Welcher 3D-Drucker bis max. 500 Euro für den Einstieg?

Fr@nz

ww-ahorn
Registriert
18. September 2018
Beiträge
128
Ort
Nürnberg
Äh der Bambu Slicer hat auch Korrekturoptionen für fast alles.
Wie viel pro Sekunde geschmolzen werden kann ist vom Filament abhängig und dort auch einstellbar. Maximale Geschwindigkeit ist imho nur mit Bambu Filament möglich. Aber das ist dann echt abartig. Der Drucker muss da wirklich gut für stehen.

Bambu slicer ist mit so das einzigste, was Open source ist bei Bambulabs. Orca ist ein Fork davon. Hat alle Features wie Bambu, aber halt noch mehr Pro Features. Beide haben bei superslicer angeschaut, von dem auch schon Prusa slicer geforkt wurde.
Und Bambu stellt kein Filament her, die haben da Hersteller die für sie produzieren. Man munkelt, dass das PLA von Sunlu kommt. Mit ein wenig Fleiß kann man auch andere Hersteller verwenden, geht dann halt dann nicht automatisch per RFID Tag und muss an nichts mehr denken sondern muss sich die Parameter erarbeiten, bzw. mit schlechteren Ergebnissen leben.
Man kann auch einfach zwei slicer installieren, da sie den selben Unterbau haben ist das sehr gut gelöst. Einfach ausprobieren, kostet nix :emoji_slight_smile:
 

daTischla

ww-buche
Registriert
8. August 2006
Beiträge
266
Ort
Oberösterreich
Außerdem hauts den BambuLab A1 ganz schön herum in der höchsten Geschwindigkeit, da hat man Angst das Ding rapelt vom Tisch runter.
Aber zum Anschaun cool.
Bambu Lab hat hierfür (anscheinend) das passende High Speed PLA für diese Geschwindigkeit.
Kenn mich dabei aber noch viel zu wenig aus.
 

Avogra

ww-ulme
Registriert
14. Mai 2007
Beiträge
195
Ort
München
Ich hab ein paar von den Filamenten die ich benutz mit dem Flow-Test von Orca ausgemessen. Die allermeisten schaffen genau die gleichen mm³/s wie das Bambu-Filament. Wirkt so, als wollte Bambu sein Filament besser dastehen lassen als Fremdfilamente.
Anscheinend ist der begrenzende Faktor nicht das Filament sondern die Heizung bzw. die Düse. Mir ist eh schleierhaft, warum man einen Drucker baut der sich super schnell bewegen kann und dann ne Standard-Düsen- Geometrie verwendet, obwohl ja CHT-Düsen das Filament deutlich schneller erhitzen können. Das Problem ist, dass bei zuviel Durchsatz die Düse nur die äußere Schicht des Filaments ausreichend erhitzt, während der Kern zu kalt bleibt.
Es gibt mittlerweile offiziell die Obxidian-Düse von E3D für Bambulab. Damit gehen wohl 30% mehr. Alternativ bekommt man auf AliExpress billige CHT Clone für BambuLab. Mir reichen aber auch die 20-25 mm³/s aus.

Achso, bei einem Hersteller für Bambu-Filament bin ich mir ganz sicher: Das PLA Matt ist meiner Meinung Polymaker Polyterra PLA. Das hat eine ganz spezielle Oberfläche, die ich sonst noch nirgends genau so gesehen gab. Zwei Ausdrucke mit Bambu PLA Matt weiß und Polymaker Polyterra weiß sind nicht zu unterscheiden.
 

