Unsichtbare Klappenscharniere fuer dünne Türen? Markant 11 Alternative?

juba

ww-pappel
Registriert
17. Februar 2020
Beiträge
12
Ort
Muenchen
Geehrte Profis, wertes Forum,

ich habe mich den ganzen Tag warm recherchiert, und bin mir doch nicht schlüssig. Ich brauche eure Hilfe bei ein/zwei Themen.

Gesucht werden wie im Titel angekündigt zwei Scharniere, welche zwei Schrank-Klappen nach unten aufklappen. Die erste muss auf 90 Grad gehalten werden. Wie ein Sekretär. Die Klappe ist 305mm hoch und 360 breit. Sie muss unter Umständen so bis zu 5 kg Gewicht aushalten. Um einen zusätzlichen Klappenhalter werde ich nicht drum herum kommen, denke ich.

Die zweite Klappe ist kleiner (200mm hoch und 360 breit), muss kein Gewicht aufnehmen, aber sie steht im geschlossenen Zustand optisch möglichst auf dem Boden auf.

Capture2.JPG Capture1.JPG


Die Scharniere sollen nicht sichbar sein, wenn die Schranktüren geschlossen sind! Damit fallen Lappenbänder meines Erachtens raus.

Es wäre schön, wenn die Scharniere im geöffneten Zustand nicht aus der Platte rausstehen, aber das ist verhandelbar.

Soweit so einfach. Die Knackpunkte sind:
1. Die Klappen sind, genauso wie die Schrankseiten, nur 12 mm stark. Weshalb mein Favorit Markant 11 leider rausfällt.
2. Die Schranktüren müssen aussen angeschlagen sein (Eckanschlag)
3. Optimalerweise bleibt unter der Klappe nur minimal Luft. Unter der einen Klappe befindet sich (möglichst bündig) eine normale (seitlich öffnende) Schranktür, die mit Topfscharnieren für dünne Platten gehalten wird (Blum Clip top). Hier sammelt das Sekretärband für Schreibklappen von Häfele Minuspunkte, ist aber bisher Favorit.
Die andere Klappe sollte geschlossen, wie gesagt möglichst auf dem Boden stehen, damit sie optisch dem nebenstehenden Schrankteil gleicht.


Wird das Sekretärband für Schreibklappen von Häfele mit Klappenhalter halten?
Funktionieren Topfbänder mit Klappenhaltern?

Weiss jemand eine dünnere Alternative zum Markant 11, das die Tür genauso schön göffnet und geschlossen auf Eckanschlag halten kann?
Hat jemand andere Vorschläge?

Auch über moeglichst platzsparende Klappenhalter Vorschlaege freue ich mich!

Vielen Dank fuer eure Hilfe!


 

juba

ww-pappel
Registriert
17. Februar 2020
Beiträge
12
Ort
Muenchen
38 Betrachter und keine Antwort. Bedeutet das, dass die geschilderte Problemstellung nicht lösbar ist? Welche Alternativen gibt es?

Sichtbare Scharniere?

15mm Plattenstärke?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.681
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Sollen die Klappen als "Arbeitsfläche" genutzt werden können ? Wenn nein könnte man einfach Topfbänder für dünne Türen nehmen und zum Zuhalten zusätzlich einen Magnetverschluss oder Kugelschnäpper montieren. Gibt sogar schon Topfbänder für Klappen bei denen die Aufnahme an die Schrankseite geschraubt werden kann. ( Fand ich aber nicht sonderlich stabil). Da passt aber auch nicht die Bohrtiefe.
Die Sekretärbänder die ich auf die Schnelle gefunden habe sind auch mind 12 mm "breit" also eher auch suboptimal bzgl Sichtbarkeit.
12 mm ist für die Befestigung von Beschlägen für Klappen schon sehr wenig. Eine Schraube braucht ja auch etwas Material um zu halten, zudem da eben auch direkte Belastung auf die Verschraubung kommt. Mit dickerem Material bekommen auch die Schrauben mehr halt.
 

juba

ww-pappel
Registriert
17. Februar 2020
Beiträge
12
Ort
Muenchen
Guuden,

bei den Links kommt nur, dass ein Händler vieles aus Katalogen beschaffen kann.

Das Forum setzt die links selber... Die sind nicht von mir. Klappenhalter ist aber auch ein allgemeiner Begriff. Davon gibt es viele.
Das Sekretaerband waere dieses:
https://www.haefele.de/de/produkt/s.../36150820/?MasterSKU=000000000001459300010023

oder enstprechend abgeaendert evt. dieses:
https://www.haefele.de/de/produkt/s...32&PageNumber=1&ProductListSize=5&PageSize=12

Falls ich das zweite so ausgeduennt kriege, dass es in meine Klappe passt, wird es das fuer die obere. Fuer die untere reicht sicher das erste.
Und notfalls muss ich mit der Plattenstaerke hoch.

Schoen ist auf jeden Fall, dass ich eine Loesung gefunden habe, die den Spalt unterhalb der Klappen reduziert. Hier:
https://www.bm-online.de/inspiration/meister-und-gesellenstuecke/zeitgemaess-schlicht/

Das ist der Plan.

Es bleiben noch folgende Fragen:

Ich verstehe die Sekretaerbaender so, dass ich auf einen Klappenhalter versichten kann. Ist das richtig?

