Vordach

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Von Vordächern habe ich keine Ahnung.
Trotzdem habe ich eines entworfen und möchte in die Runde fragen ob ich da ganz schief liege.

Vordach_002.jpg

Die Auskragung wäre ca. 140cm, die Breite wird auch ca. 140cm werden.

Alle Holzteile wären nur 5x5cm, allerdings würde ich dazu astfreie Eiche ohne Splint verwenden.
Als Abdeckung denke ich an z.B. Blech.

Auch die Geometrie ist etwas anders als das was man da normalerweise sieht.
 

U.Tho

ww-robinie
Registriert
18. November 2020
Beiträge
4.886
Alter
62
Ort
Thüringen
Ich halte das waagerechte Holz eher für überflüssig. Ansonsten ist ja nur die Frage - wie verbinde ich diese Hölzer.
 

keks010982

ww-robinie
Registriert
14. März 2009
Beiträge
5.668
Ort
Bayern
Die Auskragung wäre ca. 140cm, die Breite wird auch ca. 140cm werden.
Ihr habt ja keinen Schnee... Hab ich keine Bauchschmerzen.

Alle Holzteile wären nur 5x5cm,
Ja warum das denn? Irgendwo hab ich mal gelesen, dass du Eiche im Überfluss hast... :emoji_wink:
Halten wird das wohl aber ich würde da wenigstens auf 5/8 gehen. Quadratische Querschnitte sind bei sowas hässlich und sehen einfach falsch aus. :emoji_slight_smile:

Ich halte das waagerechte Holz eher für überflüssig.
Ich auch.
Ansonsten ist ja nur die Frage - wie verbinde ich diese Hölzer.
Ich würde Überblattungen wählen. Da wären dann aber auch etwas größere Querschnitte etwas dankbarer.

Gruß Daniel
 

andama

ww-robinie
Registriert
13. Dezember 2007
Beiträge
3.621
Ort
Leipzig
Wie kommst du auf 50mm *50mm, wo du sonst wesentlich stabiler baust. Für mich gibt das kein Bild, sieht nach Streichhölzern aus. Ob aus Eiche oder nicht 120mm * 120mm wirkt einfach anders und ist stabiler.
 

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Ich halte das waagerechte Holz eher für überflüssig. Ansonsten ist ja nur die Frage - wie verbinde ich diese Hölzer.

Schwere Frage.
Ich hatte an Schrauben gedacht weil ich denke dass zapfen hier das holz zu sehr schwächen würden.
Alternative 14er Sipo-Dominos.
 

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Ihr habt ja keinen Schnee... Hab ich keine Bauchschmerzen.


Ja warum das denn? Irgendwo hab ich mal gelesen, dass du Eiche im Überfluss hast... :emoji_wink:
Halten wird das wohl aber ich würde da wenigstens auf 5/8 gehen. Quadratische Querschnitte sind bei sowas hässlich und sehen einfach falsch aus. :emoji_slight_smile:


Ich auch.

Ich würde Überblattungen wählen. Da wären dann aber auch etwas größere Querschnitte etwas dankbarer.

Gruß Daniel

Doch, Schnee gibt es hier auch.
Der Winter kann hier schon kalt werden.

Eiche habe ich genug.
Allerdings nur auf 6cm geschnitten.
5x8 würde aber natürlich ebenso gehen. Verleimte kanteln wollte ich da nicht einsetzen.

Dann bleibt das Waagrechte weg.
 

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Wie kommst du auf 50mm *50mm, wo du sonst wesentlich stabiler baust. Für mich gibt das kein Bild, sieht nach Streichhölzern aus. Ob aus Eiche oder nicht 120mm * 120mm wirkt einfach anders und ist stabiler.

Weil ich an quadratisches holz gedacht habe.
Da geht dann nicht mehr als 5x5cm.
Rechteckholz kann ich natürkich auch auf 5x8 oder 10 machen.
 

SchweißerSchnitzer

ww-robinie
Registriert
28. November 2022
Beiträge
661
Ort
Rheinland (Bonn)
Ich würde den waagerechten Balken lassen und dafür nutzen, dass du mehre Durchgangshöhe schaffst (=weniger Kopf anhauen). z.B. so

Vordach_002_schw.jpg

8x5 oder 8x8 wäre auch eher meins. 10x10 wäre mir allerdings schon zu wuchtig
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
8.878
Ort
Ebstorf
Hallo,

das größte Problem ist die Ecke oben links. Da kommen erhebliche Zugkräfte drauf. Nur ne Schraube durch, wäre mir da zu wenig.

Gruß Ingo
 

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Ich würde den waagerechten Balken lassen und dafür nutzen, dass du mehre Durchgangshöhe schaffst (=weniger Kopf anhauen). z.B. so

Anhang anzeigen 144532

8x5 oder 8x8 wäre auch eher meins. 10x10 wäre mir allerdings schon zu wuchtig

Auch eine Möglichkeit.
Dann wird aber der horizontale Träge vorn stark belastet.

Wenn ich das auf 5x8 ändere sollte das aber auch kein Problem sein.
 

teluke

ww-robinie
Registriert
26. Oktober 2015
Beiträge
6.123
Ort
Pécs
Hallo,

das größte Problem ist die Ecke oben links. Da kommen erhebliche Zugkräfte drauf. Nur ne Schraube durch, wäre mir da zu wenig.

Gruß Ingo
Sehe ich auch so und weiß aber im moment nicht so genau wie ich das dort abfangen kann.
Vielleicht ein Metallwinkel den ich im Holz einlassen könnte.
 

mars85

ww-buche
Registriert
2. Januar 2015
Beiträge
276
ich habe einen "Rahmen" als Abstützung vom Vordach
Als Seitenfüllung Plexiglas mit Abstandshaltern
 

Anhänge

  • vord_.jpg
    vord_.jpg
    108,7 KB · Aufrufe: 76

Martin7

ww-kastanie
Registriert
22. Januar 2004
Beiträge
37
Hallo,
wenn ein Schlafzimmer in der Nähe ist, würde ich das mit dem Blech nochmal überdenken, du baust dir da eine Trommel bei Regen oder Hagel.
Hier wäre Glas viel leiser, aber auch schwerer
als Gedankenanstoß
Gruß
martin
 

Timer

ww-buche
Registriert
25. Februar 2014
Beiträge
264
Ort
Reutlingen
Falls das gestrichen wird und zum restlichen Haus passt finde ich 5x5cm sehr viel eleganter als klobige, dicke Hölzer. Man kann doch ein Vordach nicht entwerfen ohne die Optik des restlichen Hauses im Blick zu haben.

Abdeckung muss ebenso dazu passen. Z.b Glas zu modernem Haus, Ziegel oder Schindeln zu rustikalem.
 

Hoosier

ww-robinie
Registriert
19. November 2020
Beiträge
704
Ort
München
Hmm nicht nur Schneelast beachten sondern auch Windlast, die das Dach anheben möchte..
 

DZaech

ww-robinie
Registriert
9. November 2014
Beiträge
1.363
Ort
Grabs CH
Ich habe letztes Jahr so ein Vordach gebaut. Die diagonale Abstützung sollte m.E. nach einen Winkel von max. 45° aufweisen. So flach wie auf deiner ersten Skizze ist sicher nicht ideal, lieber etwas weniger weit nach vorne, dafür im 45° Winkel. Konstruktiv bietet sich so eine Verbindung wie auf dem Bild an, in Kombination mit Schrauben von oben bzw. hinten.

2E2D36FE-29FD-4BD8-B438-3AEC5F40488D.jpeg
 
Oben Unten