Avogra

ww-ulme
Registriert
14. Mai 2007
Beiträge
195
Ort
München
Mit ein wenig Fleiß kann man auch andere Hersteller verwenden, geht dann halt dann nicht automatisch per RFID Tag und muss an nichts mehr denken sondern muss sich die Parameter erarbeiten, bzw. mit schlechteren Ergebnissen leben.
Ich mach eh mit fast allen Filamenten die ganzen Tests von Orca-Slicer und erstelle mir daraus dann Profile, egal ob von Bambu oder von anderen Herstellern. Einen großen Unterschied konnte ich bisher nicht feststellen. Das PETG von Bambu kommt mir eher nicht so toll vor. Man liest auch ständig im Bambu-Forum, dass die mitgelieferten Profile für PETG im Gegensatz zu den anderen Materialien ziemlicher Müll sind. Muss aber erstmal ein anderes PETG ausprobieren, ob das dann besser geht. Abgesehen davon waren die Bambu Filamente eh Monate lang ausverkauft und sind mir zumindest für den Standard-Preis deutlich zu teuer. Deshalb hab ich mich für das meiste woanders eingedeckt.
 

Fr@nz

ww-ahorn
Registriert
18. September 2018
Beiträge
128
Ort
Nürnberg
Ich mach eh mit fast allen Filamenten die ganzen Tests von Orca-Slicer und erstelle mir daraus dann Profile, egal ob von Bambu oder von anderen Herstellern. Einen großen Unterschied konnte ich bisher nicht feststellen. Das PETG von Bambu kommt mir eher nicht so toll vor. Man liest auch ständig im Bambu-Forum, dass die mitgelieferten Profile für PETG im Gegensatz zu den anderen Materialien ziemlicher Müll sind. Muss aber erstmal ein anderes PETG ausprobieren, ob das dann besser geht. Abgesehen davon waren die Bambu Filamente eh Monate lang ausverkauft und sind mir zumindest für den Standard-Preis deutlich zu teuer. Deshalb hab ich mich für das meiste woanders eingedeckt.
Ich habe mit PETG von Sunlu un dem Bambu ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Ich habe sehr viel Sunlu und bin da noch nie schlecht mit gefahren. Farben sind nicht so schön, aber funktional und günstig ist es.
Ich drucke mindestens einen Temptower für meine Filamente je Hersteller. Habe da oft andere Werte als die Default-Profile von Bambu es so vorsehen.
 

dsdommi

ww-robinie
Registriert
19. Mai 2021
Beiträge
2.718
Ort
Maintal
Ich mach eh mit fast allen Filamenten die ganzen Tests von Orca-Slicer und erstelle mir daraus dann Profile, egal ob von Bambu oder von anderen Herstellern. Einen großen Unterschied konnte ich bisher nicht feststellen. Das PETG von Bambu kommt mir eher nicht so toll vor. Man liest auch ständig im Bambu-Forum, dass die mitgelieferten Profile für PETG im Gegensatz zu den anderen Materialien ziemlicher Müll sind. Muss aber erstmal ein anderes PETG ausprobieren, ob das dann besser geht. Abgesehen davon waren die Bambu Filamente eh Monate lang ausverkauft und sind mir zumindest für den Standard-Preis deutlich zu teuer. Deshalb hab ich mich für das meiste woanders eingedeckt.
Hi. Interessant. Kannst du mal ein paar Marken nennen die du getestet hast und mit 20,25mm³/sec gut Funktionieren?
Mit PETG bin ich auch gerade am experimentieren. Mit Standard Bambu werden die Oberflächen gut, aber die Festigkeit lässt zu wünschen.
@Fr@nz
Druckst du mir standard Bambu Einstellungen?
Gruß dsdommi
 

Fr@nz

ww-ahorn
Registriert
18. September 2018
Beiträge
128
Ort
Nürnberg
@Fr@nz
Druckst du mir standard Bambu Einstellungen?