Und dann gibt es noch eine Kniffeligkeit. Vielleicht finde ich dazu mit euer Hilfe noch eine Loesung:
Und zwar gibt es noch eine Klappe neben der oberen. Die wuerde ich gerne genauso runterklappen. Auch diese sollte ca 5 kg tagen. Und sie ist ein Trapez

Capture.JPG

Folgendes habe ich schon gefunden:

https://www.bm-online.de/inspiration/projekte-wettbewerbe/nuetzliche-helfer-3/
3697609.jpg

Dort sieht man keine Scharniere ausser einem Zapfenband an der Plattenseite und die Platte ist nicht rechtwinklig. Wer hat eine Idee wie das geht??

Vielen Dank!
 

juba

ww-pappel
Registriert
17. Februar 2020
Beiträge
12
Ort
Muenchen
Hallo

Sollen die Klappen als "Arbeitsfläche" genutzt werden können ? Wenn nein könnte man einfach Topfbänder für dünne Türen nehmen und zum Zuhalten zusätzlich einen Magnetverschluss oder Kugelschnäpper montieren. Gibt sogar schon Topfbänder für Klappen bei denen die Aufnahme an die Schrankseite geschraubt werden kann. ( Fand ich aber nicht sonderlich stabil). Da passt aber auch nicht die Bohrtiefe.
Die Sekretärbänder die ich auf die Schnelle gefunden habe sind auch mind 12 mm "breit" also eher auch suboptimal bzgl Sichtbarkeit.
12 mm ist für die Befestigung von Beschlägen für Klappen schon sehr wenig. Eine Schraube braucht ja auch etwas Material um zu halten, zudem da eben auch direkte Belastung auf die Verschraubung kommt. Mit dickerem Material bekommen auch die Schrauben mehr halt.

Ja, die Klappen sind Ablageflaechen. 5kg muessen sie halten.
Ich denke der Vorteil der Sekretaerbaender ist, dass ich seitlich mit etwas laengeren Schrauben in die Platte kann. Und die Schrankwaende kann ich aufdicken. Da habe ich das Problem nicht.
Topfbaender muessten halt wirklich in nur 12 mm halten. Das wird denke ich schwierig.

Denke ich richtig?
 

Besserwisser

ww-robinie
Registriert
16. August 2010
Beiträge
2.947
Ort
NRW
Die 12mm sind fix oderist da auch Luft nach unten?
Ich würde mal im Bereich der Glasscharniere schauen. Da gehts sicher auch dünner, aber man sieht von der Vorderseite die Befestigungsplatte.
 

Lico

ww-robinie
Registriert
9. August 2019
Beiträge
1.420
Ort
Ostheide
Was immer man letztlich nimmt, ich würde bei der Plattenstärke in Erwägung ziehen, die Beschläge zu kleben statt zu schrauben

Lico
 

Besserwisser

ww-robinie
Registriert
16. August 2010
Beiträge
2.947
Ort
NRW
Was immer man letztlich nimmt, ich würde bei der Plattenstärke in Erwägung ziehen, die Beschläge zu kleben statt zu schrauben

Lico

Deshalb hatte ich ja die Glasscharniere Ins Spiel gebracht. Weil kleben auf eine furnierte Fläche (unterstelle ich mal) scheint mir auch keine sinnvolle Idee.
 

Lico

ww-robinie
Registriert
9. August 2019
Beiträge
1.420
Ort
Ostheide
Deshalb hatte ich ja die Glasscharniere Ins Spiel gebracht. Weil kleben auf eine furnierte Fläche (unterstelle ich mal) scheint mir auch keine sinnvolle Idee.
Kann man vielleicht ausprobieren. Sollte das Furnier ein Problem sein, könnte man das unter der Klebefläche entfernen. Glasscharniere arbeiten ja mit Klemmungen. Im geschlossenen Zustand unsichtbar sind die ja nicht.

Lico
 

juba

ww-pappel
Registriert
17. Februar 2020
Beiträge
12
Ort
Muenchen
Furnier ist relavtiv :emoji_wink: Es handelt sich um 12mm Sperrholz...
Die Glasscharniere schaue ich mir an. Ob das mit Sperrholz funktioniert glaube ich aber eher nicht, oder?

Ich moechte die Maserung, also den Verlauf des Schaelfurniers aussen nicht unterbrechen. Deshalb will ich bei der 12 mm Platte bleiben.
Es bestuende aber evt die Moeglichkeit entweder noch eine 12mm Platte flaechig von innen draufzuleimen?! Oder noch besser eine andere Deckplatte. Es waere naemlich eigentlich ganz nett wenn die Innenseiten etwas bestaendiger sind als die Seekiefer.
Ich bin noch auf der Suche nach einem Material (vielleicht Aludibond oder HPL) und dann muesste ich noch in Erfahrung bringen ob man das ordentlich mit dem Sperrholz verbunden kriegt.
Erfahrungen und Tipps sind Willkommen!

Ich habe mir nun saemtliche Sektretaerbaender (also Zapfenbaender mit dem Stopper auf 90 Grad) bestellt (links siehe oben) und werde schauen ob ich die abaendern kann damit sie von aussen unsichtbar bleiben. Ich halte euch damit auf dem Laufenden...
 
Oben Unten