Vorstellung Esstisch

Graf_Dracula

ww-birke
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
59
So ... nachdem er jetzt schon knapp 2 Monate seinen Dienst tut, möchte ich hier mal meinen Eßzimmertisch vorstellen, den ich mit vielen Tipps hier aus dem Forum im CAD gezeichnet und dann in Real, in 3D und in Farbe umgesetzt habe :emoji_slight_smile:

Material: Buche Kernholz 26mm - mit OSMO Dekorwachs Nußbaum eingepinselt
Maße: 2.0m x 1.0m (mit den 2 Ansteckplatten vonje 50cm Länge dann 3,0m x 1,0m)
Höhe: 78cm
Gewicht: ca. 95kg incl. Ansteckplatten

Da, wie ich hier irgendwo schon mal schrieb, keinen Anspruch auf einen 100%igen Holztisch legte, sind die Verstrebungen an der Platten von unten mit ca. 130 V2A-Schrauben verschraubt.

Vor dem Verleimen der Tischbeine hab ich in die äußeren Beiden der 4 Platten mittels Oberfräse Längsnuten hineingefräst. In der Tischplatte sind Rampamuffen eingelassen, so dass jedes Tischbein mit je 4 komplett durch die Tischbeine gehenden M6-Gewindestangen befestigt ist - unten dann mit Muttern richtig festgeknallt. Das ist 100%ig fest und wackelt auch beim Verschieben des Tischen keinen einzigen Millimeter.

Die Auszüge für die Ansteckplatten wollte ich unbedingt - mehr oder weniger unsichtbar - in diesen seitlichen Verstrebungen "verstecken". In der mittleren der 3 Lagen ist dazu die eigentlich durchgehende Längsstrebe von 2m Länge durchgesägt & gekürzt worden. Dort in dem frei gewordenen Stück sind solche DrückUndTürGehtAufDinger, wie man sie von Küchenschränken kennt drin, so dass man mit Druck auf die Streben diese herausholen und wieder versenken kann.
 

Anhänge

da_bua

ww-nussbaum
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
91
Hallo,

optisch sehr ansprechend, konstruktiv allerdings sehr gewagt. Die Versteifung in der Mitte bringt in dieser Anordnung leider keine Hilfe gegen Verwerfen des Holzes. Da helfen nochsoviel Schrauben nichts.

Wenn du Dir schon soviel Arbeit machst, würde ich an deiner Stelle unbedingt eine Gratleiste oder zumindest eine starke Leiste mit Langlöchern anbringen! Im Forum findest du dazu sehr viele Hinweise.

Dann hast du noch länger Freude an deinem schönen Tisch.
 

ARON

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
674
Ort
NRÜ
Hallo Herr Dracula,

Du hast Dir wirklich viel Arbeit gemacht (Auszüge, Verschraubungen). Für mich persönlich hätten es ein wenig mehr Schleifarbeiten sein können. Nicht böse gemeint, nur meine Meinung.
 

Graf_Dracula

ww-birke
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
59
Hallo Herr Dracula,

Du hast Dir wirklich viel Arbeit gemacht (Auszüge, Verschraubungen). Für mich persönlich hätten es ein wenig mehr Schleifarbeiten sein können. Nicht böse gemeint, nur meine Meinung.
Immer aufs Schlimme ... leider hab ich die Stellen, an denen schlecht, bzw. zu wenig geschliffen war erst nach dem Einwachsen gesehen. Aber ja, ich stimme Dir zu, das ist auch etwas, was ich beim nächsten mal definitiv besser machen würde und was mir selbst auch immer wieder ein bisschen ins Auge sticht. Ich tröste mich aber immer damit, dass das mein Erstes, größeres Möbelstück ist/war, abgesehen von ein paar Regalbrettern, die ich mir bis dahin allerdings immer beim Biber-Baumarkt zuschneiden hatte lassen, und dafür finde ich persönlich es gelungen.
 
Oben Unten