Jein, ich habe Sunlu (und andere, die umgelabeltes Sunlu sind) als Standardhersteller für mich. Da habe ich bei den Farben und Filamenttypen, bei denen mir Maßhaltigkeit wichtig ist, ein eigenes Profil angelegt. Zum Kalibrieren starte ich mit dem Default Bambueinstellungen zu dem Materialtyp und dann arbeite ich mich halt weiter vor.
Bei Dingen, bei denen ich nur wenige Spulen habe oder nur mal so testen möchte nehme ich meist einfach die Standardeinstellungen und in 95% der Fälle passt das schon. Zb irgendwelche Halterungen wo es nicht auf 0,1mm ankommt oder auch die Stabilität zweitrangig ist.
Ich habe wie andere hier im Thread auch eine CHT Nozzle in meinem Bambu eingebaut, deswegen sind meine Werte für Volumenstrom wohl eher nicht geeignet für andere.
Wenn du Probleme mit der Stabilität hast versuche dich mal an einem Temperaturturm und schau was die beste Temperatur ist - ansonsten Geschwindikgeit verlangsamen (das kannst du gut über den Volumenstrom machen). Ob der Druck ein paar Minuten länger dauert oder nicht ist doch egal, am Ende ist der Bambu immernoch wahnsinnig schnell, im Vergleich zu anderen. :emoji_slight_smile:
Gerade PETG ist nicht für Hochgeschwindigkeit geeignet. Schau dir mal dieses Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=OZxOGq7X4ZI&ab_channel=mpoxDE der erklärt ganz gut wo die Limits liegen.
 

Paulisch

ww-robinie
Registriert
19. Februar 2020
Beiträge
3.501
Ort
Demmin
Jein, ich habe Sunlu (und andere, die umgelabeltes Sunlu sind) als Standardhersteller für mich. Da habe ich bei den Farben und Filamenttypen, bei denen mir Maßhaltigkeit wichtig ist, ein eigenes Profil angelegt. Zum Kalibrieren starte ich mit dem Default Bambueinstellungen zu dem Materialtyp und dann arbeite ich mich halt weiter vor.
Bei Dingen, bei denen ich nur wenige Spulen habe oder nur mal so testen möchte nehme ich meist einfach die Standardeinstellungen und in 95% der Fälle passt das schon. Zb irgendwelche Halterungen wo es nicht auf 0,1mm ankommt oder auch die Stabilität zweitrangig ist.
Ich habe wie andere hier im Thread auch eine CHT Nozzle in meinem Bambu eingebaut, deswegen sind meine Werte für Volumenstrom wohl eher nicht geeignet für andere.
Wenn du Probleme mit der Stabilität hast versuche dich mal an einem Temperaturturm und schau was die beste Temperatur ist - ansonsten Geschwindikgeit verlangsamen (das kannst du gut über den Volumenstrom machen). Ob der Druck ein paar Minuten länger dauert oder nicht ist doch egal, am Ende ist der Bambu immernoch wahnsinnig schnell, im Vergleich zu anderen. :emoji_slight_smile:
Gerade PETG ist nicht für Hochgeschwindigkeit geeignet. Schau dir mal dieses Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=OZxOGq7X4ZI&ab_channel=mpoxDE der erklärt ganz gut wo die Limits liegen.
Gibts dieses cht-düsending auch für den a1 mini? Hab ich nirgends finden können
 

Avogra

ww-ulme
Registriert
14. Mai 2007
Beiträge
195
Ort
München
Hi. Interessant. Kannst du mal ein paar Marken nennen die du getestet hast und mit 20,25mm³/sec gut Funktionieren?
Jetzt hat es etwas gedauert.
Das sind die Einstellungen, die ich in den Profilen stehen hab. Ich bin immer deutlich unter dem Maximal-Wert geblieben, bei dem erdte Fehler auftreten. Den hab ich leider nicht aufgeschrieben. Glaub für das Colorfabb hab ich den Testdruck noch, da mess ich gleich nochmal.
Hier die Werte aus meinen Profilen:
ColorFabb PLA Regrind (20 mm³/s)
Extrudr PLA NX2 ( 20 mm³/s)
Polymaker Polyterra PLA ( Bambu Matte Profil, also 22 mm³/s )
Polymaker Polymax PC (22 mm³/s)

Stelle gerade fest, dass ich noch gar nicht so viele Profile angelegt hab. Kostet schon etwas Zeit wenn man das volle Programm mit Temperatur, Flow Rate, Pressure Advance und Max Flow Rate macht. Dachte trotzdem es wären schon mehr
 

