Walnussholz/-stamm schimmelt beim Trocknen

vellonnion

ww-pappel
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
6
Ort
Berlin
Hallo liebes Forum,

ich lese hier schon eine Weile mit und bin euch allen sehr dankbar für all die wertvollen Hinweise und Tipps aus der Vergangenheit.

Heute hab ich aber eine eigene Frage: Ich habe von einem Nachbarn im letzten Dezember ein paar frisch gefällte Stammteile Walnuss geschenkt bekommen. Ca. jeweils einen Meter lang, 40-50 cm im Durchmesser. Diese habe ich damals teilweise aufgespalten, teilweise im Ganzen gelassen, teilweise entrindet, teilweise mit Rinde gelassen. Alle Stirnseiten hatte ich mit Ponal Holzleim versiegelt.

Nach einem Jahr Lagerung (im Freien, vor Regen geschützt) zeigt sich nun leider an allen Teilen großflächiger grüner Schimmel, insbesondere an den Stirnseiten, bei den entrindeten Stücken aber komplett überall. Ich vermute, dass es zu wenig Luftzug gab, aber das kann ich nur für die Zukunft ändern. Kann ich das geschimmelte Holz noch irgendwie retten und verwenden oder hat jemand sonstige Tipps für mich? Nutzen wollte ich es für kleinere Dekoobjekte, Griffe, Kleinstmöbel etc.

Vielen Dank und beste Grüße
vellon/Eric
 

VolkerDK

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2018
Beiträge
760
Ort
Graasten
Schimmel mag keinen Luftzug, vollkommen richtig.
Er fällt aber von alleine ab, wenn das Holz trocken ist.
Umstapeln und luftiger aufsetzen...wie dick sind die Stapelleisten? So 2cm können die schon sein...oder mehr.
 

vellonnion

ww-pappel
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
6
Ort
Berlin
Hab vielen Dank. Die Abstände sollten schon passen, aber die Stelle ist zu windgeschützt vermutlich. Werde ich umstapeln in eine luftigere Ecke. Nochmals vielen Dank und beste Grüße!
 
Oben Unten