Service von deinem Schreiner oder hat er das nur gemacht, weil du gefragt hast?
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.514
Ort
Vilshofen
Oben Unten