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.281
Ach so einfach :emoji_grin: hier ist die Datei
so hab das Zahnrad mal in den Slicer getan - 2 Std. 39 min. bei 100% Füllung
0,6 Düse - 0,3 Schichthöhe - 40 mm Vorschub wobei die Außenschicht mit 80 % und obern unten mit 90% gedruckt wird + Bügelmodus der die letzte Schicht sehr glatt druckt -
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulisch

ww-robinie
Registriert
19. Februar 2020
Beiträge
3.501
Ort
Demmin
Ich hab mit 0,4mm Düse gedruckt, 0,2mm Schichthöhe, Vorschub weiß ich nicht. Und geglättet habe ich nicht
 

summa4ever

ww-birnbaum
Registriert
19. Oktober 2022
Beiträge
228
Ort
Freiberg
Ich habe für glow in the dark und rosa-glitzer filament für meinen Anycubic Mega Pro auch eine gehärtete Cht Nozzle gekauft, damit hatte ich aber das Problem, dass der Extruder durchgedreht ist (beim rosa-glitzer). Ich hab sie dann wieder ausgebaut,weil ich dringend was brauchte.
@Fr@nz: wie musstest du denn deinen volumenstrom anpassen, damit es sauber läuft?
 

Fr@nz

ww-ahorn
Registriert
18. September 2018
Beiträge
128
Ort
Nürnberg
Ich habe für glow in the dark und rosa-glitzer filament für meinen Anycubic Mega Pro auch eine gehärtete Cht Nozzle gekauft, damit hatte ich aber das Problem, dass der Extruder durchgedreht ist (beim rosa-glitzer). Ich hab sie dann wieder ausgebaut,weil ich dringend was brauchte.
@Fr@nz: wie musstest du denn deinen volumenstrom anpassen, damit es sauber läuft?
Da musst du gar nix anpassen, außer du möchtest mehr bzw schneller drucken. :emoji_slight_smile: und dann würde ich so einen Volumen Test von orca slicer vorschlagen, um herauszufinden welchen Wert du nehmen kannst.
Wenn dein extruder durchdreht schafft deine nozzle wohl nicht genug Hitze zum schmelzen der Menge einzubringen. Hotend tauschen? Aber das sind jetzt nur Vermutungen...
 

Avogra

ww-ulme
Registriert
14. Mai 2007
Beiträge
195
Ort
München
Ich habe für glow in the dark und rosa-glitzer filament für meinen Anycubic Mega Pro auch eine gehärtete Cht Nozzle gekauft, damit hatte ich aber das Problem, dass der Extruder durchgedreht ist (beim rosa-glitzer). Ich hab sie dann wieder ausgebaut,weil ich dringend was brauchte.
@Fr@nz: wie musstest du denn deinen volumenstrom anpassen, damit es sauber läuft?
Glow-in-the-dark und glitzer Filament haben meines Wissens beide kleine Partikel drin, ähnlich wie bei Kohlefaser gefüllten Filamenten. Bei einigen wird da empfohlen, eine größere Düse zu verwenden, z.B. 0,6mm, weil die Düse sonst evtl. verstopfen kann. Vielleicht ist das jetzt mit deiner CHT-Düse passiert? Wenn noch was raus kommt würde ich versuchen, sie mit einem Cold-Pull (-> Google / Youtube) zu reinigen.

Ansonsten kann es auch sein, dass das Hotend bzw. die Heizung einfach nicht mehr Wärme zur Verfügung stellen kann. Normalerweise bringt eine CHT-Nozzle immer zusätzlichen Durchsatz, weil die vorhandene Wärmeleistung besser in das Filament übertragen wird. Aber wenn die Heizung eh schon auf Anschlag läuft, dann bringts wahrscheinlich nur bedingt viel.
 

summa4ever

ww-birnbaum
Registriert
19. Oktober 2022
Beiträge
228
Ort
Freiberg
Ja, genau. Wegen der Partikel hatte ich die gehärtete Düse gekauft und bin dabei auch von 0,4 auf 0,6mm hoch gegangen.

Hm, das mit der Heizung kann schon sein. Aber das Hotend möchte ich nicht auch noch tauschen. Ich denke, ich belasse es dann bei Standard Düsen.
 
Oben Unten