Was taugen Klimageräte der 50 Eu Klasse ?

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.033
Ort
Deensen
Klima ist ja Verhältnis von Temperatur unf Feuchtigkeit. Aber kühlen kann das Ding wirklich nicht so richtig, aber tropische Klima, also schön Feucht geht.

Gruss
Ben
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.586
Ort
vom Lande
Aber kühlen kann das Ding wirklich nicht so richtig, aber tropische Klima, also schön Feucht geht.
Man liest von einem Betrieb mit Kühlakkus / Eiswürfeln.
Ein Luftstrom wird vermutlich an den Kühlakkus vorbeigeblasen ..... und man liest in den Rezensionen von "einwandfrei" bis "kein einziges Grad ging die Temperatur herunter". :emoji_thinking:
LG
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
oder kann man sich das Geld sparen
davon gehe ich aus.
Das ist wie eine neue TKS für 200,- €

Was schonmal sehr ungünstig ist, ist der Aufstellungsort am Boden.
Die Dinger gehören unter die Decke.

Wir haben solche SuperDuper Wandkonsolen in Bodennähe...Fehlentscheidung und schlechte Beratung...
außer kalter Füße ist der Effekt Mau (2 Motoren Hitachi à 3,5 kW im 5-stelligen Bereich hängen da dran)

Aus diesem Grund haben wir uns Deckenventilatoren Ø 135cm gekauft (hatte ich schon mal geschrieben)
Wir sind derartig begeistert, dass die Klima in der Nacht ausbleiben kann und auf Stufe 2/6 mit ca. 4 Watt Verbrauch
ein kühles Lüftchen weht. Der Fan ist bis Stufe 3 nahezu lautlos.
Auf Stufe 6 kommt Flughafenatmosphäre auf da drückst du die heiße Luft ruckzuck raus.
Läuft auch in Gegenrichtung....
siehe:
Fanitalia SRL
 

vangogh

ww-kirsche
Mitglied seit
29 Mai 2020
Beiträge
159
Ort
Pampa
Ich würde es sein lassen. Eine echte Klimaanlage entfeuchtet und bringt dir nicht noch zusätzlich Luftfeuchtigkeit in die Bude. Dann lieber das Geld in einen Ventilator stecken.
 

PurplePony

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
2.496
Ort
NRW
Hallo Woodworker
Hat jemand Erfahrung mit günstigen Klimageräten und kann dazu was sagen ? Es soll nur gelegentlich in der Gästewohnung auf'm Dachboden zum Einsatz kommen.
Ich dachte so an ein Gerät der 50 - 70 Eu Klasse oder kann man sich das Geld sparen , die Amazonbewertungen sind ja durchwachsen.
https://www.google.com/search?q=kli...QDA&bih=638&biw=1366&rlz=1C1CHBF_deDE849DE849LG
Hatten wir mal im Büro.
Ist Kernschrott.
Wenn Klima, dann Splitgerät mit Innen und Außeneinheit. Alles andere ist Behelf und im Betrieb wesentlich teurer als ein Splitgerät.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Hier kann man ja mal über die Rezensionen fliegen.
gerade mal 40% sind zufrieden und 30% finden das Teil schlecht...
wobei... sind ja nur 11 Kundenmeinungen.

Die Kühlakkus müssen wahrscheinlich sehr oft getauscht werden...
Da wird noch eine Gefriertruhe notwendig :emoji_thinking:

Es ist ja nicht nur die Luft die gekühlt werden sollte sondern auch Wände und Einrichtung sonst ist es
gleich wieder heiß wenn das Gerät ausgeschaltet wird.

Auf der anderen Seite, probiere es aus wie es bei deiner m³ Zahl unter dem Dach funktioniert.
Zur Not halt wieder zurückschicken....
 

tiepel

ww-robinie
Mitglied seit
31 Mai 2015
Beiträge
3.516
Ort
Sauerland
Hi,
ich gebe zu, dass ich mit diesen Geräten keine Erfahrung habe.
Ich halte allerdings auch nichts davon.
Selbst wenn durch die Verdunstungskühlung die Tempertur abnimmt, wird der Effekt durch die ansteigende Luftfeuchtigkeit wieder ausgeglichen.
Die Idee mit den Kühlakkus ist ja, zumindest theoretisch, nicht schlecht.
Aber (wie schon geschrieben) wie lange halten die? Einfacher ist es vermutlich, eine Flasche mit gefrorenem Wasser vor einen Ventilator zu stellen.
Gruß Reimund
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
6.377
Ort
heidelberg

Harrer

ww-eiche
Mitglied seit
16 Oktober 2016
Beiträge
342
Ort
Tuntenhausen
servus
Ich hab auch so ein Gerät wie von predatorklein (anderer Hersteller/Vertrieb). Läuft seit Jahren und ist nicht teuer im Betrieb. Kühlleistung beachten und am besten im Winter kaufen. Preise im Sommer sind teilweise doppelt so hoch.

Dammal
 

BigFossy

ww-buche
Mitglied seit
15 Januar 2018
Beiträge
264
Ort
Kreis Ludwigsburg
Für das Verdunstungsprinzip ist bei uns die Luftfeuchtigkeit zu hoch um da wirklich viel zu machen. Ich hab sowas in Arizona in der Wüste erlebt - da war der Effekt extrem, allerdings hat das auch nur im Freien richtig funktioniert, innen geht die Luftfeuchtigkeit zu schnell hoch und dann wirds unangenehm feucht warm.
Von den Kühkakkus würde ich Abstand nehmen, um die Dinger kühl zu machen läuft der Gefrierschrank und erzeugt mehr Abwärme als die Akkus später wieder aufnehmen, wenn also Gefrierschrank und "Klimaanlage" im gleichen Raum stehen wird es nur wärmer...

Viele Grüße
Johannes
 

esvaubee

ww-esche
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
567
Ich hab sonen "Klimagerät" der Firma Klarstein (irgendein Chinese)
Ich habs als Ventilator gekauft und da ist das Gerät gut zu gebrauchen bei mir zuhause.
Das mitm dem Wasser und Eis ist sone Zusatzfunktion die nur Sinn macht, wenn man direkt im Luftstrom sitzt. Dann ist es gefühlt etwas kühler.
Aber man darf halt nicht erwarten, dass man mit dem Gerät tatsächlich einen geschlossenen Raum runterkühlen kann.
Ich verwende es Abends am Schlafzimmerfenster um die kühle Aussenluft ins Zimmer zu pusten. Einen eingebauten Sleeptimer hat das Ding auch und mir gefällt die Windfunktion. Dabei wird die Gebläseleistung einigermaßen zufällig variiert. Hat was von leichten Windböen.

https://www.amazon.de/dp/B085LJ4RG7/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_Zx8mFbT4PY4V7Ich meine ich hab so 60-70€ bezahlt vor ein paar Jahren ausserhalb der Hitzesaison
 
Oben